Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Tipps für den Heilpraktikerbesuch
Tipps für den Heilpraktikerbesuch

 



Tipps für den Heilpraktikerbesuch - Wie findet man einen guten Heilpraktiker - Worauf Sie achten müssen?


Wir erhalten oft Anfragen von interessierten Lesern, wie Sie den für Sie richtigen Heilpraktiker finden oder worauf Sie achten sollen bei der Heilpraktikerauswahl. Dieser Frage sind wir nachgegangen und haben Ihnen einige Tipps und Ratschläge zusammengestellt.

1. Wie finde ich den richtigen Heilpraktiker?

Diese Frage ich schwer zu beantworten, da es auch auf Sympathie und Vertrauen ankommt. Aber allgemein gesprochen kann man sagen, dass viele Heilpraktiker schon Websites haben, dort können Sie sich im voraus schon einen unverbindlichen Überblick verschaffen. Einige Therapeuten bieten auch sogenannte Erstkonsultationen an, diese sind manchmal kostenlos oder es ist nur ein geringer Beitrag zu entrichten. Alle Heilpraktikerverbände haben ein Verzeichnis ihrer Mitglieder und helfen gerne auf Wunsch weiter. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie auch ein telefonisches Erstgespräch erbitten, um Ihre Wünsche und Vorstellungen vorab zu erklären.

2. Wann ist der Heilpraktiker der richtige Ansprechpartner?

Ein Heilpraktiker bietet alternative Therapien und Behandlungsmethoden an.Diese können z.B. Schüßler-Salze, Homöopathie, Akupunktur, TCM, Pflanzenheilkunde, Spagyrik usw. sein. Der Mensch wird in der Naturheilkunde als Ganzes angesehen, sprich Körper und Seele gehören zusammen. Dies ist besonders bei Allergien, Heuschnupfen, Hauterkrankungen usw. von großer Wichtigkeit. Die Therapie beim Heilpraktiker kann auch chronische Schmerztherapien unterschützen oder bei Krebs zusätzlich zur schulmedizinischen Behandlung zur Anwendung kommen.

3. Was kostet eine Behandlung vom Heilpraktiker?

Pauschal richtet sich der Stundensatz nach der gängigen Gebührenordnung für Heilpraktiker. Am besten erfragen Sie vorher den genauen Stundensatz und die Zahlungsweise. Manche Heilpraktiker rechnen direkt nach der Behandlung ab, andere schreiben eine Rechnung! Gesetzliche Krankenkassen erstatten die Behandlung nicht. Private Krankenversicherungen erstatten die Behandlung, wenn dies in der Versicherungspolice aufgeführt ist.

4. Wie lange dauert die Behandlung und wie läuft Sie ab?


Für die erste Behandlung sollten Sie genügend Zeit mitbringen, da der Heilpraktiker sich ein individuelles Bild von Ihnen machen muss und die verschiedenen Therapieverfahren mit Ihnen erläutert. Manchmal können Sie zu Hause auch schon einen Fragebogen ausfüllen, den Sie dann zum ersten Termin in die Praxis mitbringen. Alle weiteren Behandlungen richten sich nach der Therapieform die Sie ausgewählt haben, in der Regel ist die Dauer einer Behandlungssitzung 30-60 Minuten! Naturheilkundliche Therapien helfen Ihnen bei vielen Beschwerden, welche Therapieform für Sie am besten geeignet ist, müssen Sie individuell mit Ihrem Heilpraktiker besprechen.

Bei einnigen Heilpraktikerverbänden finden Sie Adressen von Heilpraktikern:


- Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V.

- Freie Heilpraktiker e.V.

- Freier Verband Deutscher Heilpraktiker e.V.

- Union Deutscher Heilpraktiker e.V.

- Verband Deutscher Heilpraktiker e.V.


Wellnesstipp: Naturgarten

 

Copyright: Das Gesundheitsportal

 

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------