Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Aromatherapie - Kinderwunsch
Aromatherapie - Kinderwunsch

 

Aromatherapie – Ein möglicher Weg zum Kinderwunsch?

Die Aromatherapie hat sich seit einigen Jahren im Bereich der alternativen Heilmethoden etabliert. Viele Heilpraktiker haben eine Ausbildung in Aromatherapie. Ätherische Öle haben eine starke Heilkraft, die nicht unterschätzt werden darf. Die Anwendung sollte über die Duftlampe und äußerlich (verdünnt in einem Trägeröl) geschehen. Bei schwerwiegenden Problemen sollte unbedingt ein erfahrener Aromatherapeut konsultiert werden. Beachten Sie immer, dass ätherische Öle auch Allergien hervorrufen können, vorher immer das Körperöl /Massageöl in der Armbeuge testen.

Gerade bei einem bestehenden Kinderwunsch kann die Aromatherapie sehr gut helfen, da Düfte entspannend, anregend, erotisierend und stimmungsaufhellend wirken. Als Massageöl oder als wunderbares Duftbad zum Träumen mit dem Partner, ätherische Öle lassen Menschen wieder zusammen finden und neue Lust gewinnen.

Wir alle wissen, wie schwer es ist, wenn die Sexualität nach Plan funktionieren muss, um das Optimum herauszuholen. Hier bleibt manchmal die Lust auf der Strecke, niemand kann wie ein Computer funktionieren. Ein erotisierendes Massageöl oder ein sinnlicher Duft im Schlafzimmer wirkt auf viele Paare sehr anregend und lässt leicht alle Sorgen vergessen. Gönnen Sie sich unvergessliche Stunden, verschmelzen Sie zu einer Einheit, um ein neues Leben willkommen heißen zu können.


Gerne möchten wir Ihnen folgende ätherische Öle vorstellen:

1. Rose
2. Jasmin
3. Ylang-Ylang
4. Sandelholz
5. Ingwer
6. Bergamotte


1. Rose

Die Rose ist die Königin der Blumen. Sie duftet intensiv und betörend. Rosenöl wirkt aphrodisierend, entspannend, entkrampfend und schmerzlindernd. Rosenöl aus kbA-Anbau hat einen sehr hohen Preis, ist aber unbedingt Ölen aus konventionellem Anbau vorzuziehen. Große Rosenplantagen befinden sich in Marokko (zarter Rosenduft), in der Türkei (vollblumig) und in Bulgarien (intensiv duftendes Rosenöl). Die Rose ist nicht umsonst das Symbol der ewigen Liebe – ihr Duft verführt zur Öffnung des Herzens, zur Hingabe an den Partner. Rosenöl öffnet ihr Herz und schenkt Vertrauen in sich und den eigenen Körper, ebenso können seelische Wunden heilen. Rosenöl kann in der Duftlampe, als Bad und auch im Massageöl verwendet werden, entweder alleine oder als Mischung mit anderen ätherischen Ölen. Rosenöl ist Balsam für die Seele und fördert die Harmonie in der Partnerschaft.

2. Jasmin


Jasmin duftet blumig, leicht süßlich und in gewisser Weise auch schwer. Der Duft entfaltet sich als betörend und berauscht Mann und Frau gleichzeitig. Das Jasminöl hat eine einzigartige erotisierende Wirkung, es wirkt aber auch entspannend und kann bei Frigidität und Impotenz eingesetzt werden. Jasmin fördert die Hingabe in der Sexualität, das sich ineinander hineinfühlen und miteinander verschmelzen. Schweben Sie mit Ihrem Partner auf Wolke 7. Jasminöl sollte sehr sparsam dosiert werden, da es die Geschlechtshormone anregt. Am besten wenden Sie es als Massageöl an, alleine oder in einer sinnlichen Mischung. Genießen Sie mit Ihrem Partner Sinnlichkeit und genießen Sie Ihre Sexualität.

