Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Buchvorstellung: SOS Herzschmerz
Buchvorstellung: SOS Herzschmerz

 

"SOS Herzschmerz" ist ein gelungenes Buch über Liebeskummer bei Jugendlichen, sowohl für die Jugendlichen selbst, als auch für deren Eltern. Denn Liebeskummer ist bei allen Jugendlichen ein Thema, nicht jeder leidet gleich stark, doch oftmals sitzt der Kummer tief und der Jugendliche weiß nicht ein noch aus. "SOS Herzschmerz" zeigt Wege auf, wie Jugendliche lernen, mit ihrem Liebeskummer umzugehen. Denn Liebeskummer muss ernst genommen werden, sowohl vom Jugendlichen selbst, als auch von den Eltern.

Das Buch spricht die Sprache der Jugendlichen, es berührt sie und tut ihnen gut. Frau Fauck versteht es, die Jugendlichen dort abzuholen, wo sie gerade stehen. Denn es gibt verschiedene Arten von Liebeskummer und somit auch verschiedene Wege, diesen zu lindern bzw. zu überwinden. Es gibt im Buch viele Erfahrungsberichte, die einen guten Überblick geben und das Buch sehr lebendig werden lassen.

Die Autorin Frau Fauck macht in ihrem Buch den Jugendlichen Hoffnung, dass sie den Liebeskummer überwinden können, auch wenn es schwer ist und seine Zeit dauert. Sie spannt den Bogen vom "ersten Liebeskummer" überhaupt, hin zu „Liebeskummer, wodurch entsteht er“ über „Tipps gegen Liebeskummer" und endet bei den „Top 10 zum Thema Liebe“! Der Bogen ist wirklich weit gespannt und alle Kapitel werden kompetent und ausführlich behandelt.

Sehr gut beschrieben sind auch die verschiedenen Liebeskummerfallen, denn oftmals sind es ähnliche Probleme, die eine Beziehung zum Scheitern bringen, prägnant und gefühlvoll werden diese Liebeskummerfallen vorgestellt und Wege aus der Misere beschrieben. Eine tolle Idee, die dem jungen Menschen hilft, Fallstricken in einer Beziehung auszuweichen.

Frau Fauck nimmt die Jugendlichen sehr ernst und hilft ihnen ihren eigenen Weg zu finden. Sie macht Mut und fördert das Selbstvertrauen, denn auch Themen wie Sexualität, Unsicherheit und Angst kommen nicht zu kurz. Wir möchten dieses Buch auch allen Eltern ans Herz legen, denn gerade Eltern fühlen sich oftmals hilflos, wenn das eigene Kind Liebeskummer hat. Im Buch „SOS Herzschmerz“ erfahren Eltern genau, wie ihre Kinder sich fühlen und was in ihnen vorgeht. Die Eltern erfahren auch, wie wichtig es ist, ihr Kind ernst zu nehmen und ihm zu helfen, statt den Liebeskummer einfach nur abzutun.

Unser Fazit: Das Buch „SOS Herzschmerz“ gehört in jeden Haushalt, in dem Kinder in der Pubertät wohnen, denn sowohl die Jugendlichen als auch die Eltern profitieren von diesem Buch.



SOS Herzschmerz



©Das Gesundheitsportal

 
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------