Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Bindegewebsschwäche
Bindegewebsschwäche

 


Besonders Frauen leiden häufig unter Bindegewebsschwäche. Diese kann genetisch bedingt sein, aber auch durch Schwangerschaften, falsche Ernährung, Übersäuerung, wenig Bewegung, Medikamenteneinnahme, Erkrankungen usw. entstehen. Es gibt in der naturheilkundlich orientierten Medizin viele Möglichkeiten, die Bindegewebsschwäche zu lindern und manchmal sogar völlig zu heilen.

Schüßler-Salze gegen Bindegewebsschwäche

Schüßler-Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum D 6
Schüßler-Salz Nr. 2 Calcium Phosphoricum D 12
Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea D 12

Die Salze mehrmals täglich lutschen. Die Kur sollte über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Ebenfalls in Frage kommen die biochemischen Salben. Salbe Nr. 11 Silicea mehrmals täglich auf die Bauchdecke und auf die Oberschenkel einreiben, Salbe Nr. 11 strafft das Bindegewebe. -> Büchertipp: Die 12 Salze des Lebens

Kieselerde bei Bindegewebsschwäche

Sehr wichtig für das Bindegewebe ist Silicea (Kieselsäure), diese findet sich in Kieselsäurekapseln oder in homöopathischen Komplexmitteln wie z.B. Silicea Pentarkan oder Metasilicea Fa. Meta-Fackler wieder. Zinnkrautsaft oder Zinnkrauttee sind reich an Kieselsäure und werden daher von Naturheilkundlerinnen gerne angewendet z.B. als Sitzbäder oder Trinkkur. Beliebt sind auch Wickel mit Zinnkrautsaft oder Zinnkrauttee, die 2 x wöchentlich angewendet werden. Von der Fa. Arya Laya gibt es ein Zinnkrautöl Bad, welches sehr gut bei Cellulite und Bindegewebsschwäche hilft. 1 Bad wöchentlich reicht aus, am besten als Kur über 3 Monate.

Avocadoöl und Sanddorn bei Bindegewebsschwäche

Um betroffene Stellen am Bauch zu behandeln, empfehlen wir Avocadoöl. Es hat straffende Eigenschaften, ist hautverträglich und kann mehrmals täglich angewendet werden. Zudem hat es auch einen regenerierenden Effekt auf die Haut. Wichtig ist eine Vitamin C reiche Ernährung oder geben Sie morgens 1 EL Sanddornelixier in Ihr Müsli oder Joghurt. Sanddorn ist reich an natürlichem Vitamin C und stärkt zusätzlich das Immunsystem.

Büchertipp: Yin Yoga

Schwaches Bindegewebe durch Übersäuerung


Sollten Sie übersäuert sein, empfiehlt sich eine Entsäuerungskur mit Wurzelkraft und wöchentlich 2 Basenbädern! Basenbäder haben eine pH-Wert von bis zu 8,5 im Badewasser und tragen dazu bei, dass der Körper überschüssige Säuren und Schlacken ausscheidet. Zudem werden durch die basischen Bäder die Nieren und die Lymphe entlastet. Gerade auch während der Wechseljahre sind Basenbäder sehr hilfreich, da der reinigende Effekt der Menstruation fehlt. Wunderbar wirken auch basische Fußbäder, für alle Menschen die wenig Zeit zum Baden haben oder keine Badewanne besitzen. Auch über die Füße können Schlackstoffe und Säuren ausgeschieden werden.

Massagen und Bewegungstherapien bei Bindegewebsschwäche

Bürstenmassagen, Bindegewebsmassagen oder ayurvedische Massagen oder Garshan-Massagen helfen Ihnen sich gut zu fühlen und straffen das Gewebe. Bewegungstherapien sind nutzbringend. Wir empfehlen Pilates, Qi Gong oder Yoga für Frauen. Wichtig ist, dass Sie regelmäßig üben und nicht die Lust verlieren. Nordic Walking, Walking und Fahrradfahren machen viel Spaß und helfen ebenfalls sehr gut. Wichtig bei allen Tipps und Ratschlägen ist, dass Sie für sich das Geeignete finden und sich und Ihrem Körper Zeit geben. Gerade naturheilkundliche Maßnahmen wirken nicht von heute auf morgen. Immer öfter haben uns Leserinnen von der CMD Mineral Peeling Creme mit Rügener Dreikronenkreide berichtet. Die Wirkung ist erstaunlich, die Peelingcreme hilft unterstützend bei Orangenhaut und schwachem Bindegewebe, besonders im Oberschenkelbereich. Sie fördert die Zellerneuerung und entfernt sanft alte Hautschuppen und verbessert zudem noch die Durchblutung. 1 x wöchentlich angewendet über einen längeren Zeitraum, dass ist wichtig, kann sie die Haut deutlich straffen und stärken.

Schönheitstipp: Basischer Wickel

Sie benötigen 3 EL Basisches Badesalz und 2 Liter Wasser!
Weichen Sie Bandagen im Basenbad ein 20 Minuten ein!
Ausdrücken und um die betroffenen Stellen wickeln.
Dauer der Anwendung: zirka 30 - 40 Minuten
Danach unbedingt nachruhen!

Der Basische Wickel hilft bei schwachem Bindegewebe, Cellulite, befreit den Körper von überschüssiger Säure und kräftigt das Gewebe. Am besten 1 Wickel pro Woche machen und über einen Zeitraum von drei Monaten.

Büchertipp: Bodybliss


Weitere Themen:

Sodbrennen in der Schwangerschaft
Übelkeit in der Schwangerschaft
Cranberries - Heilkraft für die Blase
Olivenöl für Ihre Gesundheit
Naturheilkunde bei Nagelpilzen
Bachblüten in den Wechseljahren


Copyright: Das Gesundheitsportal

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------