Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Wir wollen ein Baby - der natürliche Weg
Wir wollen ein Baby - der natürliche Weg

 

Viele Paare in Deutschland sind ungewollt kinderlos, sie wünschen sich manchmal über Jahre hinweg ein Kind, aber das ersehnte Wunschkind stellt sich nicht ein. Ein Jahr sollten junge Paare einplanen um schwanger zu werden. Erst danach kann man erste Untersuchungen angehen, um zu klären, warum das ersehnte Wunschkind noch nicht gekommen ist. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag naturheilkundliche Therapien vorstellen, die Ihnen helfen können, Ihr Wunschkind bald im Arm zu halten.

Als erstes möchten wir Ihnen die wunderbare Fruchtbarkeitsmassage vorstellen. Sie wurde in London von Dr. Gowri Motha entwickelt und in Deutschland von Frau Birgit Zart in vielen Frauen- und Paarseminaren weitergegeben. Die Fruchtbarkeitsmassage wird heute von vielen Heilpraktikerinnen angeboten, aber in Seminaren können Paare die Fruchtbarkeitsmassage auch erlernen und zu Hause anwenden. Die Fruchtbarkeitsmassage hat schon vielen Frauen ihren Weg zum Baby geebnet. Die Fruchtbarkeitsmassage reguliert das Hormonsystem, hilft bei PMS und Menstruationsstörungen, fördert die Durchblutung im Bauchraum und wird sich positiv auf den gesamten weiblichen Organismus aus. Sie ist leicht zu erlernen und sehr wirksam. Link: Gentle Birth - Gowri Motha

Viele positive Erfahrungsberichte haben wir seit dem Bestehen unseres Portals erhalten, die die gute Wirkung von Ovaria comp. Fa. Wala hervorheben. Ovaria comp. besteht aus Apis reg. D4/5, Arg. met. D5, Ovaria D4/7, er regt die Keimdrüsen an, wenn kein Eisprung stattfindet, bei Unfruchtbarkeit, nach der Einnahme der Pille, um den Hormonaushalt zu regulieren. Am besten sollten Sie natürlich die Einnahme mit einem erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker abstimmen. Denn der Erfahrungssschatz der Anthroposophischen Medizin hält natürlich noch weitere Schätze bereit, die dann auf Sie persönlich zugeschnitten werden müssten.

Büchertipp: Die Fruchtbarkeitsmassage

Aus dem Bereich der Homöopathie ist besonders die Sepia bekannt. Sie unterstützt das Frausein und hilft bei Kinderwunsch, aber auch hier gilt, eine individuelle Anamnese ist durch nichts zu ersetzen, denn auch Lachesis, Pulsatilla usw. können für Sie in Frage kommen. Kompetente Homöopathen finden Sie z.B. bei der Clemens-von-Bönnighausen Gesellschaft


Immer mehr Menschen schwören auf Schüßler-Salze, da sie nebenwirkungsfrei und gut verträglich sind. Auch bei Kinderwunsch können Schüßler-Salze helfen. Das "Frauenmittel" der Schüßler-Salze ist das Schüßler-Salz Nr. 2 Calcium Phosphoricum, welches Sie kurmäßig anwenden können, damit sich die Fruchtbarkeit stabilisiert. Wenn Sie sehr nervös sind bzw. nicht mehr gut einschlafen können, dann hilft Ihnen die "Heiße 7" - 10 Tabletten Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium Phosphoricum in heißem Wasser auflösen und dann langsam kauend trinken. Wenn Sie übersäuert sind, hilft Ihnen eine Schüßler-Salz-Kur mit Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium Phosphoricum, Schüßler-Salz Nr. 10 Natrium Sulfuricum und Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea. Bei trockener Scheide kann Ihnen Schüßler-Salz Nr. 4 Kalium Chloratum helfen.

Einige Frauen haben gute Erfahrungen mit Osteopathie gemacht, gerade bei Verwachsungen nach Operationen, Menstruationskrämpfen und Endometriose. Hier sollten Sie einen hervorragenden Osteopathen suchen, der auch auf dem Gebiet der Gynäkologie bewandert ist. Die Osteopathie ist eine manuelle Therapieform, die sehr sanft vorgeht und von Dr.Still begründet wurde. Wenn die Beweglichkeit und die Statik im Körper verbessert werden, können auch die Organfunktionen gekräftigt werden.

