Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Stimmungsschwankungen in den Wechseljahren
Stimmungsschwankungen in den Wechseljahren

Traurigkeit, Lustlosigkeit und leichte Depressionen sind in den Wechseljahren nicht ungewöhnlich. Sind doch die Wechseljahre eine Zeit der Wandlung. „Alles in uns und um uns wandelt sich. Wir verabschieden die Fruchtbarkeit und die Jugendlichkeit. Wie jede Wandlung, kann auch dieser neue Anfang schmerzen. Altes fällt ab, Neues beginnt zu wachsen. Doch alles braucht seine Zeit.“ Viele sanfte Mittel und Methoden können helfen, das Tal der Traurigkeit zu durchschreiten. Wichtig ist es, dass Sie sich nicht vergraben, gehen Sie nach draußen, leichte sportliche Aktivitäten wie z.B. Walking, Spazierengehen oder Fahrrad fahren sind geeignet. Schön ist es, wenn Sie einen Hund haben oder einen ausleihen können, dann ist der Spaziergang doppelt so schön und man findet schnell Gespräch. Tanzen, vielleicht sogar Bauchtanz, macht Spaß und Sie kommen unter Leute. Frische Luft und die Sonne können die Traurigkeit vertreiben. Probieren Sie es aus.

Folgende Teekräuter eignen sich, entweder einzeln oder als Teemischung: Melisse, Johanniskraut, Passionsblume, Baldrian, Rosmarin, Basilikum, Salbei. Eine Teemischung sollte nich länger als 4 Wochen getrunken werden, dann muss die Mischung oder das Kraut gewechselt werden. Haustees wie Lapacho oder Rooisbush können täglich getrunken werden.Ebenfalls empfehlenswert ist der Wechseljahretee II der Fa. Herbaria. Hier sind alle wichtigen Kräuter wie Frauenmantel, Johanniskraut, Melisse, Rotklee usw. enthalten.

Büchertipp: Versäume nicht Dein Leben

Die sanfte Bachblütentherapie eignet sich sehr gut, gerade für die sensible Frau, da ohne große Nebenwirkungen, behandelt werden kann und die Erfolge sehr schnell deutlich werden. Die Bachblüten regen die Frau an, über die Situation nachzudenken, neue Wege und Möglichkeiten zu entdecken und für sich selbst Ihren Weg zu gehen.

Die bekanntesten Bachblüten bei Traurigkeit und depressiven Verstimmungen sind:
  • Crab Apple
  • Oak
  • Star of Bethlehem
  • Elm
  • Sweet Chestnut
  • Pine
  • Larch
  • Mimulus
  • Olive
  • Aspen
  • White Chestnut




Dieser Spruch zeigt sehr deutlich auf, dass das Poisitive stärker als das Negative ist und das Freude und Glück stärker sind als Traurigkeit. Lassen Sie sich die positiven Seiten Ihres Lebens bewusst werden.


Aus der Sparte Aromatherapie, die viele von Ihnen schon kennen, werden folgende ätherische Öle vorgeschlagen:

Depressionen:
  • Zitrone
  • Bergamotte
  • Basilikum
  • Rose
  • Jasmin
  • Benzone Siam
  • Lavendel
Trauer:
  • Eisenkraut
  • Majoran
  • Melisse
  • Petitgrain


Wie können die ätherischen Öle angewendet werden? Die bekannteste Anwendung ist die in der Duftlampe. Einzeln oder als Mischung entfalten die Duftstoffe Ihre Wirkung, Ihre Stimmung wird sich verbessern, die trüben Gedanken verschwinden. Wählen Sie einfach das ätherische Öl aus, das Ihnenpersönlich am besten gefällt. Ebenfalls denkbar ist die Anwendung in einem Körperöl oder in einem Duftbad. Bitte beachten Sie folgendes: jedes ätherische Öl sollte getestet werden, ob es möglicherweise eine Allergie hervorruft, ätherische Öle dürfen nicht pur am Körper angewendet werden, sondern immer in einem Trägeröl (z.B. Mandelöl) verdünnt, für das Duftbad sind folgende Trägerstoffe möglich (Honig, Sahne, Totes Meer Salz).

Büchertipp: Grenzen setzen - Grenzen achten

Heilpraktikerinnen haben uns noch einige Ihrer Behandlungsmethoden verraten, die in ihren Praxen zum Erfolg geführt haben. Wichtig sind die folgenden Vitamine und Mineralstoffe: Zink, Vitamin-B-Komplex, Calcium. Eine ausgewogene Ernährung, mit vielen frischen Zutaten, fleischarm, fettarm, reich an Gemüse und Obst. Die Homöopathie ist sehr hilfreich, hierzu ist aber eine ausführliche Anamnese bei einem Homöopathen wichtig. Freifrau von Guttenberg erzielt gute Erfolge mit Akupunktur bei Stimmungsschwankungen. Die Akupunktur muss wöchentlich gemacht werden, 10 Sitzungen sind das Minimum. Der Erfolg spricht für sich und die gute Stimmung hält an. Stimmungsschwankungen lassen sich sehr gut mit natürlichen Mitteln behandeln, finden Sie den für Sie richtigen Weg! Finden Sie wieder Gelassenheit und Freude im Leben. Vieles kann neu entdeckt werden, es eröffnen sich neue Chancen.


