Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Frühzeitige Hautalterung
Frühzeitige Hautalterung

 
Jeder möchte gerne eine schöne, gesunde und pralle Haut haben, besonders Frauen sind sehr empfindlich, was Ihre Haut betrifft. Der Hautalterung kann man wirksam vorbeugen, natürlich vor allem der vorzeitigen Hautalterung. Begünstigt wird die Hautalterung von zuviel Sonne, dass merken vor allem die Menschen, die früher viel in der Sonnen gelegen haben oder oft das Bräunungsstudio besucht haben. Aber auch Alkohol macht alt, man mag es kaum glauben, also lieber Antialkoholika trinken, dass tut der Haut gut und hält Sie jung und frisch. Rauchen ist von Hause aus gefährlich und sollte daher auf jeden Fall aufgegeben werden (Denken Sie hierbei auch an Akupunktur, Hypnose oder EFT).

Schlaf heißt nicht umsonst "Schönheitschlaf", denn ein langer Schlaf macht schön und ist sogar kostenlos. Achten Sie immer auf eine ausgewogene vegetarische Ernährung, die reich an frischem, regionalen Bio-Obst und Bio-Gemüse ist. Verzichten Sie auf zuviel Kaffee und Fertigprodukte und fetthaltige Produkte. Würzen Sie mit frischen Kräutern und Meersalz. Verzichten Sie auf Kosmetika mit Konservierungsstoffen, Erdölderivaten, Silikonen und Co. Verwenden Sie Naturkosmetika (Ecocert, BDIH-Siegel, Natrue u.ä.).

Frühzeitige Hautalterung wird beschleunigt durch:

- Stress
- zuviel Alkohol
- zuviel Sonne
- Nikotin
- Kälte
- Wind
- Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen
- Schlafmangel
- Kaffee
- Übersäuerung
- fettige Nahrung
- Schadstoffe
- Konservierungsstoffe in der Kosmetik

Viele Kräuter, Naturheilkunde, Homöopathie, Schüßler-Salze, Ayurveda usw. können helfen, dass die Haut ein Leben lang schön und in Balance bleibt.

Büchertipp: Denk Dich jung! Gesund und schön mit der Franklin-Methode

Frauenmantel- und Ackerschachtelhalm helfen gegen Hautalterung


Wussten Sie das Frauenmanteltee bei täglicher Anwendung hilft, vergrößerte Poren zu verfeinern. Zudem ist Frauenmanteltee wirksam um dunklere Hautstellen aufzuhellen. Schöne und kräftige Nägel erhalten Sie, wenn Sie 2 x wöchentlich Ihre Hände, besonders die Nägel in Ackerschachtelhalmtee baden. Stiefmütterchentee hilft sehr gut gegen Pickel. Sie können grüne Mineralerde statt mit Wasser auch mit Stiefmütterchentee anrühren und dann wie immer auf das Gesicht auftragen und nach 10 Minuten abnehmen. Das tut der Haut sehr gut und ist wirksam gegen Pickel und Hautunreinheiten. Fetthaltiges Essen, Wurst und Fleisch können Pickel und unreine Haut fördern, daher empfiehlt sich eine vollwertige vegetarische Ernährung mit reichlich Gemüse und Salaten.

Darmsanierung bei Hautalterung

Hautprobleme werden oft durch Darmpilze verursacht. Wenn die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten ist, zeigt sich dies oftmals mit trockener Haut, Juckreiz, fettiger Haut oder aber Pickeln. Im Darm ist der Sitz unseres Immunsystems. Ist das Immunsystem geschwächt, ist die Haut in Mitleidenschaft gezogen. Regelmäßige Darmsanierungen können für eine harmonische Darmflora sorgen und den Darm mit guten Darmbakterien bereichern. Eine Darmsanierung kann mit Probiotika erfolgen z.B. Bactoflor, am besten kurmäßig. Ihrer Darmflora können Sie zudem etwas Gutes tun, wenn Sie häufig milchsauer vergorenes Sauerkraut essen, dass ist sehr gut für Ihre Darmflora und fördert eine gesunde Verdauung.

Büchertipp: Frauenheilkunde natürlich

Hautjucken in den Wechseljahren

Salbei hilft Ihrer Haut, wenn Sie viel Fett produziert und zu Unreinheiten neigt. Sie verspüren Juckreiz während der Wechseljahre, dann hilft Ihnen Stiefmütterchentee. Einfach das Gesicht täglich damit waschen und nach kurzer Zeit verschwindet der Juckreiz wie von selbst. Ebenfalls wirksam gegen Juckreiz ist Dermatodoron von der Fa. Weleda, auch verschiedene Öle schaffen Abhilfe, sie helfen die Haut zu befeuchten z.B. Nachtkerzenölkapseln oder Schwarzkümmelölkapseln. Als Bodylotion bei zu Juckreiz neigender Haut hat sich die Bioturm 10 Urea Lotion bewährt.

