Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Kinderwunsch
Kinderwunsch

 

Die Seele spielt eine große Rolle in der Kinderwunschzeit

Immer mehr Frauenärzte und Kinderwunschzentren stellen auch die Seele der Patientin bei unerfülltem Kinderwunsch in den Vordergrund. Zu Recht, wie sich herausgestellt hat, denn seelische Blockaden und emotionale Belastungen können sich negativ auf den Kinderwunsch auswirken.

Viele Paare wünschen sich sehnlichst ein Kind, aber es will einfach nicht klappen, nicht immer sind medizinische Gründe dafür verantwortlich. Genau dann ist es wichtig, den Blick zu weiten und auch der Seele mehr Beachtung zu schenken. Betrachten Sie immer auch sich selbst als Paar, ihre eigenen Wünsche und Träume, spüren Sie tief in sich hinein. Warum wünschen Sie sich ein Kind? Werden Sie Ihre Arbeitsstelle vermissen? Haben Sie vielleicht Angst vor der neuen Verantwortung? Gibt es ungeklärte Partnerschaftskonflikte? Fühlen Sie sich offen für Veränderungen?

Eines ist sicher, ein Kind wird immer auch Veränderung bedeuten, sowohl für das psychosoziale Umfeld der Frau, als auch für die Partnerschaft. Sicherheit, Geborgenheit und Stabilität sind eine wichtige Voraussetzung für den Kinderwunsch. Fühlen Sie sich unsicher, haben Sie manchmal das Gefühl, dass noch nicht alles bereit ist? Öffnen Sie sich auch solchen Gedanken, vielleicht spüren Sie sogar, was Sie verändern können.

Büchertipp: Körper-Briefe


Die Sehnsucht ein eigenes Kind zu haben, ist bei vielen Paaren sehr groß. Einige können sich nicht vorstellen, kinderlos zu bleiben oder haben keine Perspektiven, wie sie sich als kinderloses Paar neu finden sollen. Die Sehnsucht kann schmerzhaft und von großer Trauer erfüllt sein. Versuchen Sie bereits während der Kinderwunschzeit der Trauer Raum zu geben, suchen Sie sich Halt und Verständnis bei Freunden und Familie. Schreiben Sie Tagebuch, stehen Sie zu Ihren Emotionen und Gefühlen, dies ist sehr wichtig, unterdrücken Sie diese nicht. Rituale können helfen, das Loslassen zu lernen. Lebensfreude ist auch in der Kinderwunschzeit sehr wichtig, Ihr Körper und Ihre Seele brauchen Glückshormone.

Finden Sie Ihre Potentiale und leben Sie diese, auch unabhängig vom Kinderwunsch. Seien Sie sensibel für Ihre Wünsche und Bedürfnisse, leben Sie das Leben, dass zu Ihnen und Ihrem Partner passt und nicht das Leben, was andere für Sie vorgesehen haben. Dazu gehört auch, dass Ihr Liebesleben Ihnen Erfüllung bringt und Sie den Mut haben, Veränderungen vorzunehmen, wenn die "Energie" nicht mehr frei fließen kann und Sie spüren, es liegen Blockaden vor. Nur wenn Sie sich im eigenen Körper zu Hause fühlen und sich so lieben und wertschätzen, wie Sie sind, können Sie für andere liebenswert sein und vom Ihrem Partner geliebt werden. Aktivieren Sie Ihre Kraftquellen und Ressourcen, schöpfen Sie Ihr Potential voll aus und leben Sie authentisch und souverän, weil Sie es sich wert sind.

