Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Ortho- Bionomy
Ortho- Bionomy

 

®, eine sanfte Körperarbeit

Anwendungsgebiete

Die Ortho- Bionomy® ist eine einfühlsame Körperarbeit, um Schmerzen, Blockierungen im Bewegungsmuster, Fehlstellungen, Verspannungen, Gelenkbeschwerden- und Entzündungen zu behandeln und die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren.


Medizinisch- therapeutischer Bereich

und nicht zuletzt der große Bereich der Arthrosen, Migräne, rheumatische Erkrankungen, Narben nach Operationen, Rückenschmerzen, gehen meistens einher mit mehr oder weniger starken Schmerzen, Verspannungen und Bewegungseinschränkungen. In der Ortho- Bionomy® haben wir verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, die dem Patienten Linderung bis hin zur Heilung bringen können.

Psychosomatischer Bereich

Wer kennt es nicht, dass seelische Schmerzen uns körperlich einschränken und erkranken lassen und auf der anderen Seite körperliche Erkrankungen uns seelisch stark beeinträchtigen. Hier bietet die Ortho- Bionomy® hervorragende Möglichkeiten, um die festgehaltenen Blockaden auf der körperlichen und der seelischen Ebene zu lösen und das Zusammenspiel zwischen Krankheit und verursachenden Emotionen erkennbar zu machen und als zweiten Schritt zu lösen.

Künstlerischer, kreativer Bereich

In diesem Bereich kann der Patient seine innere körperliche und emotionale Wahrnehmung intensiver entdecken und schulen. Dieses ist wichtig, um Bewegungsmöglichkeiten kreativ auszudrücken. Unter Wahrnehmung verstehe ich in diesem Zusammenhang ein besseres Empfinden von Gefühlen zu erhalten, gleichzeitig innere Gedankenmuster und Körperreaktionen zu erfahren und für sich in Besitz zu nehmen. Arthur Pauls, der Begründer der Ortho Bionomy®, formulierte es als „ evolvement of the original concept“, d.h. die Entwicklung der ursprünglichen Anlagen in uns selbst erkennen und ausdrücken lernen.


Methode

Die Ortho Bionomy® ist eine sanfte, manuelle Behandlungsmethode, die weg vom Schmerz hin zu mehr Wohlbefinden führen soll.
Vereinfacht gesagt ist die Ortho- Bionomy® genau das Gegenstück zur Strecktherapie, in der verspannte Muskeln durch Zug fest gezogen werden. In der Ortho- Bionomy® verfahren wir genau in die entgegensetzte Richtung. Verspannte Muskeln werden durch Kompression und eine leichte Rotation entspannt und so lange gehalten, bis der Körper den erlösenden und befreienden Impuls von innen gibt, die Verhärtung aufzulösen.

Neurolympahatische Reflexpunkte erreichen zudem noch eine schnellere Auflösung der verhärteten Stuktur. Haben sich erst einmal einige Muskeln entspannt, können sie einen Dominoeffekt auf andere Muskeln auch über die Behandlung hinaus ausüben. Durch Entspannung des Gewebes erfährt das Gewebe wieder eine bessere Stoffwechselfunktion und auch chronischen Schmerzimpulse an das Rückenmark werden unterbrochen. Sie selbst können unter dieser entspannenden Ortho- Bionomy ® Behandlung mit Hilfe Ihrer aufmerksamen inneren Wahrnehmung eigenes emotionales, geistiges und körperliches Fehlverhalten erkennen und bei Bedarf ändern.

Wie sieht eine Behandlung praktisch aus?