Vitamin C schützt die Haut vor vorzeitger Alterung, Wunden heilen schneller und die Haut bleibt gesund. Natürliches Vitamin C finden Sie z.B. im Sanddorn Fruchtdicksaft von der Fa. Eden, welcher sehr gut mit anderen Säften gemischt werden kann oder im Joghurt und Müsli verwendet werden kann. Arganöl hilft Ihrer Haut sich zu regenerieren, nicht umsonst wird es in der Anti-Aging-Praxis häufig empfohlen, sei es für Massagen, als Zugabe zum Salat, für die Haarpflege oder Gesichtspflege. Arganöl ist sehr wirksam und kann sparsam dosiert täglich verwendet werden. Das Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium Phosphoricum D12 kann Ihnen helfen, wenn Sie sehr nervös sind und den Juckreiz kaum mehr aushalten und wenn der Juckreiz besonders abends im Bett auftritt. Am besten als "Heiße 7" einnehmen und über eine längere Zeit.

Granatapfel und Kokosnussöl gegen Hautalterung


Zur Hautpflege empfehlen wir die Weleda Granatapfel-Linie, Granatapfelsaft ist ein natürlicher Radikalfänger und daher perfekt für die Haut ab 40 geeignet. Die Serie mindet Falten, regeneriert und strafft die Haut. Es gibt folgende Produkte: Weleda Granatapfel straffendes Serum, Weleda Granatapfel straffende Augencreme,Weleda Granatapfel straffende Nachtpflege,Weleda Granatapfel straffende Tagespflege.

Schönheitspflege mit Kokosnussöl ist seit langem bekannt und beliebt. Kokosnussöl zieht sehr schnell in die Haut ein und ist daher aufgrund des herrlichen Dufts sehr gut als "Bodylotion" geeignet, eine Haarmassage mit Kokosnussöl macht aus glanzlosem Haar wieder strahlendes Haar und die Haarspitzen profitieren von ebenfalls. Kokosnussöl spendet Feuchtigkeit, dass ist sehr wichtig bei trockener Haut und auch Frauen in den Wechseljahren sollten Kokosnussöl eine Chance geben, denn es macht die Haut glatt und strahlend. Spröde Lippen im Winter müssen nicht sein, einfach etwas Kokosnussöl einreiben und die Lippen sind wieder weich und zart. Kuren Sie mit Silicea Balsam um Ihre Haut, Ihre Nägel und Ihre Haare zu stärken.


Schüßler- Salben gegen Hautalterung


Machen Sie eine Kur mit der Salbenmischung Schüßler-Salbe 1 Calcium Fluoratum N und Schüßler-Salbe 11 Silicea N - beide zu gleichen Teilen gemischt - wirkt sehr gut gegen Falten und müde, schlaffe Haut. Am besten drei Mal im Jahr durchführen, damit die Spannkraft der Haut erhalten bleibt. Ebenfalls ist Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium Phosphoricum D6 als "Heiße 7" wunderbar geeignet um der Hautalterung wirksam vorzubeugen.

Für den Körper eignen sich Lotio 1 DHU und Lotio 11 DHU, immer im Wechsel, täglich nach dem Duschen auf den Körper auftragen. Lotio 1 DHU macht feste und elastische Haut, Lotio 11 DHU strafft das Gewebe und wirkt gut gegen Orangenhaut. Der Hersteller DHU empfiehlt z.B. Lotio 1 DHU immer morgens zu verwenden und Lotio 11 DHU immer abends vor dem Schlafengehen.

Büchertipp: Vitamin D - das Sonnenhormon


Das Glück ist ein Wie, kein Was, ein Talent, kein Objekt.
H. Hesse




Weitere Themen:

Vitalstoffe für die Schönheit

Hautalterung - Natürliche Wege zur Hautverjüngung

Falten - Möglichkeiten und Grenzen

Herzbeschwerden in den Wechseljahren

Myome

Herbstkur mit Schüßler-Salzen

Haarausfall

Hausaufgabenprobleme bei Kindern

Was tun bei Hitzewallungen?




Copyright: Das Gesundheitsportal



     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------