Gesundheitsportal
Das Prämenstruelle Syndrom (PMS) natürlich behandeln
letzte Änderung:
14.01.2017

Prämenstruelles Syndrom - PMS
Prämenstruelles Syndrom - PMS

 

Das Prämenstruelle Syndrom – Möglichkeiten der Heilung - Naturheilkunde bei PMS


Die Tage vor den Tagen sind bei einigen Frauen mit Schmerzen, Unwohlsein und Übelkeit verbunden. Depressionen, Lustlosigkeit und schlechte Laune können sich noch hinzugesellen. Die Schmerzen können 7-10 Tage vor der Menstruation beginnen, bei einigen Frauen fangen sie gleich nach dem Eisprung an. Dies ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Wenn die Menstruation beginnt sind alle Schmerzen wie weggeblasen.

Welche Beschwerden können bei PMS auftreten?

- Kopfschmerzen, Migräne
- Brustschmerzen
- Verstopfung, Blähungen
- Schwindel
- Wassereinlagerungen
- Depressionen, Lustlosigkeit, Reizbarkeit
- Gewichtszunahme

Wichtig ist es, dass Sie Ihre Beschwerden notieren, auch die Stärke oder Intensität der Beschwerden. So können Sie genau erkennen, wie sich die PMS bei Ihnen äußert, ob sie mal schwächer mal stärker ist. Dies ist auch wichtig, wenn Sie die Beschwerden loswerden möchten.

Büchertipp: Homöopathie ganz weiblich


Ursachen von PMS?

- Hormonungleichgewicht
- Mangel an Calcium
- Mangel an Endorphinen
- Serotoninmangel
- Endometriose
- Angst vor einer möglichen Schwangerschaft
- Probleme mit dem Frausein
- Missbauch und sexuelle Belästigung
- hoher Milch- und Fleischkonsum
- Raucherinnen
- zuviel Zucker und Süßigkeiten
- Koffein in rauen Mengen
- Mangel an Vitamin B6, B12, C, E, Selen und Mangesium


Aus dem Bereich der Naturheilkunde und der Erfahrungsheilkunde kann sehr viel getan werden, sowohl gegen die Beschwerden, als auch für das allgemeine Wohlbefinden.

Naturheilkunde bei PMS: Vitamine und Mineralstoffe bei PMS

Um einen möglichen Calciummangel zu beheben, können Calciumpräparate eingenommen werden (z.B. Calcivitan Fa. Pascoe, Calciumpräparat von Fa. Verla). Ebenso ist es wichtig auf eine calciumreiche Ernährung zu achten. Calcium befindet sich in Vollkorngetreide, Milchprodukten, Hülsenfrüchten, grünem Gemüse usw. Ebenso wirksam sind die Schüssler Salze (Calcium fluoratum und Calcium phophoricum). Schränken Sie den Alkoholkonsum ein, geben Sie das Rauchen auf und achten Sie darauf nicht nur denaturierte Nahrungsmittel zu essen.

Für Frauen sind allgemein B-Vitamine sehr wichtig. Hier besonders Vitamin B6. Denn nur so kann der Körper Serotonin herstellen.
Reich an diesem Vitamin sind Hülsenfrüchte, Weizenkeimöl, Bierhefe, grünes Gemüse, Kartoffeln und Erdmandelflocken. Reich an B-Vitaminen ist auch das schmackhafte Mandelmus. Sie können es z.B. als Brotaufstrich verwenden, ins Müsli zum Süßen geben oder leckere Nachspeisen zaubern. Vitamin B 12 ist ebenfalls von hoher Bedeutung, am besten als Infusion bzw. Spritze verabreicht. Vitamin B 12 ist auch in der leckeren Vitamn R Hefeextrakt Paste enthalten, die Sie gut in Ihre täglichen Speisen einbauen können.

