Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Partnerschaft und Sexualität in der Kinderwunschzeit
Partnerschaft und Sexualität in der Kinderwunschzeit

 

Gerade in der Kinderwunschzeit verändert sich häufig die Partnerschaft und die Sexualität, da es oftmals nur noch um Temperaturmessung, Ovulationszyklen und Hormoninjektionen, künstliche Befruchtung ja oder nein und ähnliche Themen geht. Seit langem bleibt klassischer lustvoller Sex aus, alles läuft immer genau nach Plan. Trotz aller Bemühungen kommt keine Empfängnis zustande. Immer wieder die Achterbahn zwischen Hoffnungen und Träumen, dass es endlich geklappt hat und danach der Absturz, doch wieder „gescheitert“ zu sein.

Die Partnerschaft ist die Basis einer Elternschaft, daher sollten Sie Ihre Partnerschaft auch während der Kinderwunschzeit besonders pflegen. Achten Sie darauf, dass der Kinderwunsch nicht Ihre gesamte Beziehung belastet. Der Kinderwunsch ist ein schöner Wunsch, schließlich möchten Sie eine Familie gründen und dies ist wunderbar. Allerdings hilft es Ihnen nicht weiter, wenn dieser Wunsch Ihr gesamtes Leben dominiert und die Partnerschaft darunter leidet.



Einige wichtige Regeln für die Partnerschaft während der Kinderwunschzeit:

- sprechen Sie immer mit Ihrem Partner über Ihre Pläne und Wünsche
- seien Sie ehrlich
- ein respektvoller Umgang ist wichtig
- lustvoller Sex
- schöne Freizeitgestaltung
- nicht immer nur über den Kinderwunsch sprechen
- den Kinderwunsch nicht die Beziehung dominieren lassen
- gemeinsame Ziele finden und diese auch erreichen

Auch die Sexualität sollte nicht unter dem Kinderwunsch leiden. Doch oft passiert es, dass die Sexualität darunter leidet. Häufig geht es nur noch um Kalendersex, Temperaturkurven, Hormone und Co. Dies führt nicht gerade zu einer lustvollen Sexualität, sondern führt zu einer sterilen und klinischen Atmosphäre, die nicht gut ist.

Sex sollte lustvoll und spontan sein und nicht von einem Zykluskalender diktiert werden. Schnell fühlt sich der Partner sonst als eine Art „Zuchthengst“, der nur zum Zweck der Fortpflanzung dient. Diese Art von Sex wird mit der Zeit stumpf und langweilig, nicht selten fühlt sich der Partner abgelehnt und beginnt dadurch auch den Kinderwunsch abzulehnen. Nicht weil kein Kind will, sondern weil er ein spannendes Sexualleben vermisst.

Sex sollte nie von einem Kalender bestimmt werden, es spricht nichts dagegen, Sex zu einem passenden Zeitpunkt zu haben, aber Lust und Leidenschaft sollten immer den Vorrang haben. Vielen Frauen fällt das schwer, denn der Kinderwunsch ist, besonders wenn er schon eine längere Zeit besteht, fast übermächtig geworden. Wenn auch noch künstliche Hormone mit ins Spiel kommen, passiert es nicht selten, dass das Sexleben vollständig auf der Strecke bleibt, denn die künstliche Befruchtung benötigt keinen Sex.


Was können Sie tun, damit Ihr Sexleben auch während der Kinderwunschzeit erfüllend ist:

- Sex nur wenn Sie Lust aufeinander haben
- Kein Kalendersex
- Leidenschaft neu entfachen
- sich gegenseitig massieren und streicheln
- sich wieder neu entdecken und kennen lernen
- über sexuelle Wünsche offen miteinander sprechen
- Sex und Kinderwunsch trennen

Viele Männer haben irgendwann gar keine Lust mehr auf Sex, oft schlafen sie trotzdem mit Ihrer Partnerin, um den ewig gleichen Vorwürfen „Du willst ja gar kein Kind, sonst würdest Du mit mir schlafen“ aus dem Weg zu gehen oder um endlose Diskussionen über den unerfüllten Kinderwunsch zu vermeiden. Kalendersex führt eher vom Kinderwunsch weg, denn hin zum Kind. Damit wird allerdings das gesamte Liebesleben kaputt gemacht und daran kann irgendwann auch die Partnerschaft zerbrechen, vielleicht nicht sofort, aber über eine lange Zeit hinweg. Wenn der Partner sich unter Druck gesetzt fühlt und sich nicht mehr um seiner selbst willen geliebt und begehrt fühlt, ist die Gefahr groß, dass er eine Affäre beginnt, er sucht einfach woanders nach Liebe und Anerkennung. Sexuelle Leidenschaft ist nicht selten ein zartes Konstrukt, welches von verschiedenen Faktoren genährt wird, wenn einzelne Faktoren wegfallen, ist es oft schwierig sich neu zu orientieren. Daher ist es so wichtig die Partnerschaft zu pflegen und lustvolle Sexualität zu erleben!


Bücherliste zum Thema:

-
5 Sprachen der Liebe
- Die 5 Sprachen des Verzeihens
- Streithähne und Turteltauben
- Auf den Schwingen der weiblichen Sexualität
- Vom Nehmen und Genommenwerden


 

Copyright: Das Gesundheitsportal

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------