Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Haarausfall
Haarausfall

 

Haarausfall und seine Behandlung in der Naturheilpraxis


Die Haare zeigen deutlich welche Krankheiten, Vergiftungen, Mangelerscheinungen, übergroße Belastungen in den letzten sieben Jahren waren. Die meisten Haarschäden entstehen durch eine falsche Behandlung. Das Haar kann sich spalten, wird brüchig und matt. Haarausfall wird häufig durch Mangelerscheinungen, ständige Diäten, durch Antibiotikabehandlungen oder durch einen Mangel an weiblichen Hormonen begünstigt. Ebenfalls kann ein emotionaler Schock (Tod eines geliebten Menschen, Scheidung usw.) zu Haarausfall führen. Nicht zu vergessen ist, dass auch ständige Diäten, den Haaren sehr zusetzen. Rauchen entzieht nicht nur dem Körper viele Nährstoffe, sondern auch den Haaren. Auch in der Schwangerschaft kann es zu Haarausfall kommen, ebenso in der Stillzeit.


Birkenwasser und Rosmarinwasser zur Haarwuchsförderung

Zur Förderung des Haarwachstums kann man Birken-Neem Haarwasser verwenden. Dieses sollte nach jeder Haarwäsche in das Haar einmassiert werden, es fördert den Haarwuchs und kräftigt das Haar. Ebenfalls können Sie Rosmarinwasser von der Firma Weleda ausprobieren. Wichtig zu wissen, massieren Sie das Haarwasser sanft in den Haarboden ein. Vermeiden Sie unnötiges Rubbeln oder Reiben, wenn Sie sehr empfindliche Kopfhaut haben, dann sprühen Sie das Haarwasser nur auf. Einige alte Heilkundige schwörten auch auf Brennesselhaarwasser, dieses kann man auch selbst herstellen.

Übersäuerung begünstigt Haarausfall

Denken Sie bei Haarausfall immer auch an eine Übersäuerung des Körpers. Nehmen Sie täglich Basenpulver ein (über einen Zeitraum von bis zu 2 Monaten). Empfehlenswert sind auch Basenbäder (2x wöchentlich anwenden). Ebenfalls positiv wurden die 3x3 Haartropfen von P. Jentschura erwähnt, diese Haartropfen haben eine belebende Wirkung und sind frei von Konservierungsstoffen und Farbstoffen. 3 x pro Tag sollten die Haartropfen nach Packungsanweisung aufgetragen werden.

Ackerschachtelhalm und Brennessel bei Haarausfall

Ackerschatelhalmkraut (Equisetum arvense) kann als Absud zum Spülen nach der Haarwäsche verwenden werden. Ackerschatelhalmkraut ist reich an Kieselsäure und Kaliumsalzen. Ebenfalls geeignet als Haarspülung ist Brennessel. Zur Entschlackung können Sie eine Kur über 4 Wochen mit Brennesselsaft machen. Zur Entlastung der Leber kann eine Kur über 4 Wochen mit Artischockensaft sinnvoll sein. Wenn Ihnen der Artischockensaft nicht schmeckt, können Sie auch auf Artischockenkapseln (z.B: Artischockenkapseln Alsiroyal) zurückgreifen.

Vitamine und Mineralstoffe bei Haarausfall

Bei Mineralstoff- und Vitaminmangel (dieser sollte erst festgestellt werden) kann man Vitamine und Mineralstoffe zuführen z.B. Vitamin B Komplex (Folbene), Vitamin C und Vitamin E (Nachtkerzenölkapseln) und Biotin. Oftmals ist Zinkmangel die Ursache von Haarausfall! Ebenso wichtig sind Calcium, Magnesium und Silicea. Ein Kombipräparat wäre z.B.Alsiroyal Haar-Aktiv-Plus Kapseln.

Heilerdekapseln
fördern das Haarwachstum und führen zu gesundem Haar. Ebenfalls unterstützt die Einnahme das Säure-Basen-Gleichgewicht. Ein Eisenmangel kann sich auch durch Haarausfall zeigen, hier könnten Sie kurmäßig Kräuterblut einsetzen und schauen, ob es zu einer Verbesserung kommt.

