Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Libidoverlust bei Frauen
Libidoverlust bei Frauen

 

Viele Frauen leiden zeitweise oder dauerhaft an Libidoverlust. Die Libido von Frauen ist ein sehr zartes Pflänzchen. Sicherlich ist es nicht angebracht, die Libido mit chemischen Präparaten anzuregen, um Lust am Sex zu erzwingen. Die Libido kann aber wirkungsvoll mit natürlichen Mitteln angeregt werden. Libidoverlust kann zum Beispiel mit der Einnahme der Pille zusammenhängen, mit einem hormonellen Ungleichgewicht, durch die Wechseljahre ausgelöst werden, aber auch durch Stress, Nervosität, Überforderung usw. Auch traumatische Ereignisse können zu Libidoverlust führen, bitte suchen Sie sich in diesem Fall Hilfe bei einem Traumaexperten. Wir möchten Ihnen im folgenden einige Möglichkeiten vorstellen, die Libido natürlich anzuregen. Wir stellen Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, die schon vielen Frauen geholfen haben ihre Libido wieder zu steigern.

Aus Persien ist der Granatapfel sehr bekannt, er enthält Phytoöstrogene und gilt in Persien als Aphrodisiakum. Der Granatapfel kann z.B. als Granatapfelelixier genossen werden oder pur gegessen werden. Aus der Frauenheilkunde sind Delima Kapseln bei Hitzewallungen und Delima Zäpfchen bei Scheidentrockenheit bekannt.

Nachtkerzenöl regt die Keimdrüsentätigkeit bei Frauen an, daher lohnt es sich öfters mal den Salat mit Nachtkerzenöl anzumachen oder Nachtkerzenölkapseln kurmäßig einzunehmen. Nachtkerzenöl ist zudem reich an Gamma-Linolensäure und wirkt auch sehr gut bei PMS und Hautrockenheit.

Kardamom im Orient auch Paradiessamen genannt, wirkt aphrodisierend und erotisierend. Geben Sie einfach eine Prise über Ihren Mokka oder eine Kardamomkapsel in Ihren Kaffee.

Damiana verbessert die Durchblutung des weiblichen Unterleibs. Sie können Damiana als Tee genießen oder Manuia von der Fa. DHU, dieses Präparat enthält auch noch Ginseng und homöopathisch aufbereitetes Ambra und andere Substanzen. Damiana war bereits in Mexico für seine aphrodisierende Wirkung bekannt. Dort wurde viel Damianatee oder Damianalikör konsumiert.

Die kannte Ginsengwurzel wirkt bei Frauen anregend auf die Libido. Am besten einmal testweise Ginsengwurzel versuchen, ob es auch bei Ihnen hilft. Zudem fördert die Ginsengwurzel das Allgemeinbefinden, Sie fühlen sich vital und fit.

Zink fördert die Bereitschaft zum Sex, wie Forscher herausgefunden haben. Viele nehmen Zinktabletten ein oder essen verstärkt zinkhaltige Lebensmittel wie z.B. Haferflocken, Miso, Äpfel, Eier, Käse .......

Büchertipp: Beziehungsglück

Sellerie fördert ebenfalls die Lust, dass wussten auch schon unsere Vorfahren. Sellerie steigert die Erregung, ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen und enthält Sexuallockstoffe, die denen des Menschen gleichen.

Basilikum z.B. im beliebten italienischen Caprese genossen oder auch als ätherisches Basilikumöl in Körperölen gelöst, ist ein wahres Stimulans. Sogar Madame Pompadour schwor auf Basilikum, da sie oft lustlos war und keinen Sex wollte. Basilikum steigert die Durchblutung der Unterleibsorgane. Früher wurden Basilikumbündchen als Zeichen der sexuellen Lust verschenkt.

Maca kommt aus Peru und steigert die Libido der Frau. Maca kann sehr gut ins Müsli gegeben werden oder in Smoothies eingerührt werden. Achten Sie bei Maca immer darauf, dass es aus biologischem Anbau kommt. Maca stärkt das Lustempfinden und verbessert die Spermienqualität.

Büchertipp: Liebe, Lust und Achtsamkeit


Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Libidoverlust mit seelischen Problemen oder Alltagssorgen zusammenhängt, dann können Bachblüten unterstützend helfen:


Red Chestnut - große Sorge um die Liebsten, keine klare Abgrenzung

Wild Rose - Teilnahmslosigkeit, kein Interesse, völlige Lethargie

Olive - zur Regeneration, bei Burn-Out, wenn einfach alles zuviel wird

Crab Apple
- Sex wird als ekelig empfungen, alles ist unrein

Sweet Chestnut - hoffnungslos, viele Schicksalsschläge in kurzer Zeit, verzweifelt

Diese Bachblüten stellen nur eine Möglichkeit dar. Versierte Bachblütenberater können Ihnen eine Bachblütenmischung auf Ihre speziellen Probleme zusammenstellen, die genau zu Ihnen passt. Bachblüten sind nebenwirkungsfrei und werden allgemein gut vertragen. Die Einnahme der Bachblüten kann bewirken, dass Altes und Verdrängtes aufbricht und Neues erwachsen kann. Seien Sie sensibel und öffnen Sie sich für Ihre Sinne und Ihre Wahrnehmungen. In einer persönlichen Reflexion können Sie die Probleme und Herausforderungen aus der Vergangenheit betrachten und neue Lösungswege erarbeiten.

Büchertipp: Trotz allem Liebe

Lassen Sie sich von den Tipps inspirieren, probieren Sie das aus, was Ihnen gefällt und geben Sie Ihrer Libido so einen natürlichen Kick.
Zu einer gesunden Libido gehört natürlich auch, dass Sie ein erfülltes Leben führen, dass Sie im Alltag auch eine gewisse Zufriedenheit spüren, dass Ihre Partnerschaft von Respekt und gegenseitiger Achtung getragen ist und Sie sich in dieser Verbindung wahrgenommen und gesehen fühlen. Wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin über das Thema Libidoverlust sprechen, sollten neue Erkenntnisse und Erfahrungen nie zu Schuldzuweisungen führen.

Frauen werfen Ihren Partnern manchmal Desinteresse vor, doch das vermeitliche Desinteresse ist bei vielen Männern einfach Optimismus. Laden Sie den "Optimismus" in Ihre Partnerschaft ein, einen gesunden "Optimismus", der negative Gefühle nicht verdrängt und auch nicht nach dem Motto "Augen zu und durch" agiert, sondern der eine positive Lebenseinstellung beinhaltet und der Lösungswege und Herausforderungen sieht, statt Problemen. Statt an Ihrem Partner ständig herum zu kritisieren, sollten Sie selbst die Veränderung sein, die Sie gerne in Ihrem Leben und Ihrer Beziehung hätten. Erst wenn Sie selbst sich verändern, kann sich auch Ihr Partner und Ihr Umfeld verändern. Probieren Sie es aus, Sie werden erstaunt sein.

Büchertipp: Ein Kurs in Selbstmitgefühl




Copyright: Das Gesundheitsportal

 

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------