Büchertipp: Gelassen durch die Kinderwunschzeit

Der Vega-Test ist eine Weiterentwickung der Elektroakupunktur nach Dr. Voll und kann präzise und sicher Krankheitsursachen herausfinden. So können mögliche Organbelastungen, Vergiftungen, Allergien, hormonelle Störungen, Unverträglichkeiten, Herdgeschehen bzw. Störfelder, Medikamentenunverträglichkeiten gefunden werden. Ein wichtiger Faktor sind Hormonstatus in Verbindung mit Intoxikationen sowie Spermaproduktion unter Stress. Heilpraxen mit Vegatest finden Sie hier

Damit Sie in Ihrer Kinderwunschzeit gelassen bleiben können und Ihre Lebensfreude nicht verlieren, ist es wichtig, innere Blockaden,
alte Glaubenssätze und negative Verhaltensmuster aufzulösen. Dies können Sie z.B. selbst tun mit EFT (Klopfakupressur) oder mit BSFF und anderen Therapien der Psychoenergetik. Denn nur dann sind Sie auch bereit zu empfangen und neue Wege zu geben. Die Seele sollten Sie auch pflegen z.B. mit inneren Bildern, Phantasiereisen, Visionen und CO. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Wünsche immer positiv formulieren und Negationen vermeiden, denn Ihr Unterbewusstsein kennt weder "Nein" noch "nicht". Ebenfalls sollten Ihre Wünsche in der Gegenwart formuliert sein. Stellen Sie sich immer wieder vor, wie Sie Ihr Baby im Arm halten, wie Sie und Ihr Partner eine kleine Familie mit Baby sind usw. Lassen Sie diese Bilder in fröhlichen Farben entstehen und verbinden Sie sich mit dieser Energie. Aber auch die Hypnotherapie nach Milton Erickson kann Sie unterstützen, Ängste und Spannungen abzubauen und neue Lebenswege zu beschreiten.

Bitte bedenken Sie, dass Störfelder wie tote Zähne, Amalgamfüllungen, Narben einen Einfluss auf den Organismus haben. Störfelder wie tote Zähne sollten vom Zahnarzt beseitigt werden, Amalgamfüllungen sollten ersetzt werden und Narben entstört werden z.B. durch Neuraltherapie nach Huneke oder mit Akupunktmassage nach Penzel. Störfelder sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden und schnellst möglichst behoben werden.

Eine Entgiftung z.B. mit der Entgiftungsreihe von der Fa. Laboratorium Phönix hilft Ihnen, wenn Sie über längere Zeit die Antibaby-Pille genommen haben, häufig Medikamente einnehmen oder länger krank waren. Eine spagyrische Entgiftungskur stärkt Nieren, Leber, Galle, Lymphe und die Verdauungsorgane. Auch Männer profitieren von einer Entgiftungskur. Entgiftungskuren können auch mit Präparaten der Firmen Soluna, Pekana oder Spenglersan gemacht werden.

Büchertipp: Kinderwunsch


Stärken Sie Ihre Nieren
, halten Sie diese warm, verzichten Sie auf Strings und gehen Sie nicht bauchfrei. Im Winter lohnt sich die
Anschaffung eines Angorahemdchens, auch wenn das nicht sexy aussieht, für Ihr Wohlbefinden ist es sehr wichtig. Abends sollten Sie Ihre Füße mit Kupfersalbe rot (Fa. Wala) einreiben, am besten vor dem Schlafengehen. Ebenfalls die Nieren in Form der liegenden Acht mit Kupfersalbe rot (Fa. Wala) einreiben, auch abends. Gehen Sie niemals mit kalten Füßen zu Bett! Die Nieren freuen sich auch über warme Speisen wie Hirsebrei, Grießbrei und warme Gemüsesuppen. Zur Nierenpflege können Sie auch Nierentees trinken oder eine Kur mit Solidagoren Fa. Klein machen (z.B.1 x im Jahr). Zur Nierenpflege gehört es auch Ängste und Belastungen zu erkennen und Lösungswege zu finden. Gerade Angst schwächt die Nieren!

