Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Sexualität in der Schwangerschaft
Sexualität in der Schwangerschaft

 


Sexualität ist auch in der Schwangerschaft ein wichtiges Thema. Viele Frauen sind unsicher wie viel Sex in der Schwangerschaft erlaubt ist, welche Stellungen sich für die Schwangerschaft eignen und viele andere Fragen. Wichtig ist vor allem über die Wünsche und Ängste mit dem Partner zu sprechen und gemeinsame Lösungen zu finden. Fragen zum Thema Sexualität werden häufig auch in Geburtsvorbereitungskursen beantwortet.

Sicherlich wird die Liebesbeziehung sich in der Schwangerschaft ändern. Doch gerade die körperliche Liebe ist wichtig für das sich Wohlfühlen . Nicht nur der Geschlechtsverkehr sondern auch Streicheln, Berührungen und Massagen können das Liebesbedürfnis beider Partner befriedigen. Für viele Schwangere wird das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Schwangerschaft stärker, die Sexualität intensiver. Auch die Schwangerschaftshormone können die Sexualität beflügeln. Natürlich gibt es auch Frauen, die während der Schwangerschaft nicht mehr soviel Lust auf Sex haben, bedingt durch Übelkeit oder Angst vor dem Geschlechtsakt. Auch dies ist normal, da jede Frau andere Empfindungen hat.

Bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft ist der Geschlechtsverkehr ungefährlich, da er dem Baby nicht schadet. Durch das Fruchtwasser ist das Ungeborene gegen Stöße geschützt. Die Prostaglandine machen zwar den Muttermund weicher, aber erst dann wenn der Körper geburtsbereit ist.

Büchertipp: Die Hebammensprechstunde



Bei folgenden Risiken sollte vor dem Geschlechtsverkehr mit dem behandelnden Frauenarzt gesprochen werden:

- drohende Fehlgeburt
- Zwischenblutungen
- bei Risikoschwangerschaften
- bei Genitalinfektionen
- anatomische Veränderungen
- Zevixinsuffizienz

Nicht alle Stellungen sind in der Schwangerschaft bequem. Zum Beispiel ist die Missionarstellung oftmals eher unbequem. Haltungen bei denen die Frau oben liegt oder beide auf der Seite, sind oftmals bequemer. Sexualität wird in der Schwangerschaft sehr viel tiefer und sensibler aufgenommen, neue Aspekte werden in der Paarbeziehung wahrgenommen und ein neuer Zusammenhalt kann sich entwickeln. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen Spaß und Freude macht, aber setzen Sie sich nicht unter Druck. Sollten Sie während des Geschlechtverkehrs Schmerzen verspüren hören Sie sofort auf. Sollten während des Geschlechtsverkehrs Blutungen auftreten gehen Sie auf jeden Fall auch außerplanmäßig zum Frauenarzt.

Bitte besprechen Sie gleich beim ersten Termin mit Ihrem Frauenarzt, ob der Geschlechtsverkehr für Sie ungefährlich ist oder nicht.

Büchertipp: Hypnobirthing

Verwandte Themen:

Wassergeburt
Vorstellung von Sea-Band gegen Übelkeit in der Schwangerschaft
Folsäure
Schüssler Salze in der Schwangerschaft
Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft
Sinnlichkeit und Erotik
Blähungen in der Schwangerschaft
Himbeerblättertee in der Schwangerschaft
Nagelpilze
Schüßler-Salze

Copyright: Das Gesundheitsportal

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------