Gegen Krämpfe und Schmerzen hilft sehr gut Magnesium. Magnesium Verla ist ein beliebtes Präparat und gut verträglich. Auch das Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium Phosphoricum D6 (als "Heiße 7") ist ein Allround-Talent bei PMS-Schmerzen. Die "Heiße 7" hilft sehr gut gegen Schmerzen, Krämpfe und Koliken. Achten Sie auch auf eine Magnesium reiche Ernährung. Viel Magnesium enthalten z.B. Mangold, Spinat,
Kartoffeln, Nüsse, Kräuter, usw. Bei starkem Magnesiummangel können auch Magnesiuminfusionen gegeben werden, oftmals auch mit anderen Mineralstoffen gemischt.

Nachtkerzenöl (z.B. Nachtkerzenöl Kapseln) kann bei PMS sehr wirksam sein, da es reich an natürlichem Vitamin E ist.. Die ungesättigten Fettsäuren lindern die Beschwerden, da sie regulierend auf den Hormonhaushalt wirken. Die Kur sollte 2-3 Monate dauern. Über das Jahr verteilt, kann man immer mal wieder die Salatsauce mit Nachtkerzenöl anreichern, gerne auch mit anderen Ölsorten gemischt, hier ist es wichtig, dass Sie Ihren individuellen Geschmack berücksichtigen, denn Nachtkerzenöl schmeckt sehr intensiv.

Natürliches Vitamin C (z.B. Acerolataler) und Selen (z.B. Selentabletten) können ebenfalls kurmäßig unterstützend eingenommen werden.

Allgemein gesprochen kann man sagen, dass es wichtig ist, auf eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung zu achten.
Einer vegetarische Ernährung ist besonders empfehlenswert.

Büchertipp: Alchemilla


Naturheilkunde bei PMS:Frauenmantel bei PMS


Um die hormonelle Schieflage zu behandeln, eignet sich der Frauenmantel (sowohl als Tee als auch als homöopathische Urtinktur von Ceres). Ebenfalls wird von vielen Gynäkologen Mönchspfeffer eingesetzt (z.B. Mastodynon). Ein individuell für Sie ausgesuchtes homöopathisches Einzelmittel muss von einem erfahrenen Homöopathen repertorisiert werden. Bei fehlendem Eisprung ist Ovaria comp. (Wala) ein geeignetes Mittel. Bei hormonellen Dysbalancen kann die Traditionelle Frauenmassage nach Claudia Pfeiffer sehr gut helfen.

Naturheilkunde bei PMS: Leberentlastungskur bei PMS

Viele Heilpraktiker wenden mit großen Erfolgen die Leberentlastungskur an. Pflanzen für die Leber sind zum Beispiel: Artischocken , Schöllkraut, Löwenzahn, Mariendistelsamen. Wildpflanzen wie z.B: Löwenzahnsalat. Alle bitteren Gemüsesorten regen die Verdauungssäfte an. Täglich einen Leberwickel machen, dies trägt zur Entlastung der Leber bei.

Zwei Mal im Jahr empfiehlt sich eine Entschlackungskur mit Brennesselsaft und Löwenzahnsaft, einfach um den Körper zu entlasten.Nicht zu unterschätzen sind die Erfolge des Basenfastens. Durch eine basenüberschüssige Ernährung können die bekannten PMS-Symptome deutlich gelindert werden, viele Gynäkologen berichten sogar von einer völligen Schmerzfreiheit. Bekannt ist das Basenfasten nach Sabine Wacker, viele Tipps finden Sie im unten erwähnten Buch.

Büchertipp: Basenfasten für Frauen


Naturheilkunde bei PMS: Schüßler-Salze bei PMS von Schüßler-Salz Expertin Angelika Gräfin Wolffskeel:

Schüßler-Salz Nr. 4 Kalium chloratum – als Drüsenmittel – bis zu 10 Stück über den Tag verteilt lutschen
Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum – bei Heißhunger – als « Heiße 7 » zubereiten
Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum – für den Eisenhaushalt – 3 x 2 bis 3 x 5
Schüßler-Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum – für mehr Energie – bis zu 3 x 2 (nicht nach 15:00 Uhr)
Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum – falls der Säurehaushalt nicht in Ordnung ist – bis zu 5 x 2
Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea – für die Nerven – bis zu 3 x 2

