Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Feng Shui
Feng Shui

 

Schläft Ihr Kind keine Nacht wirklich durch? - Oder erwachen Sie selbst jeden Morgen unausgeschlafen und gerädert?

Im klassischen Feng Shui kommen wir der Schlaflosigkeit auf der Spur:
Erlauben Sie mir einen Blick in Ihr Schlafzimmer...

Das Bett steht in der „falschen“ Richtung
Vergessen Sie alles, was Sie über die „richtige“ Ausrichtung von Betten gehört haben. Es gibt keine allgemeingültige „richtige“ Ausrichtung! Die- nennen wir sie „gesunde“- Ausrichtung eines jeden Bettes ist abhängig von einer ganz persönlichen Kua Zahl seines Benutzers (wird aus dem Geburtsdatum errechnet). Da kann es schon mal vorkommen, dass ein Paar besser in getrennten Betten schläft! Da jeder seine eigene Richtung benötigt.

Büchertipp: Wohnen mit Feng Shui

Störfelder in der Nähe des Bettes
Ein Fernseher, PC oder Radiowecker beeinträchtigen den tiefen Schlaf. Sie legen sich sozusagen jede Nacht in einer Elektrosmogwelle nieder und rauben sich damit jegliche Möglichkeit zur Erholung. Das gilt auch- oder insbesondere - für die beliebten Babyphones. Babies schlafen besser in der Nähe der Eltern . Schließlich haben sie monatelang in einer „warmen Höhle“ verbracht, umgeben von Herztönen und anderen liebgewonnenen Geräuschen. Erst allmählich begreifen sie, dass sie jetzt auf sich selbst gestellt sein werden. Auch unter dem Bett sollte sich die Chi Energie frei bewegen können. Kartons, Rollschubläden usw. gehören da nicht hin! - Das gilt auch für die Spielzeugkisten.

Matratzenschoner aus Plastik
„Wie man sich bettet, so liegt man.“ Ein Spruch der uns allen bekannt ist. Diese Plastikfolien fördern ein feucht-warmes Milieu im Bett. Das Kind erwacht, weil es schwitzt, und kann in dieser Bett-Sauna nicht mehr einschlafen. Der Schlafanzug selbst sollte daher möglichst aus Naturfasern sein (Baumwolle oder Seide). Nur diese Fasern nehmen Feuchtigkeit auf, ohne sich selbst feucht anzufühlen. Auch die scheinbar bequemen Schlafsäcke für Kinder bergen ihre Tücken: in der Homöopathie unterteilt man die Menschen- unter anderem - in „Warm“ - und „Kalt“fühler (übrigens ein wichtiges Indiz um das richtige Mittel zu finden!) Es gibt sogar Menschen, die tagsüber kalte Füße haben, morgens jedoch mit warmen Füßen erwachen, weil ihre Blutzirkulation besser unter einer Daunenbettdecke im Liegen funktioniert.... für ein Kind mit von Natur aus warmen Füßen ist es also eine Qual, die Nacht in einem Schlafsack zu verbringen, ohne die Möglichkeit zu haben, die Füße aus der Bettdecke herausstrecken zu können. Auch dies kann der Grund für eine gestörte Nachtruhe sein.

Büchertipp: Feng Shui - Gegen das Gerümpel des Alltags

Armbanduhren
Viele Erwachsene sowie Kinder schlafen mit der Uhr am Handgelenk. Besonders wenn es sich dabei um Quarzarmbanduhren handelt, ist Vorsicht geboten. Sie senden nicht nur tagsüber Impulse die vom Körper aufgenommen werden, auch nachts sind sie Rhythmusgeber für den Puls.

„Fliegende Sterne“ - eine besondere Zeitqualität
Die Berechnung dieser Zeitqualität im klassischen Feng Shui ist sehr umfangreich und bedingt genaue Messungen, daher wird sie von vielen Beratern außer Acht gelassen. Eine negative Zeitqualität kann jedoch auch die Ursache für eine plötzliche Schlaflosigkeit sein, die auch mit medikamentöser Behandlung nicht zu beheben ist. Sie kann sogar eine Krankheit hervorrufen, die obgleich organisch nicht sichtbar, den Betroffenen erheblich quält.

In Hongkong ruft man daher spätestens bei Einzug in eine neue Wohnung den Feng Shui Berater zu Hilfe, wenns darum geht, das Schlafzimmer - den Erholungsraum- zu bestimmen.

Büchertipp: Feng Shui - Leben und Wohnen in Harmonie

Moderne „Giftpfeile“
Dazu gehören Laternenmasten vor dem Schlafzimmerfenster oder Handymasten auf dem Dach des Nachbarhauses. Natürlich kann man die Rollos herunterlassen oder die Vorhänge zuziehen - damit ist die negative Auswirkung aber nicht aufgehoben! Im Feng Shui empfiehlt man sogenannte „Pakua-Spiegel“ als wirkungsvolle Abhilfe: eine nach außen gewölbte (wichtig, um die aufgefangenen Energien in viele Richtungen abzuleiten!) Spiegelfläche umgeben von einer sehr alten Zeichenabfolge aus dem I-Ging. Achtung: bei einer konkaven Spiegelfläche die aufgefangenen Energien gebündelt anstatt gestreut, ein klassischer Spiegel „spiegelt“ die Energien eben nur. Der Pakua-Spiegel sollte nur im Außenbereich verwendet werden: für den Innenbereich sind die Energien, die er aufwirbelt, zu stark.

Allein die Beherzigung dieser Tipps sorgt bereits für ein gesundes Klima und gute Energien in Ihrem Schlafzimmer bzw. Kinderzimmer. Für weitere Informationen oder eine Fengshui Beratung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Als Heilpraktikerin verbinde ich in meiner Arbeit die klassische Homöopathie mit Feng Shui. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sich beide Energiearbeiten bedingen: das richtig gewählte homöopathische Mittel hat sich oft als unwirksam gezeigt, wenn das energetische Umfeld (Wohnung, Schlafzimmer) disharmonisch war.


Büchertipp: Lebensträumen Raum geben

© Praxis für klassische Homöopathie
Heilpraktikerin
Frau Regina Testor-Nusser
Sulzweg 3
81827 München
Telefon: (089) 23709918
E-Mail: mail@natur-heilt-kinder.de
Website

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------