Nach einer Anamnese wird der Patient in eine für ihn angenehme Position gebracht. Mit der Untersuchung des Bewegungsapparates beginnt auch gleichzeitig die Behandlung. Sollte ein Bein kürzer sein als das andere, wird es noch weiter zum Körperzentrum komprimiert. Ortho- Bionomy® Behandler warten jetzt die Reaktionen des Körpers als Antwort auf diesen Reiz ab. Genauso wird verfahren bei einer verspannten, nach oben gezogenen Schulter, indem die Schulterpartie noch weiter in die Fehlhaltung nach oben komprimiert und rotiert wird und dann der antwortende Heilreiz in Form einer Entspannung abgewartet wird. Wie lange dies dauert, ist sehr individuell und hängt vom erkrankten Gewebe ab. Bei Bedarf kann ich als Ortho Bionomy® Behandler noch auf dynamische Techniken, die unten noch genauer beschreiben werden und auf die Auraarbeit zurückgreifen, um eine dem Gewebe entsprechende bessere Auflösung der Blockade zu bewirken.

Bildhaft können sie es sich folgendermaßen vorstellen:

Wenn sie die beiden Enden eines „Flitzebogens“ zusammendrücken, entspannt sich das Seil dazwischen. Übertragen auf den Muskel wäre hier der Knoten im Gewebe. Dadurch, dass das Seil die Möglichkeit bekommt durchzuhängen und gleichzeitig Kontakt mit einem Triggerpunkt gesucht wird, der dem Knoten einen Impuls gibt, sich wie ein verheddertes Wollknäuel zu entwirren, erreicht man die Auflösung der Verspannung. Sollten sie an diesem Knoten ziehen, zieht er sich verständlicher Weise fest, was dann weitere Schmerzen zur Folge hätte.


Verschiedene Behandlunsphasen in der Ortho-Bionomy

Phase 1- 4 Strukturelle Techniken
Arbeit mit der Körperstruktur und der Körperhaltung

Phase 5 Dynamische Techniken
Arbeit mit den Bewegungsimpulsen der Muskeln und Gewebe

Phase 6 Energetische Techniken
Arbeit mit dem Energiefeld des Menschen. Aura- Arbeit


Grundsätze in der Ortho-Bionomy

- Gewaltfrei und schmerzfrei arbeiten

- Immer in die freie Richtung arbeiten

- Den Weg verstärken der vorliegt

- Tue wenig - lasse viel geschehen

- Auf die Wahrnehmung des Patienten achten

- Gutes Zeittiming

Ortho Bionomy® Practitioner bemühen sich, sehr feinfühlig, konzentriert, achtsam und aufmerksam in ihrer Behandlung zu sein, um die Impulse und Bewegungen entstehen zu lassen, die der Patient entstehen lassen möchte.

Arthur Pauls, der Begründer der Ortho- Bionomy

Ortho- Bionomy® wurde von dem anglokanadischen Osteopathen Dr. Arthur Lincoln Pauls ( 1929 – 1997 ) entwickelt.
Nach seinem Studium der Osteopathie bekam er Kontakt mit dem Osteopathen Lawrence Jones, der mit sehr weichen Positionierungstechniken arbeitete. Fasziniert und inspiriert von dieser Arbeit, begann er zusätzlich mit Kompression und Rotationsbewegungen zu experimentieren.

Ergänzend entwickelte er die Dynamischen Techniken und die Auraarbeit, die er durch philosphisches Studium der Naturgesetze und Naturphänomene entdeckte. Auch seine Erfahrungen als Judolehrer, aus der er sein Wissen um die Lenkbarkeit und Dosierung von Energien hatte, sowie dem Feldenkrais, Meditation und andere naturheilkundliche Erfahrungen, flossen in die Entwicklung der Ortho- Bionomy® mit ein.

Literaturnachweis

- Annette Cabart. Unterrichtsskript
- Hans Diephold. Unterrichtskript. Ortho- Bionomy Lehrer Tübingen.
- Hans Diephold. Artikel, Ortho- Bionomy- „ Homöopathie in der Körperarbeit
- K. G. Weber, M. Wiese, Buch- Lehrbuch der Ortho- Bionomy
- Flyer, der Deutschen Gesellschaft für Ortho- Bionomy.

 

© Frau Ines Bloeß, Heilpraktikerin und Ortho-Bionomy Practitionerin, Deichmanns Aue 38, 53179 Bonn-Mehlem
Tel. 02289/343326

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------