Büchertipp: Die 12 Salze des Lebens

Naturheilkunde bei PMS: PMS und Stimmungschwankungen


Um leichte Depressionen in den Griff zu bekommen, eignen sich Präparate mit Johanniskraut. Wenn Sie sich leicht gestresst fühlen oder nervös sind, dann können Sie 1 Woche vor Beginn der Periode damit beginnen täglich 1 Tasse Janosch Faulenzertee trinken, dieser enthält Pfefferminze und Lavendel und kann mit etwas Honig gesüsst werden. Dieser Tee hilft Ihnen sich gelassen zu fühlen und einfach mal zu träumen. Für gute Laune, besonders im Sommer, können Sie immer mal wieder einige Tassen Verveinetee (z.B. von Lebensbaum) trinken. Gegen Stimmungsschwankungen kann Latsea (ein Präparat mit Lavendelöl) sehr gut helfen. Es hilft bei Stress, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Niedergeschlagenheit usw. Am besten Sie probieren es einmal kurmäßig aus, z.B. 8 Wochen lang, dann sollten Sie erste Verbesserungen spüren.


Naturheilkunde bei PMS: Bei Nervosität und innerer Unruhe hilft ein Tee aus den folgenden Kräutern:

Melisse, Passionsblume, Baldrian, Hopfen, Melisse
Täglich 1 Tasse trinken. Nicht länger als 4 Wochen, dann eine Pause machen.

Aus dem Bereich der Aromatherapie kommen folgende ätherische Öle in Frage: Rose, Neroli, Ylang-Ylang, Orange, Bergamotte, Vanille, Mandarine. Einige Tropfen in die Duftlampe geben. Diese Düfte heben die Stimmung und lassen Sie schnell Ihre Traurigkeit und Gereiztheit vergessen. Bei Schlafstörungen hilft sehr gut Melissentee. Verzichten Sie auf Kaffee, wenn Sie möchten trinken Sie stattdessen lieber Carokaffee oder Malzkaffee.


Naturheilkunde bei PMS: Brustspannen und harte Brüste

Brustspannen kann durch einen Heilerdewickel mit grüner Mineralerde gut gelindert werden. Ebenfalls positiv wirken sich grüner Mineralerde Kompressen aus. Wenn Sie möchten, können Sie auch Quarkwickel versuchen oder Kohlwickel. Schüßler-Salze, Homöopathie und Akupunktur können Ihnen helfen, hierfür sollten Sie sich an einen erfahrenen Therapeuten wenden.

Büchertipp: Frauenheilpflanzen


Naturheilkunde bei PMS: Immunsytem stärken bei PMS


Zur Stärkung des Immunsystem empfehlen wir Orthmol-Immun. Es stärkt das Immunsystem und ist reich an Vitaminen, Coenzymen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen! Vitamine sind für unseren Körper lebensnotwendig und regulieren viele Stoffwechselprozesse. Sanatur Spiru Zink stärkt das Immunsystem, es enthält Spirulina und Zink und kann kurmäßig über drei Monate eingenommen werden.


Naturheilkunde bei PMS: PMS und Schwindel bzw. Kreislaufprobleme


Lassen Sie Schwindel und Kreislaufprobleme auf jeden Fall fachärztlich abklären. Wenn klar ist, dass der Schwindel und die Kreislaufprobleme durch PMS verursacht werden, können naturheilkundliche Möglichkeiten sehr gut helfen. Tragen Sie immer ein Riechfläschen bei sich mit ätherischen Ölen (z.B. ätherisches Zitronenöl, ätherisches Bergamotteöl, ätherisches Rosmarinöl) und riechen Sie im Laufe des Tages mehrmals daran.

