Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Bachblüten für Tiere
Bachblüten für Tiere

 
Bachblüten sind heute schon allgemein bekannt, besonders die Notfalltropfen für Tiere von Dr. Bach haben die Herzen der deutschen Tierhalter erobert, sei es vor Tierarztbesuchen, Unruhezuständen, Nervosität oder unklaren Ängsten. Bachblüten helfen den Tieren sich wohler zu fühlen und Stress besser zu verkraften. Besonders Hunde und Katzen profitieren von Bachblüten. Tiere leiden unter Hektik, Umzügen, neuen Bezugspersonen, Ärger mit Artgenossen und Co. Genau in diesen Fällen können Bachblüten Ihrem Tier helfen, neue Perspektiven zu entwickeln, wieder in Balance zu kommen und Kraft und Energie zu tanken.

Büchertipp: Das Bachblütenbuch für Hunde

Im Folgenden möchten wir die 38 Bachblüten kurz umreißen und ihre Anwendung bei Tieren (besonders Hunden und Katzen) vorstellen. Bei allen Unklarheiten und Fragen wenden Sie sich immer an einen qualifizierten Bachblütenberater, der Ihnen helfen kann, das individuelle Problem bei Ihrem Haustier zu finden.

Die 38 Bachblüten


Nr. 1 Agrimony – Tier hat Angst vor Ablehnung, daher hohe innere Anspannung
Nr. 2 Aspen – Tier hat unklare Ängste
Nr. 3 Beech – Tier hat einen hohen Anspruch an sich selbst und möchte alles richtig machen
Nr. 4 Centaury – Tier ist unterwürfig und sehr nachgiebig
Nr. 5 Cerato – Tier kann sich schlecht entscheiden
Nr. 6 Cherry Plum – Tier leidet unter Panikgefühlen
Nr. 7 Chicory – Tier sorgt sich um das Wohl von Herrchen oder Frauchen
Nr. 8 Clematis – Tier hat kein Interesse an der Gegenwart und ist teilnahmslos
Nr. 10 Crab Apple – Tier hat ein übersteigertes Sauberkeits- und Kontrollbedürfnis
Nr. 11 Elm – Tier fühlt sich unterfordert
Nr. 12 Gentian – Tier erwartet immer etwas Negatives
Nr. 13 Gorse – Tier hat extreme Verlassenheitsängste
Nr. 14 Heather – Tier leidet unter Einsamkeitsgefühlen
Nr. 15 Holly – Tier neigt zu Eifersucht
Nr. 16 Honeysuckle – Tier lebt in der Vergangenheit, leidet unter Verlusten
Nr. 17 Hornbeam – Tier fühlt sich überfordert und erschöpft
Nr. 18 Impatients – Tier ist sehr schnell, legt schnelles Tempo vor, ungeduldig
Nr. 19 Larch – Tier hat wenig Selbstvertrauen
Nr. 20 Mimulus – Tier leidet unter bekannten Ängsten (z.B. vor dem Tierarzt)
Nr. 21 Mustard – Tier ist schwermütig und zeigt depressive Züge
Nr. 22 Oak – Tier setzt sich selbst unter Druck, da hohe Ziele
Nr. 23 Olive – Tier ist erschöpft und benötigt Regeneration
Nr. 24 Pine – Tier wertet sich ab
Nr. 25 Red Chestnut – Tier kann sich nicht abgrenzen
Nr. 26 Rock Rose – Tier leidet unter Panik und hat einen Schock erlitten
Nr. 27 Rock Water – Tier ist sehr diszipliniert und wirkt dadurch starr
Nr. 28 Scleranthus – Tier leidet unter Zerrissenheit und fühlt sich schwach
Nr. 29 Star of Bethlehem – Tier hat ein Trauma erlitten
Nr. 30 Sweet Chestnut – Tier ist traurig, hat Verlust erlitten
Nr. 31 Vervain – Tier neigt zu hektischem und überaktivem Verhalten
Nr. 32 Vine – Tier ist sehr dominant
Nr. 33 Walnut – Tier fehlt das Durchhaltevermögen, wird schnell abgelenkt
Nr. 34 Water Violet – Tier bleibt immer auf Abstand
Nr. 35 White Chestnut – Tier leidet unter Konzentrationsstörungen
Nr. 36 Wild Oat – Tier ist chronisch unzufrieden
Nr. 37 Wild Rose – Tier fühlt sich träge und ist motivationslos
Nr. 38 Willow – Tier ist unzufrieden und innerlich erregt

Katzen sind bekannt dafür ausgewählte Feinschmecker zu sein und auf ein anderes Futter mit schlagartiger Appetitlosigkeit zu reagieren. Möchte der Besitzer sein Tier auf biologische artgerechte Rohfütterung umstellen, sie also barfen oder muss wegen einer krankheitsbedingten Diät auf ein anderes Futter umgestellt werden kann beispielsweise Rock Water der Katze helfen sich an das Futter zu gewöhnen. Auch bei Katzen die plötzlich ihr Lieblingsfutter verweigern kann Olive, Walnut oder Wild Oat unterstützend dem Futter beigegeben werden.

Tiere sind Individuen, nicht jedes Tier fühlt dasselbe, es ist immer eine Gratwanderung, die richtige Bachblütenmischung für ein Tier zu finden. Wichtig ist, dass Sie auf Ihre Intuition hören, Ihr Tier genau beobachten und über einige Tage Tagebuch führen und aufschreiben, was Ihnen besonders an Ihrem Tier auffällt, dann fällt es Ihnen auch leichter, die geeigneten Bachblüten herauszufinden.

Büchertipp: Bachblüten für Katzen

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------