Gesundheitsportal
letzte Änderung:
16.11.2018

Oasen der Ruhe für Frauen
Oasen der Ruhe für Frauen

 

Frauen sind heute vielfach Doppel- und Mehbelastungen ausgesetzt. Früher waren Frauen meist für Haushalt und Kinderziehung zuständig. Heute lasten Haushalt, Kindererziehung, Berufstätigkeit, Pflege von Angehörigen usw. auf ihnen. Zeit für sich selbst, für ihre eigenen Bedürfnisse ist dünn gesät und manchmal garnicht vorhanden. Durch Dauerstress und innere Anspannung können Krankheiten begünstigt werden, zudem leidet die Stimmung. Wir widmen uns der Frage:Wo findet man als Frau Oasen der Stille im Alltag? Wie kann ich Zeit für mich selbst verbringen? Darf ich mir überhaupt Zeit für mich selbst als "Familienfrau" nehmen?

Eines möchten wir gleich zu Anfang sagen, Sie dürfen sich Zeit für sich gönnen. Das tut Ihrer Familie ebenso gut wie Ihnen selbst. Nur wenn Sie sich wohlfühlen, fit und ausgeglichen sind, können Sie auf Ihre Familie eingehen und Ihnen Liebe und Freude entgegenbringen. Wenn Sie kurz vor dem Zusammenbruch stehen, dann haben Sie eine depressive Stimmung, fühlen sich leer und ausgelaugt und können nicht auf Ihre Familie eingehen. Damit es garnicht erst so weit kommt, sollten Sie sich ab jetzt jeden Tag Zeit für sich gönnen.

Der nächste Einwand ist der, dass viele Frauen glauben, dass Sie diese Zeit nicht haben, weil ihr Terminkalender voll ist und kaum Zeit zum Luftholen bleibt. Hier heißt es zu erst einmal, gründlich aussortieren. Muss jeder Termin wirklich sein, die gesamte Freizeit mit Terminen zubelegen ist gefährlich und macht krank. Freizeit sollte eigentlich "freie Zeit" sein, in der Sie Ihre Seele und Ihren Körper entspannen können, in der Sie Ruhe und Stille genießen, in der Sie nahe bei sich selbst sind, aber auch eine Zeit in der Sie tiefgreifende und anregende Gespräche mit Ihrem Partner, Ihren Kindern oder Ihrer Familie führen können, in der Sie lesen oder kreativ sein können, in der Sie im Garten werkeln oder Brief schreiben. So war das mal, heute ist Freizeit zugepflastert mit Fitnesscenter, Weiterbildungskursen, Pflichtterminen bei Freunden und Verwandten, Stadtbummeln und Shopping ohne Ende und Co. Das alles lässt Ihren Körper und Ihre Seele aber auf Dauer ausbrennen, wenn nicht auch Körper und Seele zu ihrem Recht nach Entspannung und Erholung kommen.

Woher die Zeit nehmen? Wann ist überhaupt der richtige Zeitpunkt? Der richtige Zeitpunkt ist für jede Frau individuell. Das können nur Sie selbst feststellen. Zeitpunkte gibt es aber genügende im Alltag. Statt Fernsehen können Sie eine "Oase der Stille" genießen oder reduzieren Sie Ihre Internetzeit bzw. die Zeit, die Sie in Sozialenmedien verbringen. Nutzen Sie die die Fahrzeit zum Arbeitsplatz und jeden Stau, in den Sie kommen, als "Zeit für sich". Aber auch am Nachmittag können Sie eine Pause einlegen oder am Wochenende. Wann immer Sie spüren, jetzt ist wieder "Time for my soul" angesagt. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran, selbst kleine Kinder verstehen, dass Mama eine bisschen Zeit für sich braucht und machen gerne mit. Auch Ihr Partner profitiert davon und wird dadurch anregt, sich mit sich selbst auseinander zu setzen und sich selbst Zeit für sich zu nehmen und diese Zeit auch anderen zuzugestehen.

Es muss nicht immer Meditation sein, auch Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation oder Phantasiereisen helfen Ihnen zu entspannen und die Sorgen des Alltags loszulassen. Autogenes Trainung und die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen erlernen Sie am besten in einem Kurs. Danach lassen sich beide Methoden wunderbar zu Hause anwenden. Es ist individuell verschieden, welche Methode Ihnen mehr zu sagt. Sie müssen es einfach ausprobieren. Ein empfehlenswertes Buch für zu Hause zum Thema "Autogenes Training" ist: Autogenes Training von Frau Dr. Delia Grasberger aus München. Das Buch enthält auch noch eine CD, um zu Hause damit zu arbeiten. Phantasiereisen sind wunderbare Entspannungsbringer, aber nur dann, wenn Sie die Reisen mögen und die Stimme des Sprechers. Am besten mehrere CD-Hörproben hören und ausprobieren, Sie spüren sehr schnell, ob sich Entspannung und Gelassenheit in Ihnen breitmachen oder ob Sie angespannt bleiben oder sogar verkrampfen. Phantasiereisen lassen sich auch wunderbar abends im Bett hören und fördern einen erholsamen Schlaf.

Ein erholsamer Schlaf ist wichtig und für die Gesundheit von enormer Bedeutung. Am besten sind 8 Stunden Schlaf, gehen Sie zwischen 22 und 23 Uhr zu Bett, auch wenn Sie im Bett noch etwas lesen oder sich Gedanken von der Seele in Ihr Tagebuch schreiben, trotzdem ist es wichtig, dass Ihr Körper und Ihre Seele schon zur Ruhe kommen können. Stundenlanges Fernsehen am abend ist Gift für den Körper, Sie merken es daran, dass es Ihnen schwerfällt abzuschalten, die Gedanken wollen einfach nicht zu Ruhe kommen, alles dreht sich im Kopf und eine innere Unruhe stellt sich ein. Nicht nur für Kinder sind Abendrituale wichtig, sondern auch für Erwachsene. Lassen Sie den Abend ruhig ausklingen, verzichten Sie auf Krimis und Co. im Fernsehen, genießen Sie lieber Musik, ein gutes Buch oder ein Gespräch mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin. Das Trinken einen leckeren Kräutertees für die Abendstunden kann das Abendritual einleiten. Auch Fußmassagen mit leicht angewärmtem Mandelöl tun gut und wirken herrlich entspannend. Wenn Ihnen das Einschlafen und das Durchschlafen schon länger Probleme bereiten, kann probieren Sie die Bachblüte "White Chestnut" aus. Einfach 3 Tropfen in ein Glas Wasser geben und über den Tag verteilt trinken. Für die Regeneration des Körpers denken Sie an Schüßler-Salz Nr. 2 Calcium Phosphoricum D6 (3 Tabletten täglich), dieses Schüßler-Salz schenkt Ihnen neue Energie, wenn Sie sich kraftlos fühlen.








 
 
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------