Gibt es belastende Kindheitserinnerungen, die Sie noch nicht verarbeitet haben? Manchmal möchte die Seele uns schützen und lässt deshalb keine Schwangerschaft zu. Belastende Kinderheitserinnerungen bzw. Traumata müssen von einem erfahrenen Therapeuten behandelt werden. Es gibt heute schon viele einfühlsame Therapien wie z.B. Emotional Freedom Techniques, BSFF, Traumatherapie nach Reddemann, Traumatherapie nach P. Levine, energetische Psychologie und viele andere mehr. Fassen Sie sich ein Herz und suchen Sie sich Hilfe. Denken Sie immer an den Satz von Milton Erickson: Für eine glückliche Kindheit ist es nie zu spät! Negative Gedanken führen unweigerlich zu negativen Gefühlen und auch Ihr Körper reagiert auf die Negativität mit Beschwerden und Schmerzen. Wenn dann Ihr Partner/Ihre Partnerin Ihre "wunden Punkte" drückt, kommt es zu Streit, Verletzungen, Abwertungen und schweren Krisen. Daher ist es so wichtig belastende Kindheitserinnerungen zu verarbeiten und soweit möglich auch aufzulösen.

Büchertipp: Kinderwunsch - Die besten ganzheitlichen Rezepte, um schwanger zu werden

Ein Kind ist auch kein Kitt für eine nicht intakte Beziehung, bitte denken Sie immer daran. Beziehungsprobleme sollten vor dem Kinderwunsch geklärt und gelöst werden, denn der weibliche Körper kann auch dann eine Schwangerschaft verweigern, wenn die Beziehung nicht intakt ist. Beziehungsprobleme lassen sich nicht durch die Geburt eines Kindes lösen. Auch wenn Mann und Frau durch das Kind plötzlich zu einer Familie werden, ist dies kein Garant dafür, dass die Beziehung wieder erfüllend sein wird. Denn Umbrüche führen meistens zu Veränderungen und somit zu einem Aufbruch. Dieser Aufbruch ist oftmals nicht aufzuhalten, auch wenn Sie sich mit aller Kraft dagegen wehren. Spüen Sie Ihrer Intuition nach, auch leichte Impulse sollten Sie ernst nehmen und diesen dann auch nachgehen. Sie werden den richtigen Weg gehen, wenn Sie auf Ihr Herz und Ihre Intuition hören.




Haben Sie Geduld, auch wenn sich der Kinderwunschweg etwas länger hinzieht, geben Sie den Mut nicht auf. Tun Sie Ihrem Körper viel Gutes, unterstützen Sie sowohl Ihre Seele als auch Ihren Körper. Vielen Frauen tut Akupunktur gut, andere sind begeistert von der Homöopathie, wieder andere erleben eine neue Körperwahrnehmung durch Osteopathie und Cranio-Sacral-Therapie. Entspannung ist auch sehr wichtig für Sie, gönnen Sie sich in der Kinderwunschzeit besonders viel Ruhe. Bauen Sie sich Oasen der Stille und Ruhe nur für Sie. Qi Gong, Tai Chi, Autogenes Training, Yoga, Atemübungen und Co. helfen Ihnen dabei. Körperreisen, Imaginationen z.B. aus dem Buch Körperweitsheit von Dr. med. Heide Fischer, nehmen Sie an die Hand und helfen Ihnen, Ihren Körper kennenzulernen und die innere Weisheit Ihres Körpers zu spüren. Ihr Körper und Sie gehören zusammen, achten Sie darauf, was Ihr Körper Ihnen sagen will, Ihre Intuition ist ein sehr guter Ratgeber. Viele Frauen spüren instinktiv was gut für sie ist und was nicht.

