Gesundheitsportal
letzte Änderung:
16.11.2018

Spirulina
Spirulina

 
Spirulina - eine Power-Alge!

Spirulina, die spiralförmige Blaualge, deren lateinischer Name „Spirulina platensis“ lautet, gedeiht in mineralreichen Gewässern und benötigt viel Sonnenlicht. Durch ihr mannigfaltiges Wirkungsspektrum wurde sie einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Zahnärzte sind von der einzigartigen Ausleitungsfähigkeit von Quecksilber begeistert. Nicht nur die Amalgamausleitung mit Spirulina lässt Zahnärzte aufmerksam werden, sondern auch die bakterienhemmende und entzündungshemmende Wirkung bei Zahnfleischentzündungen.

Doch Spirulina leitet nicht nur Quecksilber aus, sondern auch andere Umweltgifte, die in unserer heutigen Zeit leider allzu oft vorkommen. Spirulina ist besonders reich an Vitaminen, Mineralstoffen und enthält sogar Gamma-Linolensäure. In wissenschaftlichen Untersuchungen wurde zudem die entzündungshemmende Wirkung nachgewiesen. In der Anti-Aging-Therapie ist Spirulina ebenfalls sehr beliebt, da es ein kraftvolles Antioxidans ist. Spirulina ist auch die Alge der Schönheit, bei regelmäßiger Einnahme wird das Haar glanzvoll, die Fingernägel stark und kräftig, die Haut sieht rosig und glatt aus, Akne und andere Hauterkrankungen werden durch die Einnahme von Spirulina gebessert und oftmals auch geheilt.

Die heutige Ernährung, besteht bei vielen Menschen überwiegend aus Fast Food, Convenience Produkten und denaturierten Nahrungsmitteln. Daraus entsteht ein Nährstoffmangel. Der menschliche Körper benötigt aber Vitamine und Mineralstoffe in ausreichender Form, hier kann die blaugrüne Alge als natürliches Nahrungsergänzungsmittel sanft helfen, den entstandenen Nährstoffmangel auszugleichen. Spirulina sollte aus kontrolliert biologischem Anbau kommen, nur so ist gesichert, dass alle wertvollen Inhaltsstoffe noch vorhanden sind.



Welche Vitamine und Mineralstoffe sind in Spirulina enthalten:

- Vitamin E
- Vitamin-B-Komplex
- Calcium
- Chrom
- Eisen
- Germanium
- Kalium
- Kupfer
- Magnesium
- Mangan
- Selen
- Zink

Erkrankungen und Beschwerden:

- Allergien
- Nährstoffmangel
- Stimmungsschwankungen, grundlose Traurigkeit
- brüchige Nägel, glanzlose Haare, Hautprobleme
- Schlafstörungen
- Warzen und Fußpilz
- Hyperaktivität
- Nervosität, Unruhezustände
- häufige Krebserkrankungen in der Familie
- Stärkung des Immunsystems


Durch die reinigende Wirkung, sollte die Einnahme von Spirulina einschleichend begonnen werden. Danach kann die Einnahmemenge langsam gesteigert werden. Spirulina kann auch unterstützend bei der Therapie von Krebs helfen. Durch die Einnahme von Spirulina können Haare, Haut und Schleimhaut geschützt werden, oftmals wird eine Chemotherapie auch besser vertragen, die Übelkeit bleibt aus und das Allgemeinbefinden wird gestärkt. Die Einnahme von Spirulina sollte immer mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden!

Zur unterstützenden Therapie von Hyperaktivität kann Spirulina sehr gut angewendet werden, da es reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Auch die wichtige Aminosäure „Tryptophan“ ist in Spirulina reichlich enthalten. Tryptophan wird für die Produktion von Vitamin B 3 benötigt. Diese Aminosäure wird besonders vom Gehirn benötigt, um Serotonin zu produzieren. Erste Erfolge stellen sich nach der 8 wöchiger Einnahme ein. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind eine ausgewogene Ernährung zu sich nimmt. Fast Food und Convenience Produkte sollten weitestgehend vermieden werden. Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränken wie Coca Cola und Limonaden ersetzen Sie einfach durch leckere Fruchtsaftschorlen oder Kräutertees, Süßigkeiten durch Trockenfrüchte oder Obst.


Viele Anwender berichten von guten Erfolgen bei Übersäuerung. Spirulina ist basisch mit einem pH-Wert von 9-11. Durch den hohen Mineralstoffgehalt ist sie in der Lage Säuren abzupuffern. Wer sich schonend entsäuern möchte, kann Spirulina als Kur täglich einnehmen. Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist für den Körper lebensnotwenig. Sonnenliebhaber können Spirulina einnehmen, um der UV-Strahlung entgegenzuwirken. Sowohl wenn Sie Ihren Urlaub im Gebirge verbringen, als auch in der Südsee.Bei Stress, Traurigkeit, Nervosität oder Niedergeschlagenheit wirkt Spirulina wahre Wunder, probieren Sie es aus, Sie selbst merken am besten, wie es Ihnen mit der Einnahme geht und was sich verbessert hat. Führen Sie ein Tagebuch, schreiben Sie hinein, welche Veränderungen Sie sich wünschen und was sich aktuell verändert. Sie werden sehen, bald werden Sie sich besser fühlen, Sonnenstrahlen genießen und wieder glücklich sein.


Frauen profitieren durch die vielen Vitalstoffe von Spirulina, da PMS durch Vitalstoffmangel verursacht werden kann. Durch die Einnahme von Spirulina wird einem Eisenmangel erfolgreich vorgebeugt. Menstruationskrämpfe lösen sich auf und die Menstruationsblutung wird keine Geisel mehr sein. Wer die Pille einnimmt, starker Raucher ist oder häufiger zuviel Alkohol zu sich nimmt, hat einen höheren Vitamin- und Mineralstoffbedarf. Spirulina hilft hier gleich auf zweierlei Weise, zu einem wirkt sie entgiftend und zum anderen ist sie reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Spirulina ist eine wahre blaugrüne Poweralge und wird auch Ihnen bei den verschiedensten Beschwerden helfen können.




Bücherliste:
- Spirulina: Wundernahrung der Zukunft
-
Spirulina, Chlorella und Afa-Algen
- Spirulina - Das blau-grüne Wunder
- Kraftort Küche: Gesund und vital mit Spirulina


© Das Gesundheitsportal 2014