Schüßler-Salze bei Haarausfall nach Schüßler-Salz-Expertin Gräfin Wolffskeel

Schüßler-Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum D 12
Schüßler-Salz Nr. 5 Kalium Phosphoricum D 12
Schüßler-Salz Nr. 8 Natrium Chloratum D12
Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea D12

Am besten über den Tag verteilt 3 Tabletten pro Salz lutschen oder in Wasser auflösen und über den Tag verteilt trinken. Die Schüßler-Salben Nr. 8 und Nr. 11 abwechselnd in die Haarspitzen kneten. Wenn Sie sich darüber hinaus für Schüßler-Salze interessieren, empfehlen wir Ihnen den Bestseller von Gräfin Wolffskeel von Reichenberg in der 7. Auflage: Die 12 Salze des Lebens

Ernährung bei Haarausfall

Eine vitalstoffreiche, ausgewogene Ernährung (viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch) ist auch sehr wichtig. Hirse ist ein ausgezeichneter Mineralstofflieferant, also essen Sie einfach öfter mal Hirsebrei, Hirsesalat und Co. Versuchen Sie, sich vegetarisch zu ernähren und auf Wurst und Fleisch zu verzichten. Es gibt auch sehr gute Goldhirsekapseln. Eine Dysbalance im Darm kann ebenfalls Haarausfall begünstigen. Daher ist es sinnvoll eine Kur von 8 Wochen mit Bactoflor zu machen, Einnahme wie auf Packungsanweisung beschrieben steht, so hat der Darm die Chance wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Ebenfalls möglich wäre eine kurmäßig Einnahme von Pro Biocult Kapseln. Eine gesunde und ausgewogene Darmflora ist sehr wichtig, da nur so Vitamine und Mineralstoffe vom Körper aufgenommen werden können.

Spagyrik bei Haarausfall

Das spagyrische Mittel Cri-regen spag. (Fa. Pekana) hilft sehr gut bei frühem Haarausfall, baldigem Ergrauen. Die Einnahme sollte mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.

Natürliche Haarpflege bei Haarausfall

Wichtig ist das bei Haarausfall sehr schonende Produkte zur Haarwäsche benutzt werden. Gute Erfolge lassen sich mit Mineralerdeshampoo erzielen. Waschaktive, indische Mineral- und Lavaerden nehmen besonders Fette auf und regulieren ihre natürliche Produktion. Auch das Eliah Sahil Trockenshampoo kräftigt die Haarwurzeln, beugt Haarausfall vor und sorgt für einen seidigen Glanz, ganz ohne Chemie. Das Schöneberger Schoenenberger Anti-Aging Shampoo enthält Bio-Coffein und unterstützt das Haarwachstum und beugt Haarausfall in den Wechseljahren vor. Allgemein sollten Sie bei Haarausfall darauf achten, dass Ihre Haarpflege keine Tenside, keinen Alkohol, keine Silikone und keine chemischen Konservierungsstoffe enthalten sollte.

Kopfmassage bei Haarausfall

Eine Kopfmassage durchgeführt mit Johanniskrautöl, Jojobaöl oder süßem Mandelöl fördert das gesunde Haarwachstum. Zur täglichen Haarpflege empfehlen wir Sanoll Shampoos, diese sind rein natürlich und sogar bei sehr empfindlichem Haar geeignet. Die wertvollen Inhaltsstoffe, besonders die Naturmolke stärken das Haar und unterstützen seine Regenerationsfähigkeit.

Bücherliste zum Thema "Haarausfall":

- Haarausfall natürlich heilen
- Nie mehr Haarausfall
- Haare können wieder wachsen
- Wirksame Hilfe bei Haarausfall
- Gesundheit durch Entschlackung
- Zivilisatoselos
- Basische Kost aus der Küche der Natur
- Die 12 Salze des Lebens
- Ein Kurs in Selbstmitgefühl


Weitere Themen:

Cystitis
Blasenerkrankungen
Blase und Nieren
Sauerstoff nach Ardenne
Vega-Test
Galgant
Sternanis
Ingwer
Verstopfung bei Kleinkindern
Wunder Babypo
Schüßler-Salze in der Kinderheilkunde
Stärkung der Abwehrkräfte


©Das Gesundheitsportal

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------