Gesundheitsportal Schüssler Salze
letzte Änderung:
16.11.2018

Arthrose
Arthrose

 

Arthrose ist der medizinische Begriff für eine Reihe von „degenerativen rheumatischen Erkrankungen“. Arthrose bedeutet auch immer eine Veränderung des Gelenkknorpels. Häufig kommt es im Knie-, Fuß- und Hüftgelenk zu Arthrose. Die Ursachen für Arthrose sind sehr unterschiedlich, aber das Beschwerdebild ist immer sehr ähnlich. Ein zerstörter Gelenkknorpel kann nicht mehr aufgebaut werden, er bleibt für immer zerstört. Durch die Veränderungen am Knorpel können auch Veränderungen an Knochen im Gelenkbereich entstehen. Viele Menschen denken, Arthrose wäre ein Gelenkverschleiß. Doch heute weiß man, dass „Verschleiß“ nicht die alleinige Ursache für Arthrose ist. Niemand muss die Schmerzen einfach hinnehmen, es gibt viele Möglichkeiten zu helfen und zu lindern.


Wie kann Arthrose entstehen?

- Unfälle
- Angeborene Verformung der Gelenke
- Stoffwechselstörungen
- Überlastungen
- Ernährungsfehler

Welche Schmerzen und Probleme können bei Arthrose auftreten?

- allgemeine Schmerzen
- Muskelverspannungen
- Einschränkung der Bewegung
- Entzündungsschübe
- Gelenkschwellungen
- es kann sogar zur Deformierung des Gelenkes kommen

Bei allgemeinen Schmerzen in den Gelenken empfehlen wir zur Schmerzlinderung EFT bzw. die Klopfakupressur.
Das neue Buch von Frau Dr. Kronhage "Klopfen gegen Schmerzen" ist eine wunderbare Literatur, die Ihnen helfen wird,
Ihre Schmerzen einfach wegzuklopfen. Lassen Sie sich von den interessanten Fallbeispielen mitreißen und beginnen Sie
selbst zu Klopfen, um Ihre Schmerzen auf sanfte Weise zu lösen. Denn die Klopfakupressur hat keinerlei Nebenwirkungen
und ist bestens zur Selbsthilfe geeignet.

Verschiedene naturheilkundliche Maßnahmen und Therapien können bei Arthrose helfen bzw. die Schmerzen lindern. Wir haben einige erprobte Möglichkeiten zusammengetragen. Wichtig ist auf jeden Fall, eine genaue Diagnose. Alle naturheilkundlichen Verfahren benötigen Zeit, um im Körper zu wirken. Die ersten Verbesserungen sieht man nach 2-4 Monaten.

Um die Schmerzen zu lindern oder gar zu beseitigen eignen sich folgende Maßnahmen:

- Arnikaöl als Auflage um die schmerzende Stelle wickeln
- Quark-Umschläge wirken ebenfalls schmerzlindernd
- Viele Patienten berichten von der großen Wirkung von Retterspitzumschlägen
- Packungen mit Beinwellsalbe über Nacht einwirken lassen
- Johanniskrautöl 3 x täglich auf die schmerzende Stelle einreiben
- Aus der Erfahrungsheilkunde ist die Wirkung des Weißkohls bei Schmerzen bekannt:
- Trinkkur mit Brennesselsaft
-
Einnahme von Weihrauchpräparaten und das Auftragen von Weihrauchsalben
- Einreibungen mit Beinwellsalbe (z.B.Kytta-Salbe mit Beinwell-Extrakt)
- Wobenzym Plus wirkt abschwellend, schmerzlindernd und wirkt gegen die Entzündung

Weißkohlumschlag:

1 Weißkohlblatt mit dem Nudelholz walken, direkt auf die schmerzende Stelle auflegen!

Schüßler-Salze bei Arthrose:

Schüßler-Salz Silicea Nr. 11 D12 – zum Aufbau der Gelenkknorpel
Schüßler-Salz Magnesium Phosphoricum Nr. 7 D 6 – bei starken Schmerzen
Schüßler-Salz Kalium Phosphoricum Nr. 5 D 6 – lähmende Schmerzen
Schüßler-Salz Calcium Fluoratum D12 - für die Elastizität der Sehne und Bänder
Schüßler-Salz Calcium Phosphoricum D 6 - für den Knochenaufbau
Schüßler-Salz Natrium Chloratum D 6 - für den Flüssigkeitshaushalt im Allgemeinen

Büchertipp: Die 12 Salze des Lebens

 

Wichtig ist auch, dass leichte Bewegung nicht vergessen wird:

Wassergynmastik, Wassershiatsu – gerade das Wasser trägt den Körper und lässt die Bewegungen leichter werden

Yoga, Feldenkrais, Alexandertechnik, Zilgrei – alle Bewegungstechniken können helfen, am besten ist es natürlich, Sie besuchen Einzelstunden bei einer ausgebildeten Lehrerin, die direkt auf Ihre speziellen Schmerzen eingehen kann und geeignete Übungen für Sie zusammenstellen kann.

Tees: Weidenrinde, Birkenblätter mit Lindenblüten vermischen, Gänseblümchen

Zur Stäkrung des Körpers empfiehlt sich das tägliche Trinken von Kanne Brottrunk (als Kur)

Frischpflanzensäfte: Artischocke, Brennessel, Löwenzahnsaft

Kur mit Nachtkerzenölkapseln über 8 Wochen, 2 x jährlich


Der Heilpraktiker oder Arzt für Naturheilverfahren wendet folgende wirksame Naturheilverfahren an:

- Akupunktur
- Klassische Homöopathie
- Magnetfeldtherapie: z.B. werden Magnete um das Knie herum setzen, dies bringt sehr vielen Patienten eine Schmerzlinderung
- Ohrakupunktur
- Darmsanierung
- Isopathie mit Sanum Präparaten nach Prof. Dr. Enderlein
- Schmerztherapie: Weidenrindenpräparate nach Anweisung einnehmen
- Aus der Orthomolekularen Medizin: Calcium, Magnesium, Zink, Vitamin-B-Komplex
- Bitterkräuter: Bitterklee, Enzian, Engelswurz und andere Bitterkräuter – da das Knie energetisch mit dem Magen verbunden ist
- Entsäuerung: Bei bestehender Übersäuerung den Körper mit Basenbädern und basischen Wickeln entsäuern
- Farbtherapie und Chakra-Energie-Massage haben erstaunliche Ergebnisse gezeigt
- Ayurvedische Medizin und die verschiedenen ayurvedischen Massagetechniken und  Kuren
- zur Stärkung des Immunsystem

Ein eher ungewöhnlicher Tipp gegen Schmerzen ist "Gänseblümchenöl" bei unseren Reisen nach Frankreich,
haben wir den Tipp bekommen, dass "Gänseblümchenöl" ein Schmerzöl ist und tatsächlich Schmerzen reduzieren
kann. In Frankreich kann man "Gänseblümchenöl" schon fertig kaufen, man kann es aber auch selbst ansetzen,
einfach ein Glas mit Olivenöl befüllen, dann die Köpfe der Gänseblümchen hineinfüllen und mehrere Wochen ziehen
lassen, dann ist das Öl reif und kann abgeseit werden und in eine kleine Flasche gefüllt werden. Probieren Sie es aus,
Sie werden von diesem natürlichen Schmerzöl begeistert sein.

Wem Bewegungsübungen und Gymnastik schwerfallen, der wird von der Eric Franklin Methode begeistert sein.
Diese basiert auf den Erkenntnissen der Ideokinese und wurde von Herrn Eric Franklin noch weiter ausgebaut.
Durch gezielte Visualisierungsübungen und leichte Bewegungsübungen werden erstaunliche Erfolge erzielt,
viele Patienten mit Gelenkserkrankungen haben die positiven Wirkungen schon selbst spüren können und sind
begeistert.

Hören Sie einfach auf Ihr Gefühl, versuchen Sie verschiedene Maßnahmen, lassen sie den naturheilkundlichen Therapien
Zeit zu wirken und entscheiden Sie dann, wofür Sie sich entscheiden möchten.

Weitere Themen:

Avocadoöl für die Schönheit
Atemtherapie
Myome
Endometriose
PMS
Olivenöl
Erdmandelflocken
Sauerstofftherapie
Schröpfen
Arganoel
Sternanis
Ingwer

 

© Das Gesundheitsportal

 
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------