Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Trockene Haut
Trockene Haut

 


Trockene Haut hat immer etwas mit Zellspannung zu tun, ebenso hat der Darm eine Auswirkung auf die Haut. Mit dem Alter wird die Haut trockener, dies spüren vor allem Frauen in den Wechseljahren. Verschiedene natürliche Mittel helfen gegen trockene Haut, alle Maßnahmen benötigen Zeit um zu wirken. Seien Sie geduldig mit Ihrem Körper und Ihrer Haut.

Schüßler Salze bei Hauttrockenheit:

- Schüßler-Salz Calcium Phophoricum Nr.2 D 6
- Schüßler-Salz Natrium Chloratum Nr.8 D 6
- Schüßler-Salz Silicea Nr.11 D 6
- Schüßler-Salz Calcium Fluoratum Nr.1 D 12

Von allen aufgeführten Schüßler-Salzen jeweils täglich 3 x 2 Tab. lutschen. Nr. 8 nicht nach 16.00 Uhr lutschen (macht munter).
Weiterhin Schüßler-Salbe Natrium Chloratum Nr. 8 Salbe im Wechsel mit Schüßler-Salbe Silicea Nr. 11 auf die betroffenen Hautstellen einklopfen.

Büchertipp: Die 12 Salze des Lebens

Auch die Homöopathie kann helfen. Hier sollten Sie einen Homöopathen aufsuchen, welches homöopathisches Mittel passend wäre. Hier eine kleine Übersicht von Rocco Kirch.

Allgemeine Empfehlungen bei trockener Haut:


- scharfe Gewürze und scharfes Essen meiden (wie z.B. Ingwer, Cayennepfeffer usw.)
- Wieviel trinken Sie? - für gesunde Menschen sind 2 Liter Wasser täglich sehr wichtig
– Keine Früchtetees trinken wie z.B. Hagebutte, Hibiskustee usw, lieber leichte Kräutertees bevorzugen
- biologisches und regionales Obst und Gemüse essen
- nach 15.00 Uhr keine Rohkost oder nur in kleinen Mengen
- kein bzw. wenig tierisches Eiweiß - reduzieren Sie Milch und Milchprodukte, Eier, Fleisch, Wurst usw.
- ernähren Sie sich vegetarisch und konsumieren Sie regionale Lebensmittel
- reduzieren Sie den Verzehr von Milch und verwenden Sie stattdessen Dinkelmilch, Sojamilch oder Reismilch
- essen Sie viel Hirse, Quinoa, Amaranth
- Avocado, Ananas, Mango, Melone, Gurke, Zucchini und Co. tun Ihrer Haut gut

Büchertipp: DIY-Kosmetik: Natürlich schön


Heilerde bei Hauttrockenheit

Nehmen sie z.B: als Gesichtsmaske Heilerde und tragen sie diese 2 - 3 mal pro Woche auf. Selbst anrühren mit lauwarmen Wasser und geben sie ein paar Tropfen Mandelöl, Olivenöl od. ein Öl Ihrer Wahl dazu. Cattier Gelbe Heilerde Maske für trockene Haut ist eine fertige Alternative. Pflegt, beruhigt und nährt die Haut, befreit diese von Giftstoffen und klärt sie.


Nachtkerzenöl und Borretschöl bei Hauttrockenheit

Nachtkerzenölkapseln haben einen positiven Einfluss auf Ihre Haut. Trockene Haut wird spürbar zart und geschmeidig. Nachtkerzenölkapseln schützen die Haut vor Feuchtigkeitsverlust und Juckreiz. Ebenfalls beliebt ist die Einnahme bei Hautreizungen und schuppigen Hautstellen. Anti-Aging Mediziner wenden die Nachtkerzenölkapseln an, um den Alterungsprozess zu verhindern. Ebenfalls sind Borretschsamenölkapseln geeignet. Viele Leser wollten wissen, ob man Nachtkerzenöl bzw. Borretschöl auch pur einnehmen kann, dass ist möglich, man kann beide Öle zum Salat geben oder in Quark, Joghurt oder Müsli. Allerdings sollen die Öle nicht erwärmt werden.

Anthroposophische Medizin bei Hauttrockenheit

Aus dem Bereich der Anthroposophischen Medizin wird Urtica comp. Globuli Wala bei Juckreiz empfohlen. Auch die Rosatum Heilsalbe Fa.Wala tut der gereizten Haut sehr gut. Die Heilsalbe eignet sich zur punktuellen Anwendung. Neu auf dem Markt ist die Gesichtscreme Mittagsblume und die Pflegelotion Mittagsblume Fa. Hauschka Med. Die Produkte enthalten den frisch gepressten Mittagsblumensaft und verschiedene hochwertige Pflanzenöle und sind auf die Bedürfnisse der trockenen Haut abgestimmt. Die Firma Weleda bietet noch das Duo Dermatodoron Tropfen und Dermatodoron Salbe an, beide Produkte eignen sich bei trockener Haut, die schuppt und zu Juckreiz neigt. Ebenfalls aus der anthroposophischen Medizin kommen die Calcium Quercus Globuli von der Fa. Wala in Frage, diese können sehr gut abends eingenommen werden, da diese den nächtlichen Juckreiz lindern. Es gibt zusätzlich eine Quercus Salbe von der Fa. Wala, diese kann ergänzend eingesetzt werden oder im Verhältnis 1:1 mit Imlan gemischt werden.