Viele Heilpraktiker haben gute Erfolge mit Lasea erzielt. Einem Präparat mit Lavendelöl. Lasea kann bei innerer Unruhe, Angstzuständen, Gedankenkreisen und Schlafstörungen wirkungsvoll eingesetzt werden. Denn bei vielen traurigen Menschen kommen häufig auch Schlafstörungen und Gedankenkreisen hinzu. Hier kann Lasea helfen neue Wege zu beschreiten. Wenn Sie sich sehr schwach fühlen stärkt Schlehenelixier der Fa. Weleda Ihr Allgemeinbefinden und Ihre Kräfte. Wenn Sie gerne ein Präparat aus der anthroposophischen Medizin versuchen möchten, können Sie Aurum/Apis Regina comp. Globuli ausprobieren. Aus dem Bereich der Spagyrik
kann Lavandula comp. (Fa. Spagyros) ausprobiert werden, dieses Produkt wird
direkt in den Mund gesprüht (2 x täglich 3 Sprühstöße). Lavandula comp. Fa.
Spagyros wirkt angstlösend, ausgleichend und beruhigend. Wenn Ihnen die
Niedergeschlagenheit und die Traurigkeit auf den Magen schlägt, dann empfehlen
sich Gentiana Magen Globuli Fa. Wala, sie wirken sanft regulierend und unterstützen
eine gesunde Verdauung.

Büchertipp: Die Liebe ist das Allerwichtigste

Vertrauen in die eigene Kraft und den eigenen Körper ist von großer Wichtigkeit. Ohne Vertrauen kann nichts wachsen. Nur wenn Sie Ihrem eigenen Lebensweg, Ihren eigenen Träumen, Visionen und Vorstellungen vertrauen, können Sie sich weiterentwickeln. Blockaden und negative Glaubenssätze hindern Sie auf Ihrem Weg. Wenn Sie unter negativen Glaubenssätzen (wie z.B. "Ich habe einfach nie Glück" u.ä.) leiden, kann Ihnen EFT helfen. Dies ist eine Art Klopfakupressur, die Ihnen helfen wird, Blockaden zu lösen. Fokossieren Sie sich auf Ihre eigenen Stärken, Fähigkeiten, Talente, dass ist sehr wichtig. Heute beschäftigen sich viele Menschen nur noch mit negativen Dingen, mit Ihren Schwächen, mit Ihren Problemen usw., darüber verlieren sie aber den Blick für das Gute im Leben!

Büchertipp: Burnout - und dann?

Chronische Überlastung führt zu Überforderung, irgendwann stellt sich das Gefühl ein, sich wie ein Hamster im Hamsterrad zu fühlen. Das Lebensglück schwindet, es kann zum Burn-Out kommen. Das Leben ist dynamisch und sollte aus einem ausgewogenen Rhythmus von Arbeit und Ruhepausen bestehen. Bemühen Sie sich, genügend Zeit für sich selbst zu haben, Oasen der Stille bzw. zurückziehen an Orte der Ruhe. Begeben Sie sich auf die Suche nach dem Lebensinn. Was macht das Leben für Sie aus? Was ist Ihnen im Leben wichtig? Wie möchten Sie Ihr Leben gestalten? Schaffen Sie Platz für Neues, lösen Sie Blockaden auf z.B. mit EFT, BSFF, Arbeit am inneren Kind usw. Neue Handlungsmuster bzw. positive Glaubensätze helfen Ihnen sich auf das Positive zu konzentrieren. Manchmal ist es wichtig, dass Sie sich Hilfe von außen suchen, z.B. ein Gesprächstherapeut, was viele nicht wissen, oft kann auch die Körperpsychotherapie sehr gut helfen. Da das Leben sich ständig verändert, ist das Leben sehr dynamisch und Sie müssen Ihren ganz persönlichen Weg finden.

Büchertipp: Was uns wirklich trägt: Über gelingendes Leben

Bitte beachten Sie, bei schweren Depressionen und Stimmungsschwankungen sollten Sie immer einen Arzt zu Rate ziehen und ggf. eine Behandlung beginnen!


Gedankensplitter zum Nachdenken:

Angst klopfte an der Tür, Vertrauen öffnete und niemand war da!


Es gibt soviele Gründe, alles beim Alten zu lassen und nur einen einzigen, doch endlich etwas zu verändern: Du hälst es einfach nicht mehr aus!
- Hans Curt Flemming -




Weitere Themen:

Scheidentrockenheit
Hitzewallungen
Herzbeschwerden in den Wechseljahren
Rotklee
Olivenöl für Ihre Gesundheit
Antriebslosigkeit in den Wechseljahren



© Das Gesundheitsportal

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------