Auch die Leber hat einen großen Einfluss auf unser Hormonsystem, daher sollten Sie auch die Leber unterstützen. Dies kann z.B. mit Artischockendragees, Hepatodoron (Fa. Weleda) oder Mariendisteltonikum (Fa. Hübner) geschehen. Immer kurmäßig verwenden,
z.B. vier Wochen im Frühjahr und 4 Wochen im Herbst. Die Emotion Wut ist auch eng mit der Leber verknüpft. Wann immer Sie
unterdrückte Wut in sich spüren, dann finden Sie heraus, was Sie so belastet und versuchen Sie Ihre Wut zum Ausdruck zu bringen,
natürlich sollte dabei kein anderer Mensch zu Schaden kommen. Entlastend für die Leber ist auch ein Leberwickel nach dem Essen,
dass können Sie am Wochenende machen, wenn Sie Zeit und Muße dafür haben.

Büchertipp: Das Kinderwunschbuch für Männer

Denken Sie immer auch an einen Vitamin- und Mineralstoffmangel und lassen Sie Ihr Blut testen. Folgende Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe sind während der Kinderwunschzeit wichtig: Selen, Zink, Vitamin C, Vitamin-B-Komplex, Eisen, Nachtkerzenöl, Calcium und L-Carnithin. Selen ist generell sehr wichtig, da die heutigen Böden oft nicht mehr genügend Selen enthalten (z.B. Selenase kurmäßig einnehmen). Vitamin C können Sie sehr gut zuführen über Sanddornelixier oder Acerolalutschtaler, frische Salate essen und viel Gemüse und Obst! Zink ist sehr wichtig für die Spermien des Mannes, auch hier gilt kurmäßig anwenden. Generell sollte Ihre Ernährung aus viel frischen und biologischen Zutaten bestehen, wenig Fleisch und Wurst beinhalten und frei von Zucker sein. Essen soll nicht nur gesund sein, sondern auch Spaß machen. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre Speisen frisch zubereiten und dies mit Liebe tun. Fertiggerichte und Konservendosen sollten Sie tunlichst vermeiden und ebenso Süßigkeiten und zuckerhaltige Erfrischungsgetränke.

Da in der Kinderwunschzeit viele Untersuchungen, Arzttermine und mögliche Diagnosen anstehen, sollten Sie immer gut auf sich achten, denn schnell verliert man den Überblick verlieren, entscheidet sich vielleicht zu schnell für die weitere Vorangehensweise und wird immer müder und ausgelaugter. Dem müssen Sie entgegen wirken, gehen Sie Ihren Weg mit Gelassenheit und dem Wissen, dass Sie Ihrem Wunschkind immer näher kommen, lassen Sie sich nicht zu Untersuchungen drängen, wenn Sie diese nicht wirklich wollen.

Ihr Körper sagt Ihnen, was gut für Sie ist. Nehmen Sie sich immer wieder Zeit für Gespräche mit Ihrem Partner, denn allzu leicht können Probleme entstehen, wenn nur noch über das Thema Kinderwunsch gesprochen wird und nicht mehr über andere Themen. Wenn Sie sich oft in Gedankenschleifen verlieren und nicht einschlafen können, dann nehmen Sie einfach die "Heiße 7" aus dem Bereich der Schüßler-Salze für dem Schlafengehen ein, dass hilft Ihnen sich zu entspannen und loszulassen. Ebenfalls wohltuend sind Bäder mit Lavendel, Hopfen und Baldrian oder Einreibungen mit Lavendelöl . Wenn Sie sich kraftlos und müde fühlen, gibt Ihnen die Bachblüte Olive Kraft und Stärke. Olive ist die Bachblüte der Regeneration.

Die wunderbaren Bachblüten können Sie während der ganzen Kinderwunschzeit unterstützen. Auch bei der künstlichen Befruchtung können Bachblüten unterstützend helfen, z.B. Rescue-Tropfen vor dem Eingriff einnehmen, damit Sie ruhig und ausgeglichen sind und nicht mehr so ängstlich. Aber auch für die emotionale Balance sind Bachblüten sehr zu empfehlen. Bachblüten wurden von Dr. Edward Bach aus Großbritannien entwickelt und legte die seelische Zuordnung der verschiedenen Blüten fest. Bachblüten können einzeln oder als Mischung eingenommen werden. Einige Bachblüten eignen sich sehr gut bei Kinderwunsch, da bei Kinderwunsch immer auch die Seele einen großen Einfluss hat.

