Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Farbpunktur nach Mandel
Farbpunktur nach Mandel

 

Die Farbpunktur ist eine ganzheitliche Therapieform, bei der mittels Kaltlicht farbige Frequenzen auf bestimmte Akupunkturpunkte bzw. Zonen appliziert werden. Die Information der entsprechenden Lichtschwingung setzt regulierende Impulse frei, die sowohl Körper, Geist und Seele beeinflussen. Die Therapie mit Farben beruht auf dem Ausgleich von Disharmonien auf der energetischen und auf der informativen Ebene. Die Farbpunktur ist auch deshalb von Bedeutung, weil die Verständigung der Zellen miteinander mittels Licht erfolgt.

Die Farbpunktur lässt sich bei nahezu allen Krankheiten anwenden, teilweise als Kombination mit anderen ganzheitlichen Methoden.
In der esogetischen Medizin werden mittels der Kirlianfotografie die Hintergründe von Beschwerden und Krankheiten ermittelt. Dann kann aus der Vielfalt der Möglichkeiten eine Farbpunktur-Therapie ausgewählt werden, um mit einem anschließenden Kirlianbild die Reaktion zu verdeutlichen. Die heutige Farbpunktur hat das Ziel, auf den gesamten Menschen Einfluss zu nehmen, und nicht ein Organ oder ein Symptom zu behandeln. So kann der Therapeut z.B. mit Steuerungstherapien, Konfliktlösungen, pränatalen Therapien , um nur einige zu nennen, die Patienten behandeln. Damit werden Ursachen behandelt und ein Schritt zur Veränderung des Einzelnen eingeleitet.

Die Farbpunktur wird heute in 20 verschiedenen Ländern als sanfte und nebenwirkungsfreie Methode eingesetzt, besonders bei Kindern ist sie sehr beliebt. Natürlich lässt sich die Farbpunktur auch als Vorsorge, als Gesunderhaltung oder als Bewusstseinserweiterung anwenden.

 


Farbwirkungen:

Rot: vertritt das cholerische Temperament. Rot gilt als Farbe des Lebens, der glühenden Sonne und des Feuers. Liebe und Freude, Wut und Zorn sind die polaren Größen der roten Farbe. Rot gilt als Farbe des Herzens und der Lunge. Deshalb erhöht Rot den Puls, den Blutdruck und die Atemfrequenz. Rot fördert die Durchblutung und wird als „warme“ Farbe vor allem bei nichtentzündlichen Prozessen angewandt. Zur Hautstraffung, hilft bei Akne und Ekzemen.


Orange: ist die Farbe der Heiterkeit und des Frohsinns. Herzenswärme und Herzensgüte sind dem Orange zugeordnet. In der therapeutischen Anwendung sind es besonders die psychischen Erkrankungen, bei denen man Orange einsetzt. Dauernde Müdigkeit und Lustlosigkeit können durch Orange-Bestrahlung aufgehoben werden. Orange steigert unwillkürlich den Ehrgeiz des Menschen. Orange fördert die Verjüngung der Haut und lässt das Gesicht strahlen. Wirkt gegen Falten und Schwangerschaftsstreifen.


Gelb: vertritt das sanguinische Temperament. Gelb ist das Symbol der im Zenit stehenden Sonne. In der Farbpsychologie steht Gelb für losgelöste Heiterkeit. Gelb ist die Farbe des Verdauungstraktes und des Drüsen-, Hormon- und Lymphsystems. Es gilt als Farbe des linken Gehirns und damit des Intellekts. Gelb ist indiziert bei schlaffer Haut.