Skorodit Globuli von der Fa. Wala stärken den Kreislauf und beugen Schwindelattacken vor. Sehr beliebt sind Korodin Tropfen, die sehr gut bei Kreislaufproblemen helfen, auch bei Kreislaufproblemen die mit dem Wetter zusammenhängen (Wetterfühligkeit). Trinken Sie reichlich Wasser ohne Kohlensäure (mit Arzt abklären) und würzen Sie Ihre Speisen mit frischen Kräutern. Wassertreten nach Kneipp ist sehr wirksam, jeden Morgen nach dem Aufstehen und im Laufe des Tages nach Bedarf. Auch Fußbäder mit Kanne Brottrunk kurbeln den Kreislauf auf natürliche Weise an. Weleda Balsamischer Melissengeist hilft sehr gut gegen Kreislaufprobleme, Übelkeit und gegen Ohnmachtsgefühle.



Naturheilkunde bei PMS: Müdigkeit, Trauer und Unausgeglichenheit und Stimmungsschwankungen bei PMS


Wichtig ist es auf Entspannung und innere Ausgeglichenheit zu achten, dies kann durch Autogenes Training geschehen oder durch Qi Gong. Vielen Frauen hilft es auch regelmäßig Yoga Übungen zu machen. Yoga kann auch zu Hause erlernt werden, wir empfehlen den folgenden Ratgeber zum Selbststudium: Luna Yoga für Frauen ! Luna Yoga wurde von Adelheid Ohlig entwickelt und richtet sich speziell an Frauen. Die Yogaübungen (Asanas) sind kombiniert mit Atemübungen, Entspannung, Phantasiereisen, Fruchtbarkeitstänzen und Ritualen. Luna Yoga orientiert sich an den Rhythmen des Mondes und der Gestirne. Luna Yoga hat nachweislich einen positivien Einfluss auf die Harmonisierung des weiblichen Zyklus.

Wenn PMS bei Ihnen zu starken Stimmungsschwankungen führt können Sie mit ätherischem Bergamotteöl arbeiten. Am besten in der Duftlampe. Es hebt die Stimmung, wärmt das Herz, sorgt für Heiterkeit und ist auch angstlösend. Bergamotte ist wie einen Sonnenstrahl in der Dunkelheit. Sie leiden vor der Periode an vagen Ängsten, dann hilft Ihnen die Bachblüte Aspen, wenn Sie sich sehr angespannt fühlen und Angst haben "durchzudrehen", dann ist die Bachblüte Cherry Plum die richtige Bachblüte für Sie. Wenn Sie vor der Periode schlecht einschlafen oder nicht durchschlafen können, dann kommt die Bachblüte White Chestnut in Betracht.


Naturheilkunde bei PMS: Kopfschmerzen und Migräne bei PMS


Sie leiden an Kopfschmerzen bzw. Migräne an den Tagen vor Periodenbeginn? Als sehr wirksam haben viele Frauen Feldenkraisübungen erlebt. Täglich müssen Sie die Feldenkrais-Übungen nur 10 Minuten machen, um die Migräne erfolgreich zu bekämpfen! Feldenkrais ist eine wunderbare und sehr sensible Lernmethode. Feldenkrais Übungen stärken die Wirbelsäule, wirken Verspannungen und Anspannung entgegen und fördern einen gesunden Körper.





Naturheilkunde bei PMS: PMS: Verdauungsstörungen


Wenn Sie vor der Periode unter Verdauungsstörungen leiden, kann Ihnen eine Kur mit Probiotika helfen. Rechtsdrehende Milchsäurekulturen stärken Ihre Darmflora und regulieren die Verdauung. Wenn die Darmflora durch regelmäßige Einnahme von Antibiotika aus dem Gleichgewicht gekommen ist, helfen Probiotika der Darmflora wieder in Balance zu kommen und die Abwehrkräfte werden nachhaltig gestärkt. Bei Unterbauchschmerzen können auch Einreibungen mit Johanniskrautöl helfen.

Um mit der eignen Weiblichkeit in Berührung zu kommen, machen Sie Beckenbodentraining. Wer sich selbst als Frau mag und zu sich selbst stehen kann, hat es häufig leichter im Leben. Sinnliches Beckenbodentraining nach Benita Cantieni ist zum Beispiel eine Möglichkeit die eigene Weiblichkeit zu entdecken und zudem noch etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Denn Beckenbodentraining hat einen positiven Einfluss auf die Libido, die Fruchtbarkeit, das allgemeine Wohlbefinden.

