Gesundheitsportal
letzte Änderung:
16.11.2018

Aloe Vera - die heilsame Wüstenpflanze
Aloe Vera - die heilsame Wüstenpflanze


Aloe Vera die alte Wüstenpflanze hat erstaunliche Heilwirkungen. Die Aloe Vera Pflanze gedeiht besonders gut in warmen Regionen, wo die Winter mild sind und die Sommer heiß. Häufig kommt die Aloe Vera in Afrika, Mittel- und Südamerika und auf den Kanaren vor. Sogar Cleopatra kannte schon die positive Wirkung der Aloe Vera auf die Haut und verwendete die Aloe Vera oft. Seit langem bekannt ist, dass Aloe Vera als Sonnenschutz wirksam ist und zur Unterstützung der Wundheilung.

160 Wirkstoffe konnten bis heute in der Aloe Vera Pflanze wissenschaftlich nachgewiesen werden. 96% des Aloe Vera Gels besteht aus Wasser. Aloe Vera enthält Vitamin A, C, D, E und Spuren von Vitamin B12 sowie Lipide und Proteine. Das Enzym Bradykinase, welches in der Aloe Vera Pflanze vorkommt, ist bei Entzündungen und Schmerzen der Haut sehr hilfreich. Die Salicylsäure im Aloe Vera Gel hat eine schmerzlindernde Wirkung, Saccharide stärken das Immunsystem und unterstützen die Entgiftung. Der Wirkstoff Acemannan stärkt den Körper gegen Bakterien und Viren.

Aloe Vera kann als Aloe Vera Saft und Aloe Vera Gel eingesetzt werden und innerlich als auch äußerlich zur Anwendung kommen. Aloe Vera wirkt wundheilend, verbessert die Durchblutung. Die Hautpflegeeigenschaften sind bemerkenswert, zum einen spendet Aloe Vera besonders viel Feuchtigkeit und zum anderen schützt und strafft sie die Haut. Aloe Vera wird von Heilpraktikerin erfolgreich eingesetzt bei Strahlenschäden, bei Verbrennungen und zur Wundheilung. Positive Wirkungen wurden auch bei Rheuma und Arthritis beobachtet. Zur unterstützenden Anwendung kann Aloe Vera Saft bei Chemotherapien eingesetzt werden, um Strahlenschäden zu vermindern und Übelkeit zu bekämpfen. Aloe Vera stärkt zudem das Immunsystem. Hierzu besprechen Sie sich mit Ihrem Therapeuten für Naturheilkunde.

Aloe Vera Saft unterstützt Ihre Gesundheit in folgender Hinsicht:

- Stärkung der Abwehrkräfte
- regt den Stoffwechsel an
- hat entzündungshemmende Eigenschaften
- regeneriert die Darmflora
- magenschonend
- hat eine entschlackende Wirkung
- revitalisiert und tonisiert den gesamten Organismus
- bei Verbrennungen (in Begleitung eines Heilpraktikers)
- um Strahlenschäden vorzubeugen
- bekämpft Übelkeit bei Chemotherapien

Aloe Vera Gel kann wie folgt eingesetzt werden:

- Neurodermitis
- Ekzemen
- Fußpilz
- Sonnenbrand
- als begleitende Therapie bei Herpes
- Insektenstiche
- regeneriert die Gesichtshaut
- strafft und glättet die Gesichtshaut
- Schuppenflechte
- Cellulite


Viele Menschen nehmen Aloe Vera Saft, um den Körper zu stärken. Wichtig ist, dass Sie einen Aloe Vera Saft zu sich nehmen, der keine Konservierungsstoffe enthält und aus kontrolliert-biologischem Anbau stammt. Aloe Vera Saft kann sowohl kurmäßig als auch längerfristig angewendet werden. Bei der längerfristigen Einnahme empfiehlt es sich 1-2 EL vor den Mahlzeiten einzunehmen.

ACHTUNG: In der Schwangerschaft sollte Aloe Vera Saft nicht eingenommen werden!


Hier einige hochwertige Aloe Vera Produkte:

- Aloe Vera Saft

-Aloe Vera Gel ohne Duft

-Aloe Vera Toner Classic Spray

-Aloe Vera Massageöl



 

 

© Das Gesundheitsportal