Büchertipp: Die Original-Bachblüten-Therapie für Einsteiger

Einige Bachblüten, die sich besonders bei Kinderwunsch eignen:

- Sweet Chestnut - völlige Verzweiflung
- Rock Rose u. Cherry Plum - hormonellen Problemen
- Mustard - tiefe Traurigkeit, Depressionen
- Gorse - Hoffnungslosigkeit, keinen Ausweg mehr wissen
- Wild Rose - Resignation, Schwäche
- Impatients - Ungeduld, Nervosität
- Centaury - man tritt nicht für seine eigenen Wünsche ein

Fruchtbarkeitspflanzen, es gibt sie, die Pflanzen, die einen positiven Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben! Die beliebteste und wohl auch bekannteste ist der Frauenmantel (Alchemilla), ob als Tinktur (Fa. Ceres) oder als Tee, Frauenmantel ist ein Schutzmantel für alle Frauen. Frauenmantel wirkt hormonregulierend, bei Gelbkörperschwäche, bei Scheidenentzündungen, Blutungen und Ausfluss und zur Stärkung der Fruchtbarkeit. Die Schafgarbe hilft bei Regelkrämpfen und Schmerzen während der Menstruation, der Beifuss zur Anregung der Durchblutung des weiblichen Beckens, Majoran bei Scheidenentzündungen, Melisse zur Beruhigung der Nerven. Schon seit Alters her gibt es die Marienkräuter, die Frauen in verschiedenen Lebenslagen helfen, lassen Sie sich von einer erfahrenen Kräuterheilkundigen beraten, die Bücher von Maria Treben und Eva Aschbrenner sind für die Eigenbehandlung sehr empfehlenswert.

Übersäuerung belastet den Organismus, daher bietet sich in der Kinderwunschzeit immer auch eine Entsäuerungskur an. Bevorzugen Sie reichlich basenhaltige Lebensmittel und vermeiden Sie Zucker, Fleisch und Wurst, Fett und Kaffee. Verzichten Sie auf Zigaretten und Alkohol. Nehmen Sie ein passendes Basenpulver ein und baden Sie 3 mal wöchentlich in einem basischen Badesalz und machen Sie mehrmals wöchentlich basische Fußbäder. Ebenfalls können Sie mit Schüßler-Salzen entsäuern, hier empfiehlt sich die Entsäuerungskur mit Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium Phosphoricum, Schüßler-Salz Nr. 10 Natrium Sulfuricum und Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea über einen Zeitraum von vier bis acht Wochen. Viele Frauen schwören auch auf Basenfasten nach Wacker, diese Methode ist seh schmackhaft und es gibt viele verschiedene Bücher zu dieser Methode.

Büchertipp: Babygeflüster

Wenn Sie unter Müdigkeit und Energielosigkeit leiden können Ihnen folgende Schüßler-Salze als Kur eingenommen helfen:

- Schüßler-Salz Nr. 5 Kalium Phosphoricum D6
– Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium Phosphoricum D6
– Schüßler-Salz Nr. 8 Natrium Chloratum D6

Müdigkeit und Energielosigkeit können sich durch regelmäßige Kneippanwendungen verschwinden. Lassen Sie sich von einem Arzt,
der sich mit Kneipp-Anwendungen auskennt beraten. Aber auch ätherische Öle in der Duftlampe wie z.B. ätherisches Orangenöl,
ätherisches Bergamotteöl, ätherisches Zitronenöl und ätherisches Limettenöl machen eine gute Stimmung und fördern die Vitalität. Regelmäßige Gymnastik im Freien und lange Spaziergänge im Wald sind gut für die Fitness. Viele Frauen sind auch von der positiven Wirkung von Qi Gong und Tai Chi begeistert, Kurse finden Sie in Ihrer Volkshochschule.




Lesen Sie weiter auf Seite 2

Copyright: Das Gesundheitsportal
 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------