Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Verstopfung in der Schwangerschaft
Verstopfung in der Schwangerschaft


Schwangerschaft – Guter Hoffnung sein!

Viele Schwangere leiden an Verstopfung. Machen Sie sich keine Sorgen und versuchen Sie nach Absprache mit Ihrem behandelnden Gynäkologen/In bzw. Ihrem Heilpraktiker/In doch natürliche Hausmittel. Auf Abführmittel sollten Sie in der Schwangerschaft unbedingt verzichten.Es gibt, wie Sie gleich selbst sehen werden, viele natürliche Möglichkeiten, die Verstopfung zu beseitigen. Achten Sie auf jeden Fall auf eine ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung. Verschiedene Obstsorten wie z.B. Bananen können zu Verstopfung führen. Hier muss jede Schwangere für sich selbst schauen, welche Obstsorten nicht geeignet sind, es ist individuell verschiedenen.

Eine sanfte Alternative sind Erdmandelflocken z.B. ins Joghurt gestreut.Erdmandelflocken haben eine sanfte Wirkung auf den Darmtrakt. Ebenfalls beliebt sind Flohsamenschalen - sie sind reich an Ballaststoffen und fördern dadurch den Stuhlgang.

Wenn Gleitstoffe im Darm fehlen, wird der Darm träge. Hier empfiehlt es sich Öle zuzuführen, zum Beispiel: Weizenkeimöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl. Alle Öle sollten aus kontrolliert biologischem Anbau kommen und kalt gepresst sein.

Ein altes Hausmittel ist:

Trockenpflaumen
( aus dem Reformhaus - am besten Pruneaux d'Agen aus Frankreich)
(Achtung: keine geschwefelten Pflaumen verwenden!)
über Nacht in Wasser legen und am nächsten Morgen
Pflaumen essen und das Pflaumen-Wasser trinken.


Wer nicht soviel Zeit hat, kann auch fertige Feigen-Pflaumen-Früchtewürfel der Fa. Sanatur
verwenden, diese können auch sehr gut mit in den Urlaub oder ins Büro genommen werden.
Sehr gut verträglich, laut Hersteller auch in der Schwangerschaft, ist der Manna-Feigen-Sirup
von Salus.

Büchertipp: Die Hebammensprechstunde



Probiotika können die Darmtätigkeit sanft regulieren. Zudem wird die Darmflora positiv beeinflusst und die Abwehrkräfte gestärkt. Probiotika sind gerade für Schwangere sehr zu empfehlen, da Sie sehr gut verträglich sind und keinen Alkohl enthalten. Fragen Sie Ihren Arzt bei Unklarheiten! Zur Vorbeugung können Sie sehr gut Lactobact verwenden, dieses kann problemlos in Müsli oder Joghurt verrührt werden und hat einen sanften regulativen Effekt auf die Verdauung.

Eine leckere Gemüsecremesuppe kann leichteVerdauungsstörungen beheben. Auch der Schwangerschaftstee kann sehr gut bei Verstopfung helfen. Anwendung nach Empfehlung! Hirseflocken z.B. von Alnatura machen den Stuhl schön weich, wer mag kann täglich zum Frühstück einen leckeren Hirsebrei mit Früchten und Nüsse essen. Lecker und gesund.

Sollte durch die Verstopfung bereits Hämorrhoiden entstanden sein kann Ihnen Hamamelis-Myrte-Salbe von Stadelmann helfen.
Vergessen Sie nicht genügend zu trinken. Besonders empfehlenswert Volvic Wasser, leichte Kräutertees. Bei Wassereinlagerungen sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die empfohlene Trinkmenge! Zudem helfen Ihnen bei Hämorrhoiden Multi-Gyn Kompressen.

Einige Hebammen empfehlen das Kochen von Leinsamenschleim. Dafür verwendet man am besten Linusit Leinsamen (gebrochener Leinsamen) von der Firma Grano Vita.

Auch Butterzäpfchen können helfen, hierzu kalte Butter zum Zäpfchen formen und erkalten lassen, dann in den After einführen.

Leichte Bauchmassagen z.B. mit Johanniskrautöl täglich machen. Wirkt zusätzlich entspannend auf das vegetative Nervensystem.

Nach Absprache mit dem Arzt: Kuren mit Mariendistelsamen z.B.Carduus marianus Fa. Weleda zur Leberstärkung.

Aus der Biochemischen Heilweise nach Dr. Schüssler (Schüssler-Salze) kommen folgende Salze in Frage:

Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum Phosphoricum
Schüßler-Salz Nr. 4 Kalium Chloratum
Schüßler-Salz Nr. 8 Natrium Chloratum
Schüßler-Salz Nr. 10 Natrium Sulfuricum
Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea

Jeweils 3 x 2 Tabletten lutschen bzw. als „Heiße Version“ mit 5-10 Tabletten nach Bedarf.

Büchertipp: Die 12 Salze des Lebens



Bei allen unklaren und andauernden Beschwerden suchen Sie bitte Ihre Hebamme oder Ihren Frauenarzt/Frauenärztin auf! Naturheilkundlich-orientierte Frauenärzte finden Sie unter: www.natum.de


Verwandte Themen:


Wassergeburt
Folsäure
Schüssler Salze in der Schwangerschaft
Sexualität in der Schwangerschaft
Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft
Damm-Massage
Vitalstoffe für die Schönheit
trockene Haut

Copyright: Das Gesundheitsportal

     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------