Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Hämorrhoiden - Ein verstecktes Leiden
Hämorrhoiden - Ein verstecktes Leiden

Solange man sie nicht spürt, interessieren sie einen eigentlich nicht. Wahrscheinlich ist den meisten auch nicht bekannt, dass jeder Hämorrhoiden hat, denn oft spricht man hier im Zusammenhang mit einer Erkrankung von den Hämorrhoiden. Hämorrhoiden sind Polster bestehend aus Blutgefäßen, die am Ende des Darmes kurz vor dem Darmausgang von einer Darmschleimhaut überzogen, eine wichtige Funktion erfüllen.

Sie verschließen den Darmausgang und verhindern somit die Stuhlentleerung. Diese Funktion erfüllen sie, in dem sie sich mit Blut füllen bzw. sich bei Stuhlgang Entleeren und das Blut abfließt. Dieser Vorgang ist nicht bewusst steuerbar und daher dem Laien kaum bekannt. Als letzte Barriere kennt man den After als Schließmuskel, den man bewusst spannen oder entspannen kann. Durch Fehlernährung, Bewegungsmangel oder falschem Verhalten auf der Toilette können Probleme, sogenannte Hämorrhoidalleiden entstehen, die u.a. von großem Schmerz oder Juckreiz begleitet werden. Hierbei gibt es aber eine Vielzahl von Präventivmaßnahmen, die man selbst tun kann. Aber auch durch verschiedenste naturheilkundliche Behandlungsmethoden kann man bei bereits aufgetretenen Hämorrhoidalleiden schnelle Linderung und Abhilfe schaffen.

Naturheilkundliche Tipps, wie Sie den Hämorrhoiden zu Leibe rücken können:

  • Hametum Hämorrhoidensalbe 2 x täglich anwenden, Hamameliszäpfchen kurmäßig verwenden
  • Tees: Schafgarbe, Brennessel
  • Sitzbäder: Eichenrinde, Frauenmantel, Schachtelhalm, Lavendelzusatz
  • Sitzbäder mit ätherischen Ölen: Kamille, Lavendel, Zypresse, Wacholder, Myrte, Scharfgarbe mit Totem Meer Salz mischen
  • Homöopathie: Arnica, Hamamelis, Sulfur, Aloe, Graphites
  • 1-2 x wöchentlich ein Basenbad
  • Schüsssler Salze : Nr. 1 Calcium Fluoratum, Nr. 4 Kalium Chloratum, Nr. 9 Natrium phosphoricum, Nr. 11 Silicea
  • chinesische Kräuterheilkunde – hierzu bitte einen Spezialisten der chinesischen Kräuterheilkunde aufsuchen
  • kuren Sie mit Betula comp. Spray (Spagyros), es wirkt positiv auf das Leber-Galle-System
  • Kneipp-Kuren sind sehr wirkungsvoll
  • Ayurveda: heißes Wasser und Hibiskustee trinken, ayurvedische Ernährung, ayurvedische Kräuterpräparate
  • 1 TL Apfelessig auf 1 Glas Wasser geben und trinken, regt die Verdauung an
  • Zigaretten, Alkohol und Genussgifte vermeiden
  • Gallenfluss stärken mit Löwenzahnsaft
  • Enzymtherapie z.B. Wobenzym
  • Nachtkerzenöl
  • HAEMORRHOIDAL ZAEPFCHEN - strukturieren die schmerzhaft erweiterten Blutgefäße und geben ihnen neue Spannkraft
  • reichlich stilles Wasser trinken
  • Anwendung von Multi-Gyn Analkompressen 1 x täglich abends anwenden
  • Leberstärkung mit den Pflanzen Mariendistel oder Artischocke z.B. Artischockensaft
  • Bewegung ist sehr wichtig, gehen Sie täglich spazieren oder walken mindestens 30 Minuten
  • verzichten Sie auf künstliche Abführmittel, Darm stärken mit guten Milchsäurebakterien
  • regelmäßiges Cantienica®Beckenbodentraining zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur


    Weitere Themen:
    PMS
    Nachtkerzenöl
    Endometriose
    Myome
    Hautjucken
    Was tun bei Haarausfall?

Büchertipp: Hilfe bei Hämorrhoiden

© Das Gesundheitsportal

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------