Grün: vertritt das phlegmatische Temperament. Grün gilt als neutraler Faktor. Es hat harmonisierende, ausgleichende Wirkung. Grün ist die Farbe der Konzentration und steht für genaue Kontrolle, exakte Analyse, konsequente Logik, sowie für das Registrieren und Erinnern. Grün ist die wichtigste Farbe, um auf den Stoffwechsel einzuwirken. Gleichzeitig unterstützt die Farbe Grün die Entgiftung und Harmonisierung der Haut und festigt das Bindegewebe

Blau: die Farbe der Ruhe und Unendlichkeit, vertritt das melancholische Temperament. Blau bringt tiefe Beruhigung und Entkrampfung. Es wirkt desinfizierend und abschwellend. Blau kann Spasmen lösen (Migräne) und die Schlafbereitschaft fördern. Blau beruhigt die Haut und ist angezeigt bei Couperose, Talgdrüsen und Warzen.


Violett: gilt als Farbe der Emotion und des rechten Gehirns- damit also als meditative Farbe. Ein Hauch von Magie und Zauberei haftet dieser Farbe an. Violett kann zur tiefen seelischen Befreiung führen. Intuition und Imagination werden verstärkt. Violett kann als Regulator der Schnittstelle von Psyche und Körper gesehen werden. Violett wirkt auf das Immunsystem, fördert die Faltenglättung und hilft bei Gewebedeformation, Cellulite und Narben.



Die Seele-Geist-Farben:

Türkis: stellt die verbindende Größe zwischen den äußeren und inneren Aspekten unseres Lebens dar. Innerhalb der Doppelfunktion des Seelenprinzips (außen= Körper, innen= Geist) wandelt sich das Türkis. So hat die Außenbeziehung eine dunklere Farbe als die des Innenbezugs. Dabei sind im Äußeren = Dunkeltürkis die psychischen Symptome, die sich mitunter in extremer Form mitteilen können, zu finden. Die Farbe Helltürkis ist den Seele-Geist-Farben zugeordnet. Helltürkis als farbliche Entsprechung des „inneren Teils“ bezieht sich auf Blockierungen, welche im Tiefenbewusstsein den Menschen in die Starre oder Stase- zum Beispiel in die Depression- treiben. Türkis ist die Hauptfarbe der Haut.

Lichtgrün: ist die Farbe der reinen Güte, die nicht nach Gegengaben fragt. Hier findet ein Aufstieg vom triebhaft- irdischen Grün zum triebsicheren reinen Gelbgrün statt. Diese Farbe steht für unbegrenzte Sicherheit und Ruhe. Allgemein ist sie der rechten Körperhälfte zugeordnet.

Purpur: hier liegt die Macht über die Gedanken verborgen. Als Farbe der reinen Menschlichkeit und als Farbe, welche die Macht über das Blut hat, bedeutet sie die Transparenz der höchsten Kristallisationskraft. Als geistige komplementäre Farbe zu Lichtgrün ist sie der Indikator des absolut inneren Wesens. Im Purpur erfolgen Reaktionen auf äußere Einflüsse, die jedoch stets im innigen Einverständnis mit dem tiefsten Wesenskern stehen.

Rosé: symbolisiert den Anfang. Rosé kann hilfreich sein, einen neuen Beginn im Leben zu finden. Bevor der Aufstieg des Lebens aus dem absolut Stofflichen, Dunklen über die vielen verschiedenen Graustufen im Reinen, Weißen seine Erfüllung findet, ergibt sich aus der Rot-Gelb-Seite der Hauch des Rosé.

Infrarot: ist in erster Linie dem Körper zugeordnet. Die Qualität der Infrarot-Strahlung in Verbindung mit bestimmten Reflexzonen des Körpers bewirkt eine effektive, nebenwirkungsfreie Schmerztherapie.

Ultraviolett: UV-Licht besitzt eine höhere Energie als sichtbares Licht und spricht vor allem unser Unbewusstes, die geistige Ebene, an. Deshalb wird Ultraviolett-Punkttherapie überall dort eingesetzt, wo eine Tiefenwirkung angestrebt wird.

 


© Frau Martina Mandel, Heilpraktikerin, Hebelstr. 4, 69190 Walldorf,
Tel. 06227 / 891346, Naturheilpraxis-Mandel@t-online.de

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------