Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Probiotika - Die Darmflora als mögliche Ursache bei Hautproblemen
Probiotika - Die Darmflora als mögliche Ursache bei Hautproblemen


Schönheit, eine gesunde Haut, die frei von Pickeln und Unterlagerungen ist, das wünschen sich heute viele Menschen. Nicht immer ist eine strahlende und gesunde Haut selbstverständlich. Die Ursachen für eine empfindliche Haut bzw. einen geschwächten Hautschutz sind vielfältig. Oftmals werden Hautprobleme ausschließlich äußerlich durch Cremes oder Lotionen behandelt. Wenn diese Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg führen, muss ein anderer Ansatz gewählt werden.

Wir hier nicht weiterkommt, sollte die Betrachtung ausweiten und sich bewusst werden, dass die Haut eines unserer Ausscheidungsorgane ist - auf die Fläche bezogen sogar das größte Ausscheidungsorgan.

Die Haut wird in ihrer Funktion in bedeutender Weise vom Stoffwechsel beeinflusst. Bestehen Stoffwechselprobleme, sollten Organe wie Niere, Leber, Darm und das Lymphsystem unterstützt werden. Der gesunde Darm ist maßgeblich für ein gesundes Immunsystem und für einen aktiven Stoffwechsel verantwortlich.


Wie kann man den Darm stärken und unterstützen?


Der Fokus liegt hierbei auf der Darmflora. Sie ist eine mikrobiologische Besiedelung der Darminnenwand und für zahlreiche Stoffwechselaktivitäten zuständig. Zahlreiche Stuhluntersuchungen in jahrzehntelanger Beobachtung zeigen deutlich, dass die Darmflora wesentlich häufiger als angenommen, durch schädliche Mirkoorganismen besiedelt ist. Dies kann durch eine fehlerhafte Ernährung geschehen, aber auch durch die Einnahme von Antibiotika, die Einnahme von starken Medikamenten über einen längeren Zeitraum, fetthaltige Speisen (besonders Wurst und Fleisch), auch der Einfluss von Dünge- und Spritzmittel in der konventionellen Landwirtschaft spielen eine Rolle.

Zudem kann die Darmflora auch mit Pilzen und krankmachenden Bakterien besiedelt sein, die Schmerzen oder gesundheitliche Störungen verursachen. Eine gestörte Darmflora ist oftmals auch der Auslöser von allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen oder allergischem Hautjucken. Durch Probiotika, dies sind gezielt ausgesuchte Bakterienstämme in hoher Konzentration aus rechtsdrehenden Milchsäurekulturen, werden gute Bakterien zugeführt, die im Darm das natürliche Gleichgewicht wiederherstellen und für ein gesundes Immunsystem sorgen. Milchsäurebakterien sind vermehrungsfähig und stoffwechselaktiv und sorgen für eine gesunde und starke Darmflora. Durch die Zufuhr von Probiotika werden die Keime der Fehlbesiedelung abgetötet, ausgeleitet und verdrängt.

Schon in Russland wusste man, dass Milchsäurebakterien einen großen Einfluss auf unsere Haut haben. Probiotika können bei allen Hautproblemen eingesetzt werden, denn sie regulieren innerhalb kurzer Zeit Stoffwechselbelastungen und eine baldige Besserung der Haut wird sichtbar. Oftmals wird nach der Einnahme von Antiobiotika sichtbar, dass der Darm aus den Fugen geraten ist, dies kann sich auch durch Hautprobleme zeigen. Auch in diesem Fall kann eine Kur mit Probiotika hilfreich sein. Seriöse probiotische Fermentgetränke beinhalten verschiedene Bakterienstämme in unterschiedlicher Konzentration, Kräuter und Melasse. Die kurmäßige Einnahme sollte zwischen 3-4 Monaten liegen. Eine dauerhafte Einnahme ist ebenfalls möglich.



Bücherliste zum Thema:

- Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit
- Der Darm - Wächter der Gesundheit
- Schüßler-Salze für die Schönheit
- Das Geheimnis der positiven Ausstrahlung
- Mich übersieht keiner mehr
- Charisma
- Leise Menschen - starke Wirkung



Verwandte Themen:


Arthrose
Wechseljahre
Hitzewallungen Aura-Soma
Schröpfen
Cellulite
Menstruationsbeschwerden
Prana Heilung
Cystussalbe
Abnehmen mit Schüßler-Salzen
Nagelpilze
Pubertät - ein spannender Weg zum Erwachsenwerden
wunde Brustwarzen nach dem Stillen


Copyright: Theresia Jaeckel, D-54094 Trier
 
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------