Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Aromatherapie
Aromatherapie

So wirken ätherische Öle:

Sie geben ihren Duft in kleinen Duftmolekülen an die Umwelt ab. Gelangt ein Duftmolekühl in die Nase, wird ein Reiz erzeugt, der im Gehirn eine Reaktion erzeugt, die der bewußten Kontrolle unzugänglich ist. Düfte werden von den Menschen unterschiedlich empfunden. Beim Auftragen auf die Körperoberfläche gelangen die ätherischen Öle durch die Haut in die Blutbahn und erreichen so unsere inneren Organe. Viele ätherische Öle haben antibakterielle Wirkstoffe. So wird z. B. das Teebaumöl mit großem Erfolg zur Heilung entzündlicher Erkrankungen und Pilzinfektionen eingesetzt. Die Forschung befindet sich, was die Wirkung komplexer Duftstoffe auf dem Menschen betrifft, noch ziemlich am Anfang. Aber es ist bereits bekannt, dass die Öle zur Pflege der geistigen, seelischen und körperlichen Gesundheit zu begreifen sind. Experimentieren Sie selbst um Ihren Lieblingsduft zu finden!


Bevor Sie beginnen beachten Sie bitte folgende Grundsätze:
  • Bringen Sie ätherisches Öl nicht in die Augen. Spülen Sie im Notfall mit viel klarem Wasser aus.
  • Tragen Sie ätherische Öle nur verdünnt auf die Haut und nie auf Schleimhäute auf. Halten Sie sich bei Mischungen an folgende Vorgaben:
  • 1ml ätherisches Öl auf 100ml Basisöl
    1ml entspricht 20Tropfen
  • In Einzelfällen kann die innerliche Einnahme sinnvoll und nützlich sein. Diese Anwendung sollte aber über Verordnung von Arzt oder Heilpraktiker sein!
  • Pflegende Haut- und Massageöle können leicht selbst hergestellt werden. Als Basisöl eignen sich unter anderem Mandel-, Macadamia- oder Jojobanußöl aus Kaltpressung.
  • Citrusöle, Zimtöl und Johanniskrautöl erhöhen die Lichtempfindlichkeit der Haut! Deshalb diese Öle nur in geringen Mengen einsetzen.





  • Die wichtigsten Öle und ihre Bedeutung:

    Basilikum
    Eigenschaften:     analgetisch, antidepressiv, antiseptisch, menstruationsfördernd,schleimlösend,
    insektizid, tonisieren
    Achtung: kann bei Überdosierung Depressionen auslösen! Kann Wehen auslösen!
    Eukalyptus
    Eigenschaften:     antiseptisch, entzündungshemmend, schmerzlindernd, antiviral, schleimlösend,
    antibakteriell, harntreibend, insektizid, antirheumatisch
    Lavendel
    einsetzbar bei:     Verbrennungen, Hautinfektionen, Schnittwunden, Akne, Ekzeme, dermatitis,
    Grippe, Streß, Kopfschmerzen, Muskelbeschwerden, Bluthochdruck, Sonnenbrand,
    Allergien, Schlaflosigkeit
    Mandarine
    einsetzbar bei:     Angstzustände, als Beruhigungsmittel, Verdauungsstörungen,
    Schlaflosigkeit, Schwangerschaftsstreifen, Leberbeschwerden, bei fettiger Haut
    Rose
    einsetzbar bei:     Wechseljahrsbeschwerden, Stress, Verstopfung, Hautpflege, bei Kummer, Übelkeit
    Rosenholz
    einsetzbar bei:     allergische Hautreaktionen, Depressionen, Stress, Kopfschmerzen
    Sandelholz
    einsetzbar bei:     Akne, Schnupfen, Halsschmerzen, Blasenentzündung,
    Menstruationsbeschwerden, Hautentzündungen, bakterielle und Pilzinfektionen,
    Ekzeme, Hautpflege
    Salbei
    einsetzbar bei:     Bronchitis, Schnupfen Rheuma, Arthritis, Insektenstiche, Ekzeme
    Thymol
    einsetzbar bei:     bakt. Infektionen, Infektionen der Harnwege, Rheuma, Haarausfall, Erschöpfung
    Vanille
    einsetzbar bei:     Appetitlosigkeit, Stress
    Zimt
    einsetzbar bei:     Grippe, Rheuma, Husten, Appetitanregung, frieren, Rekonvaleszenz


    WOHLFÜHL-REZEPTE

    Entspannendes Bad für Frauen Entspannungsbad für Männer
    2 Trpf. Lavendel 3 Trpf Sandelholz
    2 Trpf. Geranie 1 Trpf Lavendel
    1Trpf. Rose 2 Trpf Kiefer
    3 Trpf. Vanille 2 Trpf Vanille
    3 Trpf Ylang Ylang oder Basilikum 3 Trpf. Grapefruit
    1 Eßlöffel Öl 1 Eßl. Öl
    ½ Tasse Milch ½ Tasse Milch
    ggf. etwas Flüssigseife zum schäumen ggf. Flüssigseife zum schäumen


    GESUNDHEITS-REZEPTE

    Herpes (Lippenbläschen)
    im akutem Zustand mit unverdünntem Teebaum- oder Lavendelöl stündlich betupfen.
    Wenn die Haut anfängt zu spannen (etwa 24-36Std später) 20 Trpf Öl mit 2 Trpf des verwendeten ätherischen Öles mischen und stündlich auftragen. (Achtung: Herpes nie mit Oregano oder Nelke in Berührung bringen) Herpes im Anfangsstadium behandelt man am besten mit Zahncreme!

    Erkältungsbad Rheumabad Dermatitisbad
    3 Trpf Salbei 4 Trpf Wacholder 2 Trpf. Wacholder
    4 Trpf Eukalyptus 3 Trpf Lavendel 2 Trpf. Lavendel
    3 Trpf Kiefer 3 Trpf. Rosmarin 2 Trpf Sandelholz
    1 Eßl. Honig 2 Trpf. Thymol 10ml Basis- Öl
    10ml Basisöl 10 ml. Basis- Öl 2 Eßl. Sahne
    2 Eßl. Sahne
    Körperöl für trockene Haut
    2ml Lavendel    1ml Kamille    1ml Geranie    100ml Basisöl

    © Frau Doris Fischer, Heilpratikerin, Hardstr. 1, 37242 Bad Sooden-Allendorf
    Telefon: 05652/37242

     
    Büchershop
    News
         
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
    Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------