Vitamine und Mineralstoffe bei Hauttrockenheit

Zink hat eine positive Wirkung auf die Haut, Präparate wie Zinkorotat POS mindestens 4 Monate lang einnehmen. Selen wirkt gegen freie Radikale und auch Vitamin A z.B. Red Palm Öl ist wichtig für die Haut.

Büchertipp: Naturkosmetik

Sheabutter bei Hauttrockenheit

Trockene und empfindliche Gesichtshaut benötigt eine ausgewogene Pflege, frei von Erdölen und Konservierungsstoffen. Wir empfehlen die Gesichtspfelge von Martina Gebhardt, die Sheabutter Serie. Gerade bei trockener Haut ist es wichtig, dass kein Erdöl in den Pflegeprodukten enthalten ist, da Erdöl einfach auf der Haut aufliegt, aber keinen pflegenden Effekt hat. Reichlich natürliche Sheabutter ist in der Sheabutter Serie von Martina Gebhardt enthalten. Sie ist sehr gut verträglich, sogar von Allergikern, wird dies immer wieder bestätigt. Zudem wird die Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt und das Hautbild kann sich nach regelmäßiger Anwendung regenerieren.

Büchertipp: Grüne Kosmetik: Bio-Pflege aus Küche und Garten


Speiseöle und Betulin bei Hauttrockenheit

Wenn Sie am ganzen Körper trockene Haut haben eignet sich Ölivenöl extra vergine aus kontrolliert-biologischem Anbau sehr gut. Sie ölen täglich Ihren Körper ein, am besten nach dem Duschen, nicht zuviel Öl verwenden, so dass das Olivenöl einziehen kann. Aus dem Ayurveda ist bekannt, dass Sesamöl die Haut vor dem Austrocknen schützt, Sesamöl kann auch gut kurmäßig verwendet werden. Wer stark unter Juckreiz und Schuppung leidet kann Imlan Lotion Pur verwenden, sie enthält den Wirkstoff Betulin und hilft der Haut sich zu regenerieren. Sehr gut auch zu verwenden, wenn Sie durch trockene Luft leiden.

Trockenbürsten bei Hauttrockenheit

Auch sanftes Trockenbürsten der Haut hat einen positiven Effekt. Geeignete Trockenbürsten finden Sie im Fachhandel, die Bürste sollte nicht zu hart sein. Selbstgemachte Molkebäder (2 Liter Molke + 1 Tasse Honig), das Bad kann 20 Minuten genoßen werden, am besten bei 38 Grad. Das Bad ist sehr wirksam bei trockener Haut, die Milchsäure schützt den Säuremantel der Haut und reinigt sanft. Wenn Sie auch unter trockenen Haaren leiden, können Sie versuchsweise "Schönenberger Pflegeshampoo plus Bio-Acerola und Cranberry" von der Fa. Salus/Schönenberger ausprobieren, es wirkt sehr gut bei trockenem und angegriffenem Haar.

Ernährung bei trockener Haut:


Avocados wirken sich auch positiv aus, einfach die Avocado in zwei Hälften aufteilen, Kern entfernen und mit Zitronensaft anmachen und zum Mittagessen genießen. Genießen Sie auch wertvolle Öle in Ihren Mahlzeiten wie z.B. Hanföl, Leinöl, Walnussöl oder Kokosöl. Gerade Leinöl kann innerlich eigenommen sehr gut bei trockener, schuppiger und juckender Haut helfen, auch in den Wechseljahren.Trinken Sie reichlich Wasser, sonst trocknet Ihre Haut noch mehr aus. Essen Sie reichlich grünes Blattgemüse, enzymreiche Obstsorten wie Ananas und Papaya und ergänzen Sie Ihre Ernährung mit vielen frischen Kräutern. Nüsse sind reich an B-Vitaminen, daher können Sie immer mal wieder eine Handvoll Nüsse naschen, am besten aus kontrolliert-biologischem Anbau.

Büchertipp: The Glow - Naturkosmetik selbermachen

Weitere Themen:

Ayurveda
Vitalstoffe für Ihre Schönheit
Cellulite
Natürlich der Hautalterung vorbeugen
Abnehmen mit Schüßler-Salzen
Pubertät - ein spannender Weg zum Erwachsenwerden

Copyright: Das Gesundheitsportal

 

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------