Gesundheitsportal
letzte Änderung:
16.11.2018

Focusing
Focusing

 

 

Was versteht man unter Focusing?

Focusing ist eine weiterführende Form der Gesprächstherapie. Es wird mit auftauchenden Gedanken, Gefühlen und auch körperlichen Symptomen gearbeitet. Der Klient konzentriert sich somit auf das innere Erleben und er lernt wieder auf die Stimme des Körpers zu hören. Focusing setzt immer in der Gegenwart an. Selbst wenn über Vergangenes gesprochen wird, lautet die Frage, wie es jetzt dem Klienten damit geht. Die Empfindungen und Bilder, welche die Seele im Moment bereit ist zu zeigen, können einen Weg zur Lösung von Konflikten weisen. Wahre Bedürfnisse, Wünsche und Belastungen werden aufgespürt, Blockaden gelöst, um damit dem Klienten ein (selbst)bewussteres und authentisches Leben zu ermöglichen. Somit ist Focusing eine sehr sanfte Methode; dem Klienten wird nichts übergestülpt, was er nicht haben möchte. Der Therapeut gibt dem Klienten keine Ratschläge, er hilft ihm lediglich durch Fragen, dauerhafte Lösungen in sich selbst zu finden.

Büchertipp: Focusing - Selbsthilfe bei der Lösung persönlicher Probleme


Ursprung von Focusing

Focusing ist eine Weiterentwicklung der personenzentrierten Psychotherapie nach Carl Rogers und wird vom humanistischen Prinzip getragen, dem Respekt vor der Person und dem Vertrauen auf die innewohnende Kraft der Selbstwerdung eines jeden Menschen. Begründer von Focusing ist Eugene T. Gendlin, der sich 1953 Carl Rogers angeschlossen und dann 20 Jahre mit ihm zusammengearbeitet hat. Gendlin hat mehr und mehr die körperlichen Empfindungen und Gefühle in die Gespräche mit einbezogen. Somit kann Focusing auch als ganzheitliche Therapiemethode angesehen werden. Eugen T. Gendlin ist heute Professor für Psychologie an der Universität Chicago, Psychotherapeut und Autor zahlreicher Bücher.

Büchertipp: Focusing - Der Stimme des Körpers folgen

Bei welchen Erkrankungen und Störungen kann Focusing eingesetzt werden?

Focusing kann bei vielen seelischen Störungen und Problemen eingesetzt werden, wie z.B. um seelische Konflikte zu lösen, um Lebenskrisen zu bewältigen, bei Selbstwertproblemen, bei Entscheidungsfindungsprozessen, um Angstzustände und Traumata aufzulösen und als Hilfe bei Trauerarbeit. Geeignet ist Focusing auch in der Paarberatung und Paartherapie.

Angewendt werden kann Focusing über all da, wo der Klient in der Lage ist Empfindungen und Körpergefühle wahrzunehmen. Der Klient geht immer mehr vom Denken (Kopf) weg und er lernt, mehr und mehr auf die innere Stimme und die Stimme seines Körpers zu hören. Vorausgesetzt wird bei Focusing bis zu einem gewissen Maße das Bedürfnis nach Eigenverantwortung und Selbstheilung.

Büchertipp: Dein Körper sagt Dir, wer Du werden kannst

© Frau Annemarie Neubauer, Heilpraktikerin, Gratlspitzstr. 19, 81825 München,
Tel. 089/476071

 
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------