Gesundheitsportal
letzte Änderung:
14.01.2017

Akupunktur
Akupunktur

 


Akupunktur ist eine Therapie, die den menschlichen Organismus, im Gegensatz zur westlich, europäischen Denkweise als ein Ganzes betrachtet, der durch das Wechselspiel seiner Beziehung und Verflechtung mit seiner Umwelt, ständig in Veränderung begriffen ist.
Die traditionelle chinesische Medizin definiert den Körper als ein System von ineinander greifenden Regelkreisen, deren Funktionieren und innere Balance ebenso mit dem Informationsfluß seines ihn umgebenden Lebensraum vernetzt ist. Die Gesamtheit des Organismus wird dabei als exaktes Detail von allem Lebendigen definiert.

Das moderne holographische Weltbild und die moderne Physik bestätigen heute diese in 5000 Jhr. empirisch entwickelte Betrachtungsweise der vitalenergetischen Ebene menschlichen Seins. Der Mensch, wie die chinesische Philosophie definierte, ist in das Spannungsfeld von Himmel und Erde eingebunden. In die Polarität zweier so unterschiedlicher aber sich notwendig ergänzenden Energien. Zwischen der sog. Yang Energie des Himmels und der Yin Energie der Erde. Diese beiden großen unterschiedlichen Kräfte durchströmen unseren Körper, um hier in die Regulation eben solcher vitalenergetischen Yang oder Yin Steuerung miteinzufließen. Wie wir heute wissen, regeln der sog. Sympatikus und Vagus die antagonistischen Nervenimpulse unseres Köpers, die Balance zwischen Aktio und Reaktion. So könnte man den Sympatikus dem Yang und den Vagus mit dem Yin vergleichen.

Büchertipp: Das Buch der chinesischen Heilkunst

Diese unterschiedlichen Kräfte Yang und Yin, durchlaufen den Köper innerhalb eines Tages. Sie fließen in entsprechenden Bahnen, den Meridianen wie die traditionelle chinesische Medizin sie nannte. Zunächst an der Oberfläche, um dann in die Tiefe des Körper bis zu den Organen einzutauchen, um wieder an die Oberfläche zu gelangen. Die energetischen Kräfte, die der Körper für seine Stoffwechselvorgänge, für seine Energiegewinnung, für sein Immunsystem und seine Aktivitäten benötigt, werden entsprechend ihrer energetischen Qualität, Yang -Qi und Yin-Qi und Wei- Qi unterteilt. Qi ist die Bezeichnung für Energie. Wie es die Physik, wie Heisenberg es in seiner Quantenlehre erklärte, wechselt das Yang Qi gleichsam als Quantensprung, vom höheren Potential nach seiner Umlaufzeit in das schwächere des Yin zurück, um wieder im Verlauf des Ansteigens des Yinpotential in das des Yang über zu springen.

Das Yin bringt das Yang hervor und das Yang bewegt das Yin bis es den Quantensprung wieder zum Yang erreicht. Ist dieser harmonische Umlauf nur an einer Stelle des Körpers, in einem Organ nicht gewährleistet, so zieht dies die Disbalance aller Funktionskreise nach sich. Krankheiten nehmen somit auf der energetischen Ebene des Körpers ihren Anfang. Die Aufgabe der Akupunkturtherapie besteht nun darin, den an- und abschwellenden energetischen Fluss der verschiedenen Energiepotentiale wiederherzustellen, d.h. Energiestaus zu lösen, die sich z.B. in Schmerzen darstellen können. Vor wenigen Jahren wurde der medizinische Nobelpreis für die Entdeckung des sog. „elektrostatischen Mikromotor“ in den Mitochondrien den Kraftwerken unserer menschlichen Zelle verliehen.

Dort, bei dem enzymatischen Abbau von Nahrungsmolekülen, wird die physikalische Rotation durch zwei sog. „Mikromotoren“ betrieben. Sie drehen sich in entgegengesetzter Richtung, entsprechend der unterschiedlichen Körperimpulse bei diesem Vorgang. Einerseits die Energiegewinnung für den Körper bei Belastung zu erhöhen, oder entsprechend des körperlichen Ist-Zustanden zu bremsen. Diese Mikromotoren vertreten beide Aspekte Yin und Yang in einem gemeinsamen System. Man könnte sie als Bindeglied zwischen der materiellen Ebene des menschlichen Seins und seiner höheren vitalenergetischen Ebene definieren. Bei der Akupunkturtherapie wird mit einem Nadelstich in einem bestimmten Punkt auf einem Yin- oder Yangmeridian, ein schwaches elektromagnetisches Signal für den Körper gesetzt, der diese Information in seinen Regelkreisen selbständig verarbeitet. Welche Bedeutung den einzelnen Punkten auf der Körperoberfläche zukommt, wurde durch tausende von Jahren des Praktizierens herausgefunden. Die Akupunkturpunkte sind wahrscheinlich archetypische Reste der langen menschlichen Evolutionsgeschichte.

Ein einziger Nadelstich in die Körperoberfläche, in die Haut, depolarisiert, wie man weiß, dass gesamte elektrostatische Potential des Körpers. Die Akupunktur ist eine sehr differenzierte Therapie, die von der Körperoberfläche her versucht, die energetischen Dissonanzen, sprich Krankheiten über gezielte Steuerung der gestörten oder gestauten Yin oder Yang Kräfte auszugleichen. Das chinesische Denken, konzentriert sich ganz auf die energetische Ebene des Menschen, der Zustand dieser Ebene wird über die schwierige, aber höchst aufschlussreiche Pulstastung ermittelt. Stellvertretend für die 12 Meridiane, mit Yin und Yang Qualität sind für den geübten Therapeuten am Puls tastbar. Das äußeren Erscheinungsbild des ganzen Patienten und das seiner Zunge sind dabei zur richtigen Diagnosestellung ebenso unerlässlich.

Die traditionelle Vorstellungswelt der chinesischen Philosophie, die ihre Bestätigung in der modernen Physik erhält, betrachtet den Menschen als ein sich dynamisch entwickelndes System, vielgestaltig vernetzt in einem inneren und äußeren Kontext. Diesem „System“, sprich menschlicher Körper, kann eine deterministische Denkungsweise, die das Decartsche Prinzip der Trennung von Geist und Materie immer noch als gültig betrachtet, niemals gerecht werden. Welche andere Therapie wird diesem differenzierten „System“ besser gerecht als die Akupunktur.

Büchertipp: Die acht Schätze der chinesischen Heilküche



Akupunktur hilft bei:


- Migräne, Kopfschmerzen, Trigeminusneuralgie
- Schlaflosigkeit, Nervosität, Depressionen
- Bauchschmerzen, Menstruationsbeschwerden, PMS
- Bluthochdruck
- Myome, Endometriose
- Restless-Legs
- Allergien, Bronchitis, Asthma, Erkältung
- Neurodermitis, Urticara, Psoriasis
- bei vielen anderen Krankheiten.

Zum stationären Aufenthalt empfehlen wir die Klinik Silima - eine Klinik die auf die traditionelle chinesische Medizin
spezialisiert ist und von Herrn Dr. Friedl geleitet wird!

© Ines Freifrau von und zu Guttenberg, Heilpraktikerin, Im Kurhaus, Kurhausstraße 35, 97616 Bad Neustadt,
Telefon 09771-6352835, www.guttenberg.de, praxis@guttenberg.de

 
Büchershop
News
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Impressum       Datenschutz         Diese Seite weiterempfehlen                    Sprung nach oben  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------