Oftmals geht die PMS auch mit einer Reizblase einher. Hier kann Menofemina Cranberry Basen Plus von der Fa. Hübner Vital aus dem Reformhaus Abhilfe schaffen. Cranberries mindern das Anhaften der Bakterien an der Blasenschleimhaut. Die im Produkt enthaltenen Vitalstoffe verschieben den pH-Wert in den basischen Bereich. Am besten kurmäßig einnehmen, schon 7 Tage vor Beginn der Periode. Eine Entspannung stellt sich dann bald ein.

PMS kann sehr belastend sein, gerade durch die vielfältigen Schmerzen, wenn dann noch Stress oder Nervosität hinzu kommt, brechen viele Frauen zusammen. Gönnen Sie sich auf jeden Fall Ruhe und suchen Sie sich Kraftorte, an denen Sie entspannen können. Phasen der Stille sind sehr wichtig, vielleicht ist Meditation das richtige für Sie oder Zen. Naturheilkundliche Therapien benötigen ihre Zeit um zu wirken, führen Sie Tagebuch über Ihre Schmerzen und wie diese sich verändern, spüren Sie in sich hinein und entscheiden Sie, was für Sie am besten ist. Stress kann man heute leider nicht immer ausschalten, dafür wird im Berufsleben zu viel gefordert, aber ganz wichtig ist, wie Sie mit dem Stress umgehen, versuchen Sie aus Gedankenkarussellen auszubrechen, Endlosschleifen mit negativen Gefühlen machen Ihnen auch Stress, selbst wenn Sie entspannt auf dem Sofa sitzen. Vielleicht hilft es Ihnen, alte Muster bzw. Verhaltensweisen mit EFT aufzulösen oder mit BSFF zu arbeiten. Aber auch Visionen, Imaginationen, Phantasiereisen und Hypnotherapie kann helfen. Es ist Ihr Leben, daher befreien Sie sich von den Wünschen bzw. Vorstellungen von anderen Menschen, leben Sie authentisch und bleiben Sie auf Ihrem eigenen Weg, auch dies kann helfen, Stress zu reduzieren.

Büchertipp: Das sanfte Gesundheitsbuch für Frauen



Naturheilkunde bei PMS: EFT gegen PMS-Schmerzen:


Einige Leserinnen haben uns von beträchtlichen Erfolgen
von EFT (Emotional Freedom Technique) bei PMS
erzählt.

EFT wurde von Gary Craig entwickelt, speziell zur
Selbsthilfe. EFT ist eine Klopfakupressur zur Auflösung
von Blockaden und emtionalen Problemen. Es werden
bestimmte Akupunkturpunkte geklopft.

EFT ist sehr leicht anzuwenden in der Selbsthilfe und
kann bei regelmäßiger Anwendung auch bei PMS
sehr gut wirken. Gerade auch bei starken Bauchkrämpfen.

Mit EFT können Schmerzen, belastende Emotionen,
schlechten und einschränkenden Glaubenssätzen aufgelöst
werden.

Cary Graig, der Erfinder von EFT sagt:
"Der Grund aller negativen Emotionen ist
eine Störung im Energiesystem des Körpers."


Büchertipp: EFT - Klopfakupressur


Ein kleine Anregung: Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume!


© Das Gesundheitsportal


Weitere Themen:

Ayurveda
Vitalstoffe für Ihre Schönheit
Trockene Haut
Natürliche Wege bei ADS
Menstruationsbeschwerden
Partnerschaftsprobleme in der Kinderwunschzeit
Prana Heilung
Cystussalbe
Abnehmen mit Schüßler-Salzen
Pubertät - ein spannender Weg zum Erwachsenwerden
Intimhygiene bei Frauen
Abnehmen mit Schüßler-Salzen
Was tun bei Haarausfall?

 

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------