3. Ylang-Ylang

Ylang-Ylang hat einen betörenden, schweren Blütenduft. Der Ylang-Ylang Baum wächst in Madagaskar und auf den Philippienen. Ylang-Ylang sollte auf keinen Fall überdosiert werden, da der Duft sehr schwer ist. Ylang-Ylang Öl ist weiblich und erotisierend. Daher wird Ylang-Ylang auch bei Frigidität und Impotenz eingesetzt. Der Duft versetzt den Menschen in eine fröhliche, offene Stimmung. Traurigkeit und Müdigkeit können weichen. Der betörende Duft unterstützt die Weiblichkeit und hat eine aphrodisierende Wirkung. Dieses Öl lässt Sie sich der Liebe hingeben und führt zu einer phantasiereichen Liebesnacht.


Dieses wunderbare Öl kommt am besten in einer Duftlampe zur Geltung bei sinnlichen Stunden, aber kann auch in einem betörenden Liebesbad zum Einsatz kommen, wenn Sie möchten, können Sie Ylang-Ylang auch einem Körperöl beimischen.

4. Sandelholz


Sandelholz riecht angenehm warm und leicht holzig. Sandelholz stammt meistens aus Indien. Der Duft hat eine erotische Note und entfaltet sich sehr schön in einer Mischung mit anderen ätherischen Ölen. Es regt nicht nur die weibliche Sinnlichkeit an, sondern auch die männliche. Sandelholz wirkt beruhigend und man findet die innere Ausgeglichenheit schnell wieder. Sandelholzöl sollte sparsam verwendet werden, für eine Liebesnacht kann es auch in der Duftlampe verwendet werden. Gerade Männer mögen den balsamischen Duft sehr.


5. Ingwer

Ingwer hat einen feurigen, etwas scharfen Geruch. Ingweröl sollte grundsätzlich sehr sparsam verwendet werden. Es ist bekannt als Aphrodisiakum für Männer. Am besten wird Ingweröl in einer Mischung mit anderen ätherischen Ölen in einem Körperöl verwendet. Gerade bei Potenzproblemen kann Ingweröl hilfreiche Dienste erweisen. Wer einem speziellen Duft aufgeschlossen gegenüber steht, kann mit Ingweröl in einer Duftmischung neue Höhepunkte erzielen.

Büchertipp: Gelassen durch die Kinderwunschzeit

7. Bergamotte

Bergamotte hat einen frischen, leicht herben Duft. Es erinnert an den Duft von kölnisch Wasser. Das Bergamotteöl ist stimmungsaufhellend, hilft bei Angst und Stress. Der frische Duft wirkt sich positiv auf das Allgemeinbefinden aus. Bergamotteöl sollte sparsam in Körperölen angewendet werden, da es zu Hautreizungen führen kann. In der Duftlampe entfaltet sich Bergamotteöl sehr schön. Ebenso ist Bergamotteöl hormonregulierend.

Ätherische Öle sollten niemals pur auf die Haut aufgetragen werden. Wer ein Wohlfühlbad mit ätherischen Ölen genießen möchte, sollte die ätherischen Öle mit einem Trägerstoff vermischen (z.B. Mandelöl, Honig, Totes-Meer-Salz, Sahne usw.). Die ätherischen Öle werden sparsam dosiert (1-2 Tropfen), nicht mehr als 3 Öle gleichzeitig verwenden. Als Trägeröle für Körper- und Massageöl eignen sich Mandelöl, Jojobaöl, Nachtkerzenöl usw. Die ätherischen Öle und die Trägeröl sollten unbedingt aus kontrolliert-biologischem Anbau kommen.

Wenn ich einen grünen Zweig in meinem Herzen habe, wird auch ein Vogel kommen und singen. (Chinesisches Sprichwort)



Weitere Themen:

Luna Yoga
Atemarbeit
Autogenes Training
Was macht eine glückliche Partnerschaft aus?
Tantra-Massage
Partnerschaft - Wie bleibt die Liebe jung?
Genussvolle Verführung - wie Gewürze, Obst und Gemüse die Liebe entfachen
Basenbäder - Haut wie Samt und Seide
Olivenöl für Ihre Gesundheit

Copyright: Das Gesundheitsportal

     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------