Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Interview mit Interview
Interview mit Interview

 

Die Redaktion des Gesundheitsportal führte ein Interview mit Frau Ikrath zum Thema: "Wenn Fremdsprachen Probleme machen - was können Sie tun?".

Viele Eltern machen sich Sorgen, der Unterrichtsstoff wird immer schwieriger, die Kinder leiden unter Erfolgsdruck, haben Angst den gestellten Anforderungen nicht zu entsprechen, das Klassenziel nicht zu erreichen. Gerade Fremdsprachen bereiten vielen Schülern große Probleme. Wir haben Frau Margit Ikrath, Leiterin einer Nachhilfeinstituts für Fremdsprachen, zum Thema, wie findet mein Kind Spaß an der fremden Sprache und wie können Probleme behoben werden, interviewt.



Gesundheitsportal: Guten Tag, Frau Ikrath. Wir freuen uns, dass Sie sich Zeit genommen habn, uns einige Fragen zu beantworten. Welche Probleme haben Schüler, die zu Ihnen in den Nachhilfeunterricht kommen?
Frau Ikrath: Die meisten Schüler haben Probleme mit der Rechtschreibung, bei Diktaten, dem Verfassen von freien Texten zu einem vorgegebenen Thema. Ebenso ist es für viele äußerst schwierig, Vokabeln zu lernen, denn nur durch kontinuierliches Lernen von Vokabeln, kann sich ein Grundstock entwickeln.
Gesundheitsportal: Wo setzt Nachhilfe an und wo hört Sie auf?
Frau Ikrath: Nachhilfe beginnt mit dem strukturiertem Durchsprechen des aktuellen Lernstoffs, versucht Lücken zu schließen und Schwachstellen, diese können zum Beispiel Grammatik, Vokabeln, Rechtschreibung usw. sein., herauszufiltern und gezielt an ihnen zu arbeiten. Nachhilfe kann auf keinen Fall eine Art Hausaufgabenbetreuung sein. Dies würde den Rahmen der Nachhilfe sprengen. Fragen zu Hausaufgaben müssen natürlich kompetent und vor allem verständlich beantwortet werden.
Gesundheitsportal: Welche Vorteile haben Schüler, die regelmäßig zur Nachhilfe gehen?
Frau Ikrath: Gerade bei Fremdsprachen ist es wichtig, dass die Nachhilfe regelmäßig 1 x pro Woche stattfindet. In der Praxis haben sich 60 Minuten als günstig erwiesen. Aktueller Lernstoff kann zeitnah durchgesprochen werden, Probleme und Unklarheiten die entstehen, können gleich behoben werden. Wöchentlich werden Übungen zur Grammatik ausgefüllt, freies Sprechen und Schreiben trainiert, Vokabeltests gemacht. Der Nachhilfelehrer kann alles sofort korrigieren, individuell auf die Probleme des Einzelnen eingehen und so das Beste aus dem Schüler herausholen.
Gesundheitsportal: Wie können Eltern Ihrem Kind Spaß an einer Fremdsprachen vermitteln?
Frau Ikrath: Wichtig ist, dass Eltern ihr Kind nicht zwingen. Spaß und Freude sind das Wichtigste. Lassen Sie Ihre Kinder Comics oder Abenteuerbücher in der Fremdsprache lesen, auch Kinofilme in Englisch bieten sich an. Ebenso wichtig ist es, gerade bei kleineren Kindern, das Kind vorlesen zu lassen. Alles in einer offenen und spielerischen Atmosphäre, denn dann kann sich das Kind entspannen und leichter konzentrieren. Wenn Sie möchten, feiern Sie mit Ihrem Kind ausländische Feste (z.B. Halloween), backen Sie Pumkin Pie (Kürbiskuchen), basteln Sie eine Kürbisfratze. Dies alles führt zu Spaß und Freude an einer Fremdsprache, da alles in einem ungezwungenen Rahmen entstehen kann.
Gesundheitsportal: Wie helfe ich meinem Kind zu Hause?
Frau Ikrath: Grundsätzlich kann man sagen, gerade jüngere Kinder benötigen eine feste Zeit, in der die Hausaufgaben gemacht werden. Sehen Sie sich als Eltern ruhig die Hausaufgaben Ihres Kindes an, stehen Sie Ihrem Kind, soweit Ihnen dies möglich ist, hilfreich zur Seite. Das Abhören von Vokabeln sollte zum täglichen Ritual werden, da sich erst so ein Grundstock von Vokabeln aufbauen kann. Wenn Fragen bestehen, beantworten Sie diese nach Ihrem besten Wissen. Wenn Sie selbst Fremdsprachen sprechen, können Sie auch einen Blick auf die Hausaufgaben werfen, ob zum Beispiel Schreibfehler gemacht worden sind und ob die Sätze grammatikalisch richtig sind.
Gesundheitsportal: Wie findet man einen guten Nachhilfelehrer für Fremdsprachen?
Frau Ikrath: Gute Nachhilfelehrer sind nicht leicht zu finden, wichtig ist, dass Einzelstunden angeboten werden, die Stunde sollte 60 Minuten dauern und nicht mehr als 13,00 Euro kosten. Natürlich darf nicht vergessen werden, dass auch Sympatie eine Rolle spielt. Fachliche Kompetenz gepaart mit Einfühlungsvermögen gehören natürlich auch zu einem erfolgreichen Nachhilfelehrer.
Gesundheitsportal: Wir danken Ihnen herzlich für das Gespräch.



Bücherliste:

- So lernen Sieger
-
Erfolgreich Lernen
- Ich lern einfach
-
Lernen geht anders
- NLP Praxis
- Der große Zauberlehrling
- NLP macht Kinder stark

Gedankensplitter:

Alles hat seine Zeit.

Es gibt eine Zeit,

Dinge in die Hand zu nehmen,

und eine Zeit,

Dinge aus der Hand zu legen.

Hugh Prater

© Das Gesundheitsportal

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------