Büchertipp: Heile die Wunden Deiner Seele

Gestalten Sie die Kinderwunschzeit zu einem wunderschönen Erlebnis für Sie als Paar. Stellen Sie sich Ihren Ängsten, Zweifeln, Ihrer Trauer, aber auch Ihrer Freude und Ihrem Glück. Öffnen Sie sich für das Wunder des Lebens. Genießen Sie Zeiten der Stille in der Natur, genauso wie freudiges Beisammensein mit Freunden. Igeln Sie sich nicht ein. Holen Sie sich Hilfe von außen, wenn Sie nicht weiter wissen. Ihre Partnerschaft muss gepflegt werden, wie eine kleine Pflanze. Gestalten Sie Ihre Partnerschaft intensiv und erfüllend für Beide. Licht und Schatten, Trauer und Glück, alles hat zwei Seiten, die zusammen gehören, wie Yin und Yang. Die Kinderwunschzeit ist eine Zeit, in der sich Licht und Schatten abwechseln werden. Lassen Sie nicht zu, dass der Kinderwunsch Ihren gesamten Alltag und Ihr gesamtes Leben bestimmt. Der Kinderwunsch kann dann zu einer "Belastung" werden und das wäre schade. Auch wenn Ihr Lebenskonzept durch die ungewollte Kinderlosigkeit aus den Fugen geraten ist, Ihre Partnerschaft ist noch da und muss gehegt und gepflegt werden und das mit vollem Einsatz.

Negative Glaubenssätze können in der Kinderwunschzeit schlimmer werden bzw. den Druck verstärken. Diese Glaubenssätze können von den eigenen Eltern geprägt sein, aber auch von Lehrern und anderen Erwachsenen, der Familie, von Freunden, Kollegen, Chefs oder dem allgemeinen sozialen Umfeld. Diese Glaubenssätze wirken sich immer negativ aus. Sie sind dazu gemacht, dass sich die Kinderwunschfrau bzw. der Kinderwunschmann schlecht fühlt, sich minderwertig fühlt und manchmal einfach nur verzweifelt ist. Negative Glaubenssätze können sehr einfach und schnell mit EFT® oder BSFF® aufgelöst werden. Diese beiden Selbsthilfemethoden können Sie bei einem Therapeuten erlernen oder Sie erlernen Sie selbst z.B. aus den bekannten Selbsthilfebüchern zum Thema. Hinterfragen Sie Ihre Glaubenssätze und stellen Sie sich selbst neue positive Glaubenssätze zusammen, die Ihnen helfen einen offeneren, freieren und positiveren Zugang zum Kinderwunsch zu finden.

Viele Frauen tragen in sich negative Glaubenssätze in sich, wie z.B.:


1. Ich bin es nicht wert ein Kind zu haben!
2. Ich hab es nicht verdient!
3. Ich bin unwichtig!
4. Meine Meinung interessiert nicht!
5. Ich bin nicht beziehungsfähig deshalb habe ich keinen Partner und kein Kind!
6. Ich schaffe nichts alleine!
7. Ich bin ein Trauerkloß!
8. Ich bin schon zu alt!
9. Ich bin eine Zumutung für meine Umwelt!

Diese Glaubenssätze sind eine Belastung, da sich das negative Gedankengut manifestiert. Denken Sie positiv! Sie sind es wert ein Kind zu haben, sie sind eine wichtige Persönlichkeit, Sie sind im richtigen Alter ein Kind zu bekommen, Sie sind wichtig! Sie als Mensch sind wichtig und einzigartig! Je achtsamer Sie sind und je mehr Mitgefühl Sie für sich selbst und andere entwickeln, desto kraftvoller und lebendiger werden Sie sich fühlen.

Jeder Mensch spürt in sich Widerstand gegen beängstigende Zustände, Blockaden, Schuldzuweisungen, Kritik, Krankheiten, Vorwürfe und Co. Wenn Sie sich in Selbstmitgefühl üben, bedeutet dies, dass Sie den Schmerz zulassen und annehmen. Sie erfordert viel Mut und Übung. Mit der Zeit werden Sie spüren, dass Sie sich immer lebendiger fühlen und anders auf Herausforderungen reagieren.

 

Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Kinderwunschzeit!


Büchertipp: Was der Körper zu sagen hat



Gedankensplitter:


„Achtsamkeit ist eine einfache und zugleich hochwirksame Methode, uns wieder in den Fluss des Lebens zu integrieren, uns wieder mit unserer Weisheit und Vitalität in Berührung zu bringen.“ (Dr. Jon Kabat-Zinn)

 

Copyright: Das